Gedanken · Kinderwunsch

Philosophiestunde

Achje, mir gehen momentan so viele Dinge durch den Kopf. Eigentlich wäre das ja ein guter Grund, auch viel zu schreiben, aber irgendwie ist es so, dass ich diese Menge an flüchtigen Gedanken gar nicht schnell genug zu „Papier“ bringen kann, denn kaum hätte ich Zeit sie aufzuschreiben sind da so viele andere, dass die von zuvor schon kaum mehr Bedeutung haben. Ich meine, sie haben sie schon, aber ich hab keine Lust mehr mich mit den „alten“ zu beschäftigen und sie aufzuschreiben. Dumm das.

Ich möchte mich trotzdem ein bisschen überwinden, denn sie sind (für mich) alles andere als unwichtig. In den letzten Tagen hat bei mir viel Umdenken stattgefunden. Warum kann ich eigentlich gar nicht so genau sagen, aber ich denke es hängt maßgeblich mit einer Seite (einer von vielen *g*) zusammen, die sich auf homöopathisch-spirituelle Weise mit dem Thema Kinderwunsch auseinander setzt, und wo viele Dinge stehen die mich sehr ins Nachdenken gebracht haben.

Lustigerweise hat mich sogar der Fakt, dass es mich überhaupt eben ins Nachdenken gebracht hat, wieder mehr ins Nachdenken gebracht *lach* – versteht ihr? Ich hätte nicht erwartet, dass es das tut. Ich bin nämlich eigentlich ein sehr rationaler, realistischer, pessimistischer Mensch, der mit beiden Beinen ganz fest am Boden steht, analytisch denkt, Naturwissenschaften toll und Religion ähnlich sieht wie Freud. Jaa.. und dann fesseln mich diese Gedanken. Ich versteh es nicht.

Wenn mans genau nimmt ists mir aber egal, und eigentlich ist mir auch egal, wer diese Gedanken teilt und wer sie blöd findet, solange sie für mich von Nutzen sind. Ja, so egoistisch bin ich, schließlich gehts ja auch um mich (und uns). Oh, damit hab ich ja gleich was vorweg genommen, nämlich, dass es hilft? Achje, jetzt ist die Katze ausm Sack *lach* Ja, mir geht es tatsächlich besser, und ich denke es hängt damit zusammmen wie ich mit meinen Gedanken in letzter Zeit umgegangen bin.

Ob es jetzt irgendeinem Leser, der in ähnlicher Situation ist wie ich, helfen würde, das zu lesen, weiß ich nicht (ist ja jeder anders). Aber ich denke, dass es schade wäre, wenn ich diese positiven Gedanken für mich nicht konservieren würde. Ich weiß, dass ich nicht immer gut denken werde, aber wenn ich einmal weiß wies geht, muss ich mir doch nur beim nächsten Mal wieder vor Augen führen wies beim letzten Mal geklappt hat, und müsste doch wieder funktionieren. Nennt man glaub ich „lernen“, so nen Prozess 🙂

Also, ich werde ein Skriptum für mich basteln, mit all den guten Gedanken, die mich die letzten Tage begleitet haben. Aber ich möchte sie nicht wie Kraut und Rüben runterschreiben, jeder einzelne gibt genug Argumente und Beispiele für einen eigenen Post her. Aufschreiben möchte ich sie aber trotzdem zeitnah (schnell, bevor sie vielleicht weggehen!).

Die einzelnen Posts würd ich aber dann zeitlich versetzt hier online stellen. Warum? Ich nehm mich als Beispiel – ich mag Blogs, auf denen sich so 1-2 mal die Woche was tut (und solange ich nicht schwanger werde kann ich halt nicht viel Neues berichten, leider), aber habe oft nicht die Muße lange Texte vollständig durchzulesen, gleichwohl ich sie sehr interessant fände. Und wenn ich so denke, vielleicht gibts von der Sorte mehr?
Daher: hier in Portionen. Das heißt aber auch, dass die Posts dann nicht immer aktuell sind. Beispielsweise blogge ich einen Post für nächsten Samstag vor, der vor positiver Energie nur so sprudelt und ich bin aber total schlecht drauf, oder umgekehrt. Findet ihr, ich sollte diese Posts kennzeichnen, die ich dann (möglicherweise sogar sehr lange) vorm eigentlichen Erscheinungsdatum getippt hab? Ich mein eigentlich ists ja wirklich egal, aber… Na was denkt ihr denn? 🙂


Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

5 Kommentare zu „Philosophiestunde

  1. Die Idee finde ich richtig gut. Ich würde vielleicht nen kurzen Satz vorweg stellen „geschrieben am…“ oder sowas.
    Und wer weiß, vielleicht klappt es mit der Einstellung dann dann auch bald!

  2. Ich schließ mich blumenpost an, ein „geschrieben am..“ obendrüber. das ist ja dann auch wie ein Tagebuch !

  3. Hallo! Ich bin gerade auf deine Seite gestoßen und habe mir alle Posts durchgelesen. Ich kann irgendwie sehr gut mit dir mitfühlen und ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass es bald klappt! Bis dahin, keep us up to date und alles Liebe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s