13.SSW · Beziehung · emotions

Geburts-Tag

Gestern war der 27.April 2012. Ich habe mich seit September auf diesen Tag gefürchtet. Jeden Monat, den ich nicht schwanger war, habe ich mich ein wenig mehr gefürchtet. Ich hatte regelrecht Horror davor, diesen Tag auch noch nicht schwanger überstehen zu müssen.

Gestern hätte mein „Fleckchen“ zur Welt kommen sollen, und ich sollte Mama sein, und zusammen mit dem Papa überglücklich unser Kind bestaunen.

Mir war klar, dass dieser Tag, egal wie etwas besonderes sein würde. Ich hatte ursprünglich geplant, den Tag als „Trauertag“ zu betrachten, aber je näher er kam, desto mehr war ich davon überzeugt dass das falsch ist. Trauertag? Es hätte doch eigentlich der schönste Tag in meinem (bisherigen) Leben werden sollen, der ein völlig neues Kapitel in meinem Leben einläutet, das kaum noch mit dem vorherigen vergleichbar sein würde. Ich wollte doch an diesem Tag Freudentränen weinen. Und nun, nur weil es nicht so sein sollte, muss ich traurig sein? Muss es ein schwarzer Tag sein? Kann den mein Fleckchen was dafür, dass es nicht bleiben durfte? Hat es verdient, dass an diesem seinem Feiertag seine Mama heult und Trübsal bläst?

Ich war der Überzeugung, dass ich den Tag viel lieber feiern wollte. Dass ich – im Positiven – an mein erstes Kind denken wollte. Dass ich darüber staunen will, dass ich nun hätte Mama sein können, und wie das wohl wäre… Aber wie soll ich denn so was feiern?

Schlussendlich saßen mein Freund und ich da, zündeten eine Kerze an, sprachen über die Vergangenheit, über die erste Schwangerschaft und die Zeit danach, über das was gerade ist, und das was noch vor uns liegt. Wie wir das machen wollen, wie es wohl wird als Eltern. Wie sich das so anfühlt, Mama und Papa zu sein. Wie wir die Zimmerwand streichen, welche Wiege wir wollen, und wie viel Taschengeld unser Kind mit 16 bekommen soll. Kraut und Rüben. Es war schön.

Und nun, ist er vorbei. Der 27. April, an dem mein Baby hätte zur Welt kommen soll. Gestern war auch der Tag, an dem nach meinem Zyklus-Temperatur-Kalender die 12. Woche dieser neuen Schwangerschaft zu Ende ging. Und ich bin sehr dankbar für diesen Zufall.

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

2 Kommentare zu „Geburts-Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s