3 Dinge · Immer wieder Sonntags

Innovativer Sonntagsfüller 07.08.11

Guten Morgen!

Wie vielleicht schon aufgefallen ist, habe ich keinen Freitagsfüller gepostet. Irgendwie ist es zwar lustig ihn auszufüllen, aber mir sind dann die Grenzen „zu eng“, also ich muss mir eben überlegen was ich einfüllen könnte. Eigentlich sollte aber der Füller zu mir passen und dem was ich sagen will.. Vielleicht bin ich auch nur zu wenig kreativ, aaaber ich habe beschlossen zum „immer wieder Sonntags“-Füller zu wechseln, das gefällt mir ein wenig besser. Und es hat finde ich mehr Doku-einer-Woche Stil, sodass ich auch später vielleicht gern drin schmöker..

Andererseits habe ich doch in meinem letzten Post das mit den „3 neuen Dingen“ angesprochen, und so ein Resumée über die Woche am Sonntag wäre dafür ein guter Rahmen. Ich werde das also mischen, und damit meinen eigenen Sonntags-Füller basteln! 🙂

Nun also eine Premiere…

 

|Gesehen| Stichtag |Gelesen| A Dance with Dragons |Gehört| Schandmaul  |Getan| Ausgeschlafen und gefaulenzt  |Gegessen| zu viel |Getrunken| Chai Latte |Gedacht| Urlaub vergeht zu schnell |Gefreut| über ein Gewitter |Gewünscht| meine Motivation wiederzufinden |Gekauft| nur Nahrungsmittel  |Geärgert| über meine Schwester |Geklickt| diverse Installationsprogramme zum Neuaufsetzen fürn PC |Gestaunt| wie ordentlich mein Schatz die Küche putzen kann wenn ihm dabei grade langweilig ist 😀

 

1. Lektion: Ich habe gelernt, dass meine Schwester (angeblich) das Gefühl hat, meinen „Vorgaben“ als Ältere nicht gerecht zu werden und dies in gezielt und beabsichtigten oder unbeabsichtigen Fiesheiten zum Ausdruck bringt. Dass sie das tut, das wusste ich leider schon, neu ist dass ich weiß dass der Grund Eifersucht ist. Aber, zur Hölle, ich weiß nicht WARUM.

2. Lektion: Bei WordPress lässt sich wohl die Schriftart nicht mehr ändern, für „Normalsterbliche“. Da ich aber nicht vorhab für das Recht, mir meine Schriftart auszusuchen, Geld zu bezahlen, gibts jetzt also Boring-Font. 😦

3. Lektion: Auch wenn er sonst nicht auf seine Gesundheit achtet, und lieber verschweigt dass es ihm schlecht geht als ein Wörtchen drüber zu verlieren: im Notfall scheint mein Vater doch in der Lage zu sein, einen Hilferuf abzusetzen. Er hatte letzte Nacht einen Schlaganfall (nein, nicht der erste), aber er war (zum ersten Mal) dabei alleine. So schlimm das ist, so beruhigend finde ich es irgendwie, denn ich bin 9 Autostunden entfernt, und weiß, dass ich nie zur Stelle sein könnte. Gut, dass er wenigstens dazugelernt hat (den letzten hatte er tagelang verschwiegen). Es geht ihm, nachdem er ja sofort ins KH kam, den Umständen entsprechend gut.
Ich habe in dem Zusammenhang allerdings auch gelernt, dass meine Schwester, so arschig sie sich auch sonst mir gegenüber verhält, die Einzige war die mich mitten in der Nacht wachgeklingelt hat, wissend dass ich über sowas immer und sofort und jederzeit bescheid wissen will (9 Stunden und so…).

 

Alles in allem war es also eine sehr turbulente Woche. Trotz Urlaub nicht wirklich prickelnd. Die nächste darf also gerne ereignislos angenehm werden….

 

Auf bald,
Hummelchen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s