Gedanken

Ein Auf!

Guten Abend!

Ich darf endlich wieder von einem Launeauf berichten. Nachdem die letzte Zeit eigentlich ein konstantes „Ab“ war, für das es eigentlich gar nicht wirklich konkret einen Grund gegeben hätte, ist das natürlich für mich besonders angenehm.

Irgendwie bin ich ins Grübeln gekommen, diesmal eben wieder in die „bessere“ Richtung. Ich hab mir sehr bewusst gemacht, dass dies nun der erste Zeitpunkt in meinem Leben ist, an dem es überhaupt passt, ein Baby zu bekommen. Natürlich ist es ein wenig schade, dass dieser erste Zeitpunkt gefühlt für mich „erst“ so „spät“ da war, aber so ist es nun mal. Ich bin jetzt 27, und damit definitiv in einem guten Alter. Und das ändert sich auch nicht, selbst wenn wir etwas länger bräuchten. Wenn ich erst mit 29 schwanger werde, ist das eben so.

Selbstverständlich hoffe ich darauf, dass das nicht so lange dauern wird. Denn abgesehen davon, dass, wie schon erwähnt, DIESER Zeitpunkt jetzt einfach perfekt wäre, warte ich ja dennoch sehnsüchtig. Gleichzeitig weiß ich aber ganz sicher, dass mit dem Moment wo ich einen positiven Test in Händen halte, mir völlig egal sein wird wie lange es gedauert hat. Ich würde mich bestimmt nicht mehr freuen, wenn ich nach 2 Monaten schwanger wäre, oder nach 2 Jahren. Dann wird das alles egal sein.

Sehr viel leichter macht mir das das Warten nicht, aber es ist ein guter Gedanke für mich: Nachher wird es unwichtig sein. Und ich weiß auch, dass ich mich ärgern würde, wenn ich diese Wartezeit jetzt eben nicht sinnvoll genützt haben werde, sondern damit zubringe, ungeduldig und unzufrieden zu sein. Ich würde dann bestimmt sagen: Mensch, die Zeit hättest du doch viel besser nützen können für x,y,z…

Eigentlich würde ich das wirklich gerne… Die Zeit jetzt nützen, und genießen. Dinge tun, die nachher nicht mehr so leicht sind. Projekte beginnen. Ich werd mir da mal genauer Gedanken dazu machen, meine Ideen sammeln.
Hat vielleicht jemand von euch (Mamas?) eine Idee, was da definitiv dazu gehört? Spontan fiele mir ein Urlaub… Solche Dinge meine ich halt 😉

.

Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

2 Kommentare zu „Ein Auf!

  1. Ablenken ist beim Hibbeln generell eine sehr gute Idee, denn je mehr man sich darauf versteift & ungeduldig ist, desto weniger klappt es – die Psyche halt, ne? Also unternehme doch am Besten viel mit Freunden, mach Sport oder andere Hobbies usw. In den Urlaub fahren klingt toll! Dafür wirst du nicht mehr so viel Zeit haben, wenn das Baby dann da ist :o)
    Viele liebe Grüße!

  2. Ja, das hab ich mir auch gedacht, was den Urlaub betrifft.. Leider hatten wir heuer schon viele Ausgaben, sodass ich rein nach Vernunft eigentlich erst für nächstes Jahr Urlaub planen würde. Aber vielleicht so einen Kurztripp, mit Zelt und so (DAS ist garantiert mit Baby nix mehr *g*)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s