Baby · Entwicklung · Rumpelstilzchen

3-Monats-Geburtstag

Und da stelle ich fest: 3 Monate sinds schon! Und was ist das für ein Jubiläum diesmal – macht sich doch ausgerechnet an diesem Tag das Baby der Lieblingsfreundin auf den Weg, und die Kleine ist unserem Baby ja quasi versprochen, wir haben die schonmal verlobt (und hoffen nach wie vor sehr dass sie zustimmen *g*). Welch schöner Zufall, hätten sie dann am 30.10. und 30.1. ihre Geburtstage. Hach!

Aber noch ist die kleine Maus nicht geschlüpft, und während ihre Mama grade schuftet, lenke ich mich von meiner Hibbeligkeit ein wenig mit dem 3 Monats Bericht ab.

Irgendwie war dieser Monat geprägt von.. anstrengenden Dingen.

  • Wir hatten unseren ersten Impftermin. Das fandest du nicht so gut, kleiner Schatz, aber wer tut das schon? Mit Stillen hast du dich draußen schnell beruhigen lassen und konntest wieder strahlen, Fieber hattest du keines im Anschluss, aber wohl SChmerzen und warst sehr unleidlich, wolltest weder schlafen noch trinken. Nach einem Zäpfchen und einem Schläfchen sah die Welt wieder ganz rosig aus!
  • Leider kam kurz darauf die grausige Lungenentzündung und unser erster KH-Aufenthalt, auf den ich gerne verzichtet hätte. Eigentlich will ich mich gar nicht daran zurückerinnern, also Themenwechsel
  • Unser schöne Rhythmus ist leider ein wenig durcheinander gebracht worden. Nach gut einer Woche, in der nicht mal mehr die Schläfchen geklappt haben, kommen wir hier aber wieder auf unseren „vorher“-Status. Wie immer von 23h bis 4/5h, dann nochmal bis 8h. Dein Nachmittagsschläfchen beginnt so zwischen 14 und 15h und geht dann bis 17 oder 18h. Dazwischen gibts 2, 3 kurze Schläfchen von etwa 30 Minuten, die sind aber noch etwas chaotisch. Wahrscheinlich kapiert die doofe Mami nie rechtzeitig wanns soweit ist -.-
  • Mittlerweile kannst du bei Licht und Geräuschen kaum noch schlafen. Anfangs war das nie ein Problem, da konnte man neben dir staubsaugen und du hast nicht mit der Wimper gezuckt. Jetzt wuselst du aber schon genervt in der Nonomo, wenn ich nur den Schreibtischstuhl zurückrolle. Ich hab daher beschlossen, dass die Nonomo nun in deinem Zimmer hängt, und du dort schläft. Da ists nämlich auch dunkel, und dank geschlossener Türe eben auch still. Klappt bisher sehr gut, und ein Hoch auf unser Babyphon, das nicht nur Laut gibt sondern auch blau blinkt (daher krieg ichs schon mit dass du aufwachst wenn du raschelst, bevor du dich in Rage plärren musst, juhu!)
  • Motorisch tut sich hier einiges: innerhalb einer Stunde hast du vor 2 Wochen gelernt, im Dschungel-Spielebogen (den du heiß liebst!), die hängenden Figuren zielsicher anzuschlagen, und dann auch anzufassen. Man konnte dir richtig dabei zusehen, wie es immer ein wenig besser wurde. Ich hab den Eindruck, du bist ein aufn-letzten-Drücker-rasant-Entwickler. Neue Fähigkeiten interessieren dich solange nicht, bis du sie innerhalb kurzer Lernzeit ausführen kannst. Du hast auch absolut null Interesse am Umdrehen, und ich denke hier wirds ähnlich laufen – du wirst nichts unternehmen, bis du es schwupps, auf einmal einfach kannst.
  • Leider bevorzugst du seit einer guten Woche absolut deine linke Seite. Zuerst dachte ich, das ist nur beim Greifen so und mutmaßte, dass du einfach Linkshänder bist. Mittlerweile guckst du aber auch nicht mehr gern nach rechts, weswegen ich dich nun hauptsächlich von dieser Seite bespaße, und mich zwinge dir das Fläschchen auch mal „verkehrt herum“ zu geben (also im rechten Arm haltend, mit links fütternd – krieg ich sowas von nicht auf die Reihe!!!)
  • Deine Verdauung ist nun so, dass ich nicht mehr jammern kann. In 10 Tagen haben wir 7-8 Windeln, deutlich weicher als vorher, und du scheinst beim Vollmachen keine Schmerzen mehr zu haben. Du drückst einfach drauf los, und gut ist. Phew!
  • Dein Trinkverhalten ist nach wie vor ein wenig.. schwer einzuschätzen, meine kleine Zicke 🙂 Mal scheinst du riesen Hunger zu haben und nöckelst gnädige 50ml weg, und dann sieht mans dir kaum an und du vernichtest ein 160ml Fläschchen. Werd ich absolut nicht schlau draus. So langsam frage ich mich, ob es ein Fehler ist, nach wie vor nach Bedarf und so gar nicht geregelt zu füttern, aber das werden wir dann bei der U4 mal mit der Ärztin besprechen.
  • Du bist ein Sonnenscheinbaby, und kannst strahlen dass man vor Freude losheulen könnte! Am freudigsten strahlst du nachts um 4, und ich muss mich dann sehr zusammennehmen nicht mit dir zu kaspern (Programm gibts am Tag!), einfach weil du sooo zuckersüß bist!
  • Bauchlage ist nach wie vor doof, es scheitert aber definitiv nicht am Kopf-Hochhalten-Können, sondern an den ungeschickten Ärmchen, die du immer nach hinten schiebst, die Beinchen hebst (ich nenns Delphin Position), und dann natürlich Schwierigkeiten hast auch noch den Kopf oben zu halten. Wenn ich dir ein wenig Decke unter die Achseln klemme (Tipp von der Nachbarin *hihi*), dann klappt das wunderbar und du musst nicht mal gleich quietschen! Du entdeckst nun auch, dass man sich in Bauchlage einiges angucken kann, zum Beispiel das „oooh-Pilziie“ (hat seinen Namen daher, weil du immer dieses Gesicht machst wenn du es siehst…)SAM_0857
