38.SSW · Schwangerschaft

38.SSW

Nachdem ich vor einer Woche so gejammert hab, muss ich nun sagen: ich bin wieder so einigermaßen im Reinen mit meinem Alltag. Meine 38. Woche verlief deutlich angenehmer als die davor, auch wenn ich täglich deutlicher spüre, wie sehr es gegen Ende geht.

Mein Schlafproblem hat sich wieder gebessert. Einerseits mit Schwinden der Erkältung, andererseits durch den Einsatz von Lavendelöl. Eigentlich mag ich den Geruch von Lavendel nicht besonders, und vor allem das Öl (das eigentlich eine Essenz ist) riecht mir zu streng, sodass ichs nicht wirklich genießen kann, aber es scheint zu helfen. Ich tropf abends je einen Tropfen auf die linke und rechte Kissenseite, und … es wirkt! Ich wache nur noch so maximal 2-3 mal auf, muss meist nur einmal nachts zur Toilette, und kann danach wieder einigermaßen schnell einschlafen (nicht so schnell wie früher, aber absolut im Rahmen). Auf jeden Fall bin ich an einem Punkt wo ich mir morgens denke „ochnööö Wecker“ und nicht „endlich vorbei“. Klingt doch toll, oder? 😀 Ich bin auch wieder etwas müder, bzw. schlafbereiter und nicht so sinnlos aufgedreht.

Was ich eigentlich schon länger erwähnen wollte, aber immer vergesse: ich versau mir seit Wochen das Pyjamaoberteil 😉 Fast immer nur links, gibt mittlerweile ein lustiges Muster.. Einmal mehr, dann mal wieder gar nicht.. aber ich finds immer sehr merkwürdig… *kicher*

Ein wenig anstrengend geblieben ist mein Bauch. Er ist einfach total prall, und wird auch oft steinhart, was dann insgesamt unangenehm ist. Tut ja nicht weh, aber das ist wie ne Steinmauer drin zu haben, mein Magen fühlt sich belästigt und ich sitz dämlich. Dazu kommt, dass es in den letzten Tagen auch oft zieht, menstruationsschmerzartig. Oder sagen wir, ich vermute es ist so ähnlich, ich hab nämlich so gut wie nie Regelschmerzen (im Bauch, dafür aber Migräne). Zuhause fällt das kaum auf, aber ich hatte letzte Woche ein Erlebnis, da wurde mir echt anders: ich war im Auto unterwegs, Richtung Innenstadt, und musste durch eine Baustelle. Einspurig, mit entsprechendem Stau. Und als wäre Autofahren nicht eh schon eine ziemliche Qual (ich kann nur noch kurze Strecken, es tut einfach zu sehr weh, vor allem das Selberfahren) fängts auf einmal an dass es mir in den Rücken sticht wie Sau. Und dann im Bauch. Mir wurd schon leicht grün um die Nase, ich weiß nicht ob das Senkwehen waren, weil eine „Ende“ hab ich nicht gespürt, es hat einfach dauerhaft weh getan. Ich hab mich im Auto verkeilt und zurechtgedrückt, dadurch noch mehr verspannt, und wurd nach ein paar Minuten schon ganz zittrig und nervös, weil ich halt keine Möglichkeit hatte mal eben stehen zu bleiben und auszusteigen. Da wurds mir echt anders! Ich hab in dem Moment nicht drüber nachgedacht, WAS das jetzt war, einfach weil ichs wirklich ein wenig mit der Angst zu tun bekam, schließlich musste ich da ja irgendwie trotzdem weiterfahren. Im Nachhinein wars wohl wirklich nur halb so schlimm, per se genommen, die fiesen Schmerzen kamen wegen der idiotischen Haltung. Kaum war ich ausgestiegen war es nur das gewohnte „ungut“ Gefühl, aber nix mehr von fiesen Schmerzen. Nach ein paar Schritten rumlaufen war dann auch die Welt wieder in Ordnung 🙂 Aber grausig genug fand ichs, und eigentlich bin ich an einem Punkt, wo ich nicht mehr allein Autofahren möchte. Leider lassen sich ein paar Strecken nicht sinnvoll verhindern (auch weil ich mich dann dumm und dämlich zahle mit den Öffentlichen).

Unabhängig vom Autofahren blieben die Rückenschmerzen, und zwar genau in dieser Grube im Rücken. Oft ziehts da nachts, wenn ich „falsch“ gelegen bin und tut dann doch gut weh. Find ich ein wenig gemein, dass ich mir jetzt so kurz vor Schluss nochmal eine andere Schlafposition überlegen muss als die seit Monaten bewährte *mecker* (Freu ich mich was drauf wieder aufm Bauch schlafen zu können!!!!!)

Und was tut sich sonst so? Nun, ich war schon zweimal zur Akupunktur, fands immer gut (bis auf die anschließende Müdigkeit und den Dauer-hart-Bauch den ich seither hab), übermorgen gibts dann das erste Mal die angeblich fiese Zehen-Nadel – ich bin gespannt! Die Ärztin meinte, Muttermund wäre schon ganz weich, noch nicht völlig verstrichen aber schon ein wenig am Öffnen (yeah, mach weiter!!!). Das Babyzimmer ist so weit fertig, die Windeln sind da, nur Wäsche bügeln muss ich noch. Was dann noch fehlt ist die Bettmaus, auf die ich schon seit Anfang Oktober warte (und mittlerweile leicht ungeduldig werde, ich will die doch noch einkuscheln vorher!). Die Kliniktasche ist so weit gepackt wie das möglich ist, und es stehen keine wichtigen Termine mehr an.

Und dennoch bin ich eigentlich sicher: soo bald tut sich da nix. Während um mich herum schon viele hibbelig werden (vor allem der Mann *hihi* aber auch die Schwieger-groß-eltern, oder meine Omi), bin ich noch sehr entspannt. Vom Bauchgefühl her ist es noch nicht in der heißen Phase. Vielleicht bild ich mir das ein, aber ich glaube, dass man ein paar Tage vorher irgendwie merkt, dass es jetzt ernst wird, und ich spür da noch gar nix. Klar, ich spür die Zipperleins, aber nix in mir sagt „mach dich bereit bald ists so weit“. Gut, ich glaub, meinem Baby wärs im Ernstfall völlig wurscht ob ich beschlossen habe bereit zu sein, wenns vorhätte zu kommen, aber … ich weiß nicht, ich bilde mir einfach ein ich würde merken wenn mein Körper da ein paar Hebel auf „Go“ umlegt. Momentan jedenfalls noch nix, und ich bin mir fast absolut sicher, dass es kein Oktoberbaby wird, auch wenn ich mir sooo sehr den 31.10. wünschen würde 😉

Es bleibt also noch eine Zeit lang spannend!

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

2 Kommentare zu „38.SSW

  1. Zum Thema Geburtsvorbereit kann ich nur von mir kurz erzählen. Ich war früh noch einkaufen, probierte dann die Babyschale ins Auto zu schnallen ob ich das auch kann, tat so dies und jenes…kochte abends essen für Freund(Arbeit) und mich für nächsten Tag. Abends TV und iins Bett weil ich soo müde war (wie immer) dann als ich ins Bett ging platzte die Fruchtblase. Ich hatte null Ahnung und Anzeichen =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s