Arztbesuch · emotions · Entwicklung

Vielfach gemoppelt…

Ich hab den Eindruck, ich jammere nur in letzter Zeit. Aber irgendwie kommts auch grad echt ein wenig gar dick. Vom letzten Schub sind wir fast sofort in diese verdammte Krankenhausgeschichte gestolpert, und nun sind wir im nächsten Schub und ich spring im Dreieck, weil ich nicht mehr weiß was nun normal-schubig ist oder was gefährlich-krank. Ich merk, dass ich noch total angespannt und panisch bin wegen der Lungenentzündungsgeschichte und überall wittere ich eine Katastrophe.

Übrigens gings so weiter: am Montag waren wir bei der Ärztin. Im Wartezimmer alles voller schnupfender rotzender und hustender Kinder, ich hab die ganzen Viren nur so rumwirbeln sehen und meinem Baby halb die Windel über die Nase gezogen :-/ Bei der Untersuchung meinte unsere KÄ dann, er sehe wieder gut aus, und auf meine Frage: nun also alles wieder ganz normal, wie immer, ich muss auf nix achten, er ist wieder gesund und ich kann durchschnaufen?? antwortete sie mit Ja. Soweit so gut.

Zuhause ging allerdings der Spaß vom letzten Samstag weiter: er trinkt total bescheuert. Entschuldigung, aber besser kann ichs nicht formulieren. Er hat Hunger, und schreit. Ich stille ihn, das geht ihm aber nicht fix genug und er wird schon unleidlich, bis ich dann das Fläschchen fertig hab regt er sich schon entsetzlich auf. Dann trinkt er furchtbar gierig ein paar Schlucke und verschluckt sich (egal welche Saugergröße, bei den ganz kleinen ärgert er sich weil nix vorangeht), dann wird erstmal gebrüllt. Und anschließend nimmt er noch ein paar Züge, wirft aber schon dauernd seinen Kopf hin und her, stemmt sich weg, und wenn ich nicht aufhör ihm das Fläschchen in den Mund zu stecken plärrt er wieder. Das Spiel geht dann bis in den späten Nachmittag, wo er nach einem Schläfchen (wenn er denn überhaupt in den Schlaf findet, weil eigentlich hat er ja Hunger und ist total überdreht vom dauernden Aufregen) endlich das erste erlösende große Fläschchen leertrinkt. Bis dahin haben wir uns mit stündlichen bis 2stündlichen Minimengen so durchgebracht. Ein echtes Drama 😦 Außerdem scheint er die Avent Flaschen nicht mehr zu mögen, findet die MAM besser. Soll mir recht sein, hab ich halt da ein paar gekauft (hatten nur 2), aber so zickig war er bislang noch nie…

Insgesamt trinkt er aber in etwa genau so viel wie davor, an manchen Tagen dann deutlich mehr (sodass ich tags drauf das Gefühl hab, er trinkt ja „gar nix mehr“ – ich muss nun auch immer mitschreiben um nicht hysterisch zu werden), an manchen aber auch etwas weniger. (Und im Normalfall würd ich denken: jo mei, muss ja nicht jeden Tag gleich viel Appetit haben, solang der Schnitt passt…) Wir haben auch genügend nasse Windeln, keine Anzeichen von Flüssigkeitsmangel, und täglich unsere volle Windel. Die ist neuerdings schöner voll… Während wir bisher immer grenzwertig *feste* Produktionen beobachtet haben, ist es grad so, wie man sich Milchstuhl eben vorstellt. Ein wenig breiig (so 2/3), der Rest flüssig von der Windel aufgesogen. Natürlich mache ich mir jetzt nen Kopf, er könnte Durchfall haben. Nicht weil das Produkt danach aussieht, sondern weils so viel dünner ist als wir von ihm gewohnt sind. Andererseits könnte sich nun endlich seine Verdauung mal eingespielt haben (warten ja lang genug drauf, ne?), oder es liegt daran dass wir da leider zu viel „anregen“ durch das dauernde Fiebermessen, und so kommt das Ganze eben etwas zeitiger und weniger eingedickt ans Tageslicht. Hach… könnte ich momentan einfach nur auf mein Bauchgefühl hören, würd ich sagen, alles in Ordnung. Aber das Erlebnis hat mich da doch ziemlich aus der Bahn geworfen….

