18.SSW · Schwangerschaft

18.SSW

Erstaunlicherweise hab ich extrem wenig zu berichten grade. Trotzdem kommt es mir so vor, als würde die Zeit grade sehr langsam vergehen. Vielleicht liegts daran, dass ich grad keinen „Punkt“ hab, auch den ich hinwarte… Ich warte also nur so rum. Klar, ich warte auf erste Bewegungen, den nächsten Ultraschall etc… Aber obwohl die Wochen dahinziehen, kommt mir grade alles sehr lange vor.

Höchstwahrscheinlich ists aber Einbildung. Es geht viel voran, wir haben schon etliche Anschaffungen getätigt (dazu aber mal extra). Inzwischen ist es auch 6 Wochen her, seit ich körperlich nichts mehr von „Schwangerschaft“ gemerkt habe. Wobei, nein, so stimmt das nicht. Es ist ständig in meinem Kopf, und dieses Wissen hindert mich daran, mich ansatzweise zu überfordern, beispielsweise beim Sport. Sobalds da ein bisschen zieht im Bauch mach ich stop. Die Ärztin hab ich darauf angesprochen, und sie meinte, dass das nicht übertrieben nötig ist. Für mich würde es schon extrem unangenehm werden, bevor Krümel überhaupt was merkt, und solang ich nicht bis zum Umfallen Sport mache, meinen Puls auf Beutelratten-Niveau treibe oder starke Schmerzen habe kann ich ruhig alles machen was ich vertrage.

Ich glaube sie hat insofern recht, als dass mein Bauch extrem empfindlich geworden ist. Schon leichte Berührungen sind grenzwertig unangenehm, etwa wenn der Freund den Arm um mich legt und dabei am Bauch ruht. Es zieht und spannt auch grad alles, ich vermute der Bauch bereitet sich auf das anstehende Wachstum vor. Der Haut „oben“ gehts bislang aber gut, es dehnt und spannt nur von „unterhalb“.

Aber nicht nur unterhalb sondern auch innerhalb merk ich seit einer guten Woche einiges. Teils hab ich fast tendenziell schmerzhaftes Ziehen im Bauch, oft seitlich, weshalb ich auf Bänder tippe. Wie schon zu Beginn vor allem nachts und beim/nach dem Umdrehen oder so. Letzte Woche gabs 3 Tage, die am Stück irgendwie „doof“ waren, ich hatte ständig das Gefühl, mich anders setzen/halten zu müssen wegen des Dauerziehens. Aber es war mehr unangenehm als schmerzhaft und fühlte sich insgesamt sehr normal an.

Was mir auch auffällt: ich bin gerade sehr entspannt. Ich hätte anfangs nicht gedacht, dass ich das überhaupt je sein würde, aber ich hab einfach grad ein sehr gutes Bauchgefühl, dass alles gut gehen wird. Vermutlich ist mir deswegen die Zeit grad so lang?! *lach* So richtig bewusst wurde mir das letzte Woche bei dem Mini-Auto-Schubser. Alle meinten „geh doch zum Arzt!“ und ich wollte erst gar nicht weil ich ja wusste dass alles ok ist. Klar, es war wirklich kaum spürbar, und ich wusste das weil ich dabei war. Aber wär das in den ersten Wochen gewesen, wo ich so unruhig war, wäre ich trotz dieses rationalen Wissens panisch zum Arzt gesprintet. Insofern find ich das gut, dass mein Gehirn grad nicht so auf „Panik, alles geht schief“ programmiert ist 🙂

Irgendwie bin ich da auch immer ein wenig, hmm.. „abergläubig“ oder so – sobald bei mir alles super läuft krieg ich die Krise, dass bald etwas entsetzlich schief geht. Und da bei uns finanziell alles wirklich, pardon, äußerst bescheiden ist, kann ich mich wohl beim Babythema entspannen. Ich will mich über die Verteilung ja nicht beschweren, aber ein paar *weniger* Geldsorgen fänd ich dann auch nicht schlecht. Aber gut, das kennt vermutlich jede Frau, die babybedingt bald aus dem Beruf ausscheidet – man HAT halt dann deutlich weniger Geld, aber Miete sinkt ja deswegen nicht, ganz im Gegenteil! (Kürzlich erfahren dass die Nebenkosten nun tatsächlich auf Faktor-3-Personen-Haushalt steigen, sich also ver1,5fachen *seufz* Klar, Abrechnung bereinigt das wieder, aber bis dahin, Juli 2014, zahlen wir erst mal 1,5Jahre….)