  • Das mit Abstand Schlimmste sind deine Kreischattacken. Nicht nur weil einem schier die Ohren wegfliegen, sondern weil du dich so entsetzlich aufregst, dass mir ganz anders wird. Dein schrilles Quietschen geht wirklich durch Mark und Bein und ich habe oft Sorge, es fehlt dir wirklich was. Ist auch schwer einzuschätzen, weil mehr geht nicht. Ich hoffe wir können diese Anfälle bald eingrenzen, vielleicht liegts dran dass ich nicht schnell genug weiß was du willst… Du kannst dich halt furchtbar aufregen wenn was nicht nach deinem Kopf geht, und selbst wenn dus dann kriegst bist du noch entsetzlich außer dir vor Wut. (Das wird sicher sehr spaßig wenn du mal am Trotzen bist *schluck*)
  • Deine Omi magst du total gerne 🙂
  • Du siehst immer mehr aus wie Papa, ich muss da mal Vergleichsbilder zeigen… Außerdem kannst du schon richtig erwachsen dreinschaun *hihi*
  • Orange ist nach wie vor deine Lieblingsfarbe, und mit deinem orangenen Äffchen kann niemand mithalten – da kann Mama daneben Grimassen schneiden, kaspern, johlen, singen, kichern, kitzeln, …. ist dir völlig wurscht.
  • Du willst nun in deinen Wachphasen definitiv mehr Beschäftigung, so nur bissl kuscheln ist nicht mehr. Das find ich grad sehr schwierig – wirklich mit dir Spielen kann man ja noch nicht, Gegenstände werden dir bald langweilig, und trotzdem scheinst du nach kurzer Zeit von den Eindrücken wörtlich „erdrückt“ zu sein. Eine Gratwanderung, jeden Tag. Ich freue mich sehr darauf, mal wirklich mit dir *spielen* zu können. Bis dahin hilft nur probieren, und warten. Vielleicht liegts aber auch an meiner mangelnden Erfahrung, und mit der Zeit fällt mir mehr ein. „Turnspiele“ magst du fast am Liebsten, zum Beispiel wenn ich dich auf meinen Schoß setze oder in Hocke nehme, und dich dann aufstehen lasse. Da grinst du wie ein Weltmeister, auch nach einigen Malen. Zu viel wird dir das auch nie, aber irgendwann hängst du dann nur noch wie ein nasser Sack da, wenns dir zu anstrengend wird. Auch hoch im Kurs: von Mamas angewinkelten Knieen zum Bauch „rutschen“ und dann geknutscht werden ❤
  • Du hast wahnsinns Kraft in den Beinen und Fingern, ersteres merke ich immer beim Wickeln und Massieren (du triffst IMMER die eine Brust die das nicht mag, egal wie ich dich hinleg!), letzteres wenn du grade hysterisch schreist (du kannst dann derart feste kneifen, dass es echt unschön ist!!! Vor allem weil du mit der einen Hand immer in Achselgegend oder Armunterseite kneifst, das ist eh so tierisch angenehm…)
  • Nach wie vor hab ich oft so ein „oh mein Gott, das ist ja unser Kind!!“ Erlebnis, aber andererseits kann ich mir gar nicht vorstellen wie es ohne dir war, und wäre. Ich bin erstaunt, dass du eigentlich ohne Verzögerung unser Mittelpunkt geworden bist, ich hätte gedacht beim ersten Kind dauert die Umstellung länger. Und nein, das heißt nicht dass sie mir immer leicht fällt, nur dass sie ganz selbstverständlich passiert ist.
  • Baden ist nach wie vor groß im Kurs, aber deutlich lieber in der großen Wanne mit Mama als in der Kleinen. Dort stört dich glaub ich die Enge, du stößt dich immer ab, findest dann aber nicht gleich Halt und ruderst verschreckt. Wenn dir das ein paar Mal passiert, ohne dass dich Mama dann festhält musst du weinen. In der großen lässt du dich treiben, und strampelst, und findests prima…
  • Du trägst übrigens Größe 62, bei den Oberteilen würde dir 56 noch prima passen, aber dein Kopf geht nicht mehr gut durch, und du hasst dieses Gezuppel am Kopf…
  • Leider schlägt deine immer schon extrem trockene Kopfhaut in Milchschorf-Stellen um. Laut Ärztin sei das aber nicht schlimm, und in der Menge bislang kein Hinweis auf Neurodermitis. Ich klopfe mal auf Holz! Eine freundliche Firma hat uns, nachdem ich eine Frage zu den (speziell für Neurodermitis-Haut gedachten Hautpflege) Produkten hatte, ein paar Pröbchen geschickt. Mal schaun ob wir sie brauchen, oder ob wir sie auch bei der nur furchtbar trockenen Haut anwenden dürfen (besprechen wir dann auch bei der U4). Ölen ftw sag ich nur!
  • Singen immer noch top. Wir haben das übliche Einschlaflied, und vom Papa forderst du immer den „Bibabutzemann“, bis er allen aus den Ohren wächst… Es ist sehr lustig, wie du nach 3 Tönen von diesem Lied schon total still bist, zu weinen aufhörst und zuhörst. Dazu passende Bewegungen mit dir, oder mit einem Spielzeug vor dir, werden dann auch gern genommen.
  • Mama hat sich die Haare abgeschnitten, nachdem du ständig so drinhangst, dass es nur noch unpraktisch war. Schon lange mal überlegt, hast du das letzte Fünkchen nötiger Überzeugungsarbeit geleistet, hehe. Deine eigenen Haare werden übrigens immer dünner, und ich prophezeie eine baldige Glatze. Ist zwar nicht schlimm (und wird dann einfacher mitm dauernden Einölen), aber ich trauere der schönen Farbe nach… *snief* Ganz unten hast du noch einen Kranz, so „dicht“ wie bei der Geburt, der Rest sind Flaum und ein paar Flusel dazwischen.