Auch besonders spaßig: unsere Nächte sind durcheinander. Normalerweise hatten wir ja immer so: 23h ins Bett gehen, Fläschchen um 5h, aufstehen um 8h. Das hat er (auch in Schüben!) wirklich fast minutengenau eingehalten die letzten Wochen. Auch wenn er nachts früher wach wird, ist er um 8h aufstehbereit. Ich fand das super angenehm, weil sich mein Rhythmus ja dran angepasst hat, und ich war von selbst zu „seinen“ Zeiten wach. Nun ists aber so: wir trinken vorm Schlafengehen nur gut die Hälfte vom Fläschchen, haben dafür um 2h Hunger, wo wir aber nichts trinken mögen weil das sind wir nicht gewohnt, schlafen daher wieder schlecht ein, um 5h sind wir dann wieder wach, und trinken aber trotzdem nicht die normale Menge, und zwischen 7h und 8h ist dann Tagwache. Zum Kotzen, irgendwie!! *rumnöl*

Insgesamt ist es total blöd, dass ich zusätzlich noch so dauer-nervös bin.. Denn tagsüber ist er sonst oft wirklich gut drauf. Gestern hat er eine gute halbe Stunde alleine unterm Spielebogen gespielt und verbissen das Greifen geübt (er trifft die Dinger nun zielsicher, greift aber oft ins Leere, oder falsch, lässt sich aber nicht aus der Ruhe bringen davon), wobei er von mir eher in Ruhe gelassen werden wollte, ich hatte richtig das Gefühl zu „stören“. Er grinst und kaspert wie ein Weltmeister, ist sehr aktiv und geschäftig. Anschließend weint er zwar sehr intensiv, aber das kennen wir von ihm. Er weint nicht ein bisschen, er schreit. Mittlerweile aber nur mehr so etwa 5, manchmal 10 Minuten am Stück. Wir drücken ihn uns dann feste dran und lassen ihn „ausweinen“, danach ists schnell erledigt und meist schläft er dann ein. Das alles ist also nicht so Schlimm-Schub-mäßig, wies die letzten beiden Male war, wenn eben nicht das Schlafen und Trinken wäre… *haarerauf*

Oh, und nur damit ichs nicht vergess: uns hat letzte Woche das erste Mal Milchschorf geplagt (ich öle ihm täglich 2x das Köpfchen ein weil er trockene Haut hat und vom Papa Neurodermitis-gefährdet ist), nachdem ich das Öl im Krankenhaus am ersten Tag nicht dabei hatte.. Die paar Krustels haben wir zwar mit viel Ölen und dann im Wasser aufweichen wegbekommen, aber ich muss seither sehr drauf achten, nie was zu trocken werden zu lassen. Und, weil das nicht genug ist: seine Zähnchen schießen wohl ein. Er sabbert und schlonzt alles voll, manchmal macht er auch nur nen Bach Spuckebläschen, hält man ihm im Fliegergriff ist danach der Arm nassgelutscht, oder er schnappt sich Schnuffeltücherzipfel oder sein Spucktuch und schleimt dran rum – alles kann er nun mehr oder weniger gut zu sich ziehen und in den Mund stopfen.

Also.. ohne jetzt gänzlich in Selbstmitleid zu versinken, aber: ich hätte dann bitte gern mal wieder eine ganz normale Woche. Ja?

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

5 Kommentare zu „Vielfach gemoppelt…

  1. Seufz. Ich glaub dir steckt der Schreck vom Krankenhaus noch ziemlich in den Knochen, was?
    So ein Baby muss nicht nach der Uhr trinken. Stell dir vor du würdest ausschließlich stillen, da wüsstest du nicht mal wie viel er auf einmal trinkt und wie viel insgesamt. Wenn er auf dich fit wirkt, holt er sich ganz sicher was er braucht.
    Und zu den Nächten sag ich mal nichts… Wir hatten eine ganze lange Weile auch nachts alle 2 Stunden. 😉

    Das wird alles. Ich versteh total, dass du grad super nervös bist. Sorge ums Kind ist so schlimm, ich saß hier schon heulend weil ich dachte sie würde einfach aufhören zu atmen. Ich hab selbst geheult als sie Schnupfen hatte, weil sie so gelitten hat.

    Ich wünsche dir ein wenig Ruhe. Und lasse dir liebste Gedanken hier.

  2. Ich kenn das alles gut. Versuch, dich irgendwie an den „Nicht-Rhythmus“ zu gewöhnen… Meine schlaue Nachbarin sagte mal: Immer wenn man denkt, es gibt einen Rhythmus, ist er wieder weg!
    Der kleine Mann ist doch erst 3 Monate auf der Welt, gib ihm Zeit.

    Alles Liebe und viel Kraft!
    charly

  3. Hey, genau, ich schließe mich da an…mach Dir nicht so einen Kopf und nimm jeden Tag einfach so wie er kommt, ohne so dolle zu planen und bestimmte Erwartungen zu haben..das entspannt bestimmt euch beide…meine Tochter ist jetzt 9 Wochen alt…mal haben wir ne Nacht, da schläft sie 7 Std. am Stück, dann gibts wieder welche da will sie alle 2-3 Std. trinken..ich stille voll…ich hab aufgehört auf die Uhr zu gucken oder sie zu wiegen oder mir Gedanken zu machen, ob sie genug trinkt..sie sieht gesund aus und hat ein paar Speckfältchen, das reicht 😉 aber wenn der Krankenhausschreck vergessen ist, bist du bestimmt auch wieder lockerer..alles Gute! Das wird schon 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s