Seit vorgestern ich auch etwas bemerkt, das mir so gar nicht gefallen hat.. Ich sitz so im Auto, schau auf meine Füße, und.. HUCH! Tja… waren se geschwollen, so im Bereich Knöchel-innen und ein paar Zentimeter aufwärts. Nicht schmerzhaft, keineswegs, aber so dass es Ästhetik-Abzug drauf gab 😦 Und das Schockierende dran: Hallo, ich bin am Anfang des 5. Monats, mir liegen noch genau so viele bevor, und zwar im Hochsommer, und JETZT fängt sowas schon an?? Gleich sind mir ein paar Horrorvorstellungen von Michelin-Männchen-mäßig geschwollenen Gliedmaßen und entsetzlich wärmenden Stützstrümpfen, die sich mit Vorliebe Richtung Kniekehle einrollen, in den Kopf geschossen. Bitte nicht!!!! Kann man das irgendwie schon im Keim ersticken wenns anfängt, und sich die Vollausgabe sparen? Übungen, Tipps, Tricks??? Kann halt leider nicht die Beine im Büro (dauerhaft) hochlegen, genausowenig wie alle Stunden nen Spaziergang machen, wie mir Tante Go.ogle empfiehlt. Schwimmen gehen werd ich auf jeden Fall versuchen, wann immer es Wetter+Zeit erlauben, trinken tu ich ohnehin Unmengen und Sport bau ich ein eh regelmäßig ein…

Aber gut, damit ich mit etwas Schönem ende: Ich war mir ja schon in der 14.SSW sicher, so ein Vibrieren im Unterbauch zu spüren. Nachdem ich das eine Woche ganz begeistert verfolgt hatte, war plötzlich Schluss, gar nichts mehr! Ich war mir dann schon sicher, mir das alles nur eingebildet zu haben, aber der Ultraschall offenbarte dann ja die Vorderwandplazenta. Ich hatte mich also auf längere Wartezeit eingestellt. Aber dann, vor ein paar Tagen (Ende 18.Woche), da kam dieses Gezuppel wieder! Und besser, es war deutlicher, sogar „punktueller“ Stubs-mäßiger! Haah!! Klar, es war extrem leicht, und hätte ich grade nicht gelangweilt rumgesessen (hey, ich hab nen Job in dem ich täglich 8 Stunden stupid-monotone immer gleichbleibende Dinge mach, da hab ich viel Zeit für feinste Wahrnehmungen! *g*) wärs mir sicher nicht aufgefallen. Aber so weiß ich nun wieder wo ich aufmerksam hinspüren muss, und merk so 1-2 mal täglich, dass sich da unten was tut… Wie schön!! 😀 Ich bin schon sehr gespannt wann ichs deutlicher spüren kann, oder tatsächlich sowas wie Tritte ausmachen kann, und wann mans dann von außen spürt. Was meint ihr, hab ich nur einfach Glück dass ichs grad spüren kann oder kann sich die Plazenta auch einfach wieder wo anders hingewachsen haben??

.
Auf bald,
Hummelchen

 

Advertisements

3 Kommentare zu „18.SSW

  1. Hihi ich sags doch. Hatte auch ne Vorderwandplazenta und hab das Julikind in der 18. Woche gespürt, also da zum ersten Mal so dass ich mir sicher war dass es das Kind ist und auf keinen Fall Einbildung.
    Die Plazenta ist dann wohl auch wirklich etwas gewandert, wo sie nun ganz genau ist weiß ich gar nicht.

    Wenn du gute Tipps gegen Wassereinlagerungen bekommst, wäre ich auch interessiert! Mir hat gestern eiskaltes Wasser geholfen zum Kühlen.

  2. Hihi- Mir gehts ähnlich gelangweilt wie Dir 🙂
    Habe auch momentan das Gefühl, es geht nicht richtig voran. 17. SSW und alles ist gut, auch ich merke die ersten Stupser von Innen, aber irgendwie ist alles ein bißchen *gnarf*
    So „richtig“ schwanger ist man noch nicht, aber unschwanger definitiv auch nicht. Ich würde soooo gerne irgendwie loslegen, zumindest mit Klamotten auf Trödelmärkten gucken, aber dafür fehlt noch jegliche Aussage zum Geschlecht. Alles andere muß eh noch bis zum Umzug warten, aber dann…. 🙂
    Falls Du nicht nur geschwollene beine hast, sondern abends auch ein warmes bis hin fast unangenehm kribbeligs Gefühl kann ich dir nur Thrombosestrümpfe ans Herz legen. Hört sich zwar echt fies an, aber damit hat das Wasser viel weniger Chance, in den Beinen zu versacken. Bei mir wurden auch die Restless Legs, die ich später häufiger hatte, etwas besser.

    Bis bald!

    1. Bis jetzt nur die Füße! *phew* Blöderweise neigen meine Beine schon unschwanger im Sommer dazu, ordentlich Wasser zu sammeln (merk ich aber nur auf der Waage, und hab bislang einfach „entwässert“ haha), drum hab ich da schon ein wenig Respekt.. 😦 Und die Strümpfe wollt ich halt vermeiden, weil…. Sommer!!! *jammer*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s