Mehr gibts aktuell eigentlich nicht zu berichten. Und zum Schluss noch das Wichtigste: Wir lieben dich von ganzem Herzen, Babyspatz!!

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

4 Kommentare zu „3-Monats-Geburtstag

  1. Ach so ein tolles Kerlchen!

    Mit drei Monaten drehen wäre übrigens waaaahnsinnig früh! Manche machen das mit 6 Monaten noch nicht.
    Für die Bauchlage kann man auch gut das Stillkissen nutzen und den Kleinen mit dem Oberkörper drauflegen, so dass er schräg liegt. Die Arme sind dann ja auch automatisch vorn und das fällt ihm leichter.

    Und wahnsinn wie viel er am Tag schläft! Und so mit Rhythmus? Ein relativ fester Mittagsschlaf hat sich hier jetzt grad erst entwickelt, vorher immer so bei akuter Müdigkeit 30-40 Minuten Schlaf. Also nicht schlecht!

    Das mit der trockenen Haut ist hier auch ein „Problem“, bzw bereitet mir das total Sorgen. Werd ich bei der U5 ansprechen. Verrat mir doch mal was du da für Produkte benutzt bitte. 🙂

    (Ich hoffe immer dass meine Kommentare nicht nach Besserwissen klingen, ich bin ja auch nur 3 Monate weiter und kann nur von meinen Erfahrungen sprechen. Ich hoffe du verstehst das richtig 🙂 )

    1. Also erstmal: hallo!!! 3 Monate sind verdammt viel, vor 3 Monaten hab ich mich noch nicht getraut ihn alleine hochzunehmen weil ich so ungeschickt war, und nun ