emotions · Schwangerschaft

4. SSW

Es ist der 19.8., 5 Uhr morgens. Der 15. Tag nach meinem Temperaturanstieg, ein Tag nach NMT. Es ist ein Freitag. Ich hatte mir fest vorgenommen, erst am Samstag zu testen, aus Angst ich wäre, egal wie das Ergebnis ausfällt nicht arbeitsfähig.

Es ist nun auch nicht so, dass ich ins Blaue testen wollte. Dieser Zyklus war irgendwie… komisch. Nicht nur, dass ich nicht so hibbelig war wie sonst sondern den Urlaub genossen habe (=rumgefläzt und nix gemacht), ich habe auch andere Auffälligkeiten bemerkt. Zum Beispiel, dass ich etwa eine Trillion neue Pickel im Gesicht hab. Echt, so viele hatte ich nicht mehr seit ich 12 bin glaub ich, und nicht mal da wars so schlimm. Es sind am Rekordtag 16 aktive, plus die paar schon so gut wie verheilten. Das war bereits kurz nach dem Eisprung so, und deshalb habe ich nicht daran geglaubt, dass es etwas zu bedeuten hat. Dass es überhaupt Bedeutung haben könnte, das kam mir erst vor einer Woche in den Sinn.

Nunja, und dann wäre da noch die Temperaturkurve. Ich habe sonst eigentlich immer das gleiche Muster: Temperatur dingelt hoch, macht eine Maximum-Spitze auf den 10., spätestens 11. Tag, beginnt dann deutlich zu fallen und am 14., spätestens 15. Tag beginnt der neue Zyklus.
Diesmal aber… keine Spitze. Auch am 12. und 13. Tag noch nicht *schluck* Ich beginne so langsam meinen Verdacht auszuweiten, gar hibbelig zu werden. Am 13. Tag, mit einer Temperatur von knapp unter 37° habe ich die Befürchtung, es könnte eine verspätete Spitze sein, aber… irgendwie ist mir komisch. Meine Verdauung ist komisch (gut, bin aber auch aufgeregt), ich muss oft zur Toilette (muss ich immer vor den Tagen), und mein Bauch tut etwas weh (auch wie vor den Tagen, aber etwas anders, eher so wie Mittelschmerz, aber nur ganz wenig – würd ich nicht drauf warten würd ichs nicht merken).

Tag 14. NMT. Keine Tage, und ich beginne ein nervliches Wrack zu werden. Die Temperatur ist nach wie vor schön oben. Ich hab deutlicheres Bauchziehen und mir ist phasenweise etwas übel (so wie wenn man mächtig Hunger hat und nichts zu essen kriegt, so ein Drücken im Hals). Allerdings bin ich total aufgedreht und nervös, das könnte das begründen. Und außerdem hab ich wirklich Hunger wie irre, was beides erklären könnte. Überhaupt, dieser Hunger… ich könnte alle 3 Stunden essen, bleibe aber brav.
Am Abend bin ich ehrlich durch den Wind, ich überlege vielleicht doch schon morgen zu testen..? Aber ich wäre so enttäuscht, wenn es nichts wäre, vielleicht doch noch einen Tag warten? Aber irgendwie bin ich mir so sicher, dass es geklappt hat, und möchte es nur nicht glauben weil ich nicht enttäuscht sein möchte. Allerdings hat auch der Freund das Gefühl, es könnte was geworden sein. OhGott.

Tag 15, 5 Uhr. Ich bin putzmunter und liege zitternd im Bett. Ich muss noch bis 6 warten mit dem Messen, sonst kann ichs nicht vergleichen (dann wärs zu niedrig und ich würd mir umsonst Sorgen machen). Also los, einschlafen, einschlafen! Geht nicht.. Mein Herz rast, ich bin so aufgeregt das kann man gar nicht beschreiben. An Schlaf ist nicht mehr zu denken. Ich dreh mich zum Freund und lass mich einkuscheln. Das hilft ein wenig, ich beruhige mich… Allerdings muss ich nun zur Toilette, sogar relativ dringend. Ich wecke den Freund, und sage ihm dass ich nicht mehr warten kann. Er ist total verschlafen, murmelt irgendwas – ich glaub er weiß erstmal gar nicht, was ich meine.

Also drehe ich mich schnell rum, messe notgedrungen auch Temperatur (muss ja vorm Aufstehen). Noch immer bei 37°! Ich kletter scheppernd aus dem Bett, natürlich ist mir schlecht (wie auch nicht), frag den Freund ob er mitkommt. Der murmelt zuerst nein, versteht dann was ich vorhabe und lallt, dass er nachkommt.

Mittlerweile bin ich am Klo angekommen, Becher und Test hatte ich ja schon bereit gestellt. Ich bemerke, wie schwierig das ist wenn man so zittert, aber zu einem anderen Gedanken bin ich nicht fähig. Oh Gott, es kann doch nicht wirklich geklappt haben??? Ich bin mir grade sehr sicher, und hab doch solche Angst… Während ich den Test grade aus dem Becher ziehe und zustöpple taumelt der Freund um die Ecke. Ich lege den Test hin (verkehrt rum), und wir warten. Dazwischen überlegen wir, wie wir nun wissen wann die Minute rum ist. Er meint, er zählt, und setzt sich hin. Nach ein paar Sekunden frage ich, wie lange noch, und dann kommt nur: keine Ahnung. o.O Gut, soviel dazu. Ich beschließe, dass es nun genug ist und drehe den Test um…

Ich weiß nicht, wie oft ich geblinzelt habe, mich vergewisstert habe.. JA, 2 STRICHE!! Und zwar deutlich, kein dünner Schatten, sondern deutlich erkennbar. Ich stammel sowas wie „ohgott“ und dreh dem Freund den Test hin. Der schaut, kneift die Augen zusammen, reibt sich die Augen (meine Güte sah der verschlafen aus), stammelt irgendwas von er hat grad keine Brille, nimmt dann doch den Test und starrt ihn an. „Ja, 2“. Ich weiß nicht was er sonst noch gesagt hat, ich habe es glaube ich nicht mehr gehört, ich hab nur noch dümmlich gekichert und „ohmeingottohmeingottohmeingott“ gestammelt.

Ich bin noch nicht wirklich in der Lage, darüber mehr als den Bericht zu schreiben, ich … kriegs noch nicht in den Kopf, irgendwie.

Als Abschluss daher nur noch schnell ein Bild. Mein Freund hat mir die Kaffeetasse (das ist so eine mit „Tafelmaterial“ außen, wo man mit Kreide drauf schreiben kann) gerichtet, und als ich sie nahm sah ich das hier:

Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

8 Kommentare zu „4. SSW

  1. Oh Gott ist das schön aufgeschrieben. Und weil ich einen Tag vor dir exakt das gleiche Ergebnis hatte bin ich nun absolut hibbelig mit dir.
    WIE SCHÖN!
    Da freue ich mich ja schon, dass wir uns die nächsten Monate austauschen können. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s