7.SSW · 8.SSW · Schwangerschaft

(7.SSW=) 8.SSW ?

Und schon wieder ist eine Woche rum – wobei, ich weiß grade ja nicht einmal genau, WELCHE.

Laut MEINER Rechnung, anhand der Temperaturkurve, mit der ich ja doch ZIEMLICH genau weiß wann mein Eisprung war, bin ich heute bei 7+0. Laut Ärztin, ausgehend von einem 28 Tage Zyklus und dem Ultraschall (von dem ich aber behaupte, dass sie etwas zu „großzügig“ gemessen hat), wäre ich bei 7+5.
Insofern – entweder die siebte Woche ist rum oder die achte beinahe *schulterzuck* Beim nächsten Ultraschall weiß ich dann vermutlich mehr.

Auf jeden Fall war diese Woche davon gekennzeichnet, dass es mir erstmals wirklich nicht gut ging. Also nicht nur Zipperleins wie vorher, sondern bäh.

Ich weiß nun also, wie sich Dauerübelkeit anfühlt. Beginnt morgens mit dem Aufstehen, ist gepaart mit Ekel vor allem Essbaren (insbesondere alles „Wässrige“ wie Milchprodukte und Gemüse – Trockenes wie Reiswaffeln, Zwieback, Salzstangen, trockenes Gebäck, und hier und da etwas Obst gehen). Trotzdem hab ich furchtbaren Dauerhunger, mir kracht ständig der Magen, aber ich will nichts essen, weil eklig. Das führt dazu, dass mir noch schlechterer wird, usw usw.
Mittlerweile hab ich herausgefunden, dass alle paar Minuten eine Salzstange knabbern dazu führt, dass es im Rahmen bleibt. Wenigstens muss ich nicht kotzen! (Kann ich auch nicht, bin da wie ein Pferd, das funktioniert bei mir einfach nicht)

Müdigkeit ist nach wie vor fies, aber seit mir meine Ärztin offiziell eine Tasse Kaffee am Tag erlaubt hat, lässt sich der Arbeitsalltag vertricksen. Immerhin!

Die fiesen Bauchschmerzen von letzter Woche sind eigentlich weg, auch Blähungen haben mich diese Woche nicht mehr gequält. Durch den moderaten Kaffeekonsum hab ich auch eine moderate Verdauung – nicht überwältigend, aber zumindest nicht mehr klinisch.

Auch tun meine Brüste nicht mehr so weh. Anfangs, die ersten 2 Wochen musste ich sie ständig gut einpacken, damit jaa nichts drankommt, auch nachts. Mittlerweile sind sie zwar noch empfindlich, aber definitiv nicht mehr schmerzhaft. Is ja auch nett.

Und jetzt mussich nur noch aufhören, nervös zu werden wenn die Beschwerden besser werden oder mal nicht da sind!

Denn eigentlich geht es mir anch wie vor sehr entspannt, vor allem nach dem Ultraschall. Jaaa, und DANN hab ich festgestellt, wie toll das alles wird, auch hab ich jobtechnisch grad eine wirklich reizvolle Option des „Ausstiegs“ und alles würde sich so wunderbar fügen, wenn die Schwangerschaft nur gut geht. Und kaum wurde mir bewusst, dass ich dann in aller Hinsicht wohl der glücklichste Mensch der WElt bin am Mai, hat mich auch schon eine regelrechte Panik in den Schwitzkasten genommen: geht die Schwangerschaft schief, dann geht aber auch alles den Bach runter. (Ich möcht jetzt noch nicht erläutern wie das jobtechnisch zusammenspielt, das mach ich wenns spruchreif ist, aber es ist tatsächlich so!) Das Wissen ALLES oder GAR NICHTS, das hat mir schnell die Luft geraubt.

Und so versuche ich also, mich auf eine wunderbare Zukunft zu freuen, ohne allzu viel Panik zu haben „was wäre wenn“, mit wechselndem Erfolg. Aktuell freue ich mich wieder SEHR, wenn zumindest der April mal vorbei ist…

.

Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

Ein Kommentar zu „(7.SSW=) 8.SSW ?

  1. Es wird alles gut gehen!

    Du hattest doch den Mutterpass schon bekommen, oder? Hat sie da einen Entbindungstermin eingetragen?
    Ich richte mich nur nach dem Termin, den sie da eingetragen hat. Ich weiß nämlich weder wann der Eisprung war noch an welchem Tag das Julikind entstanden ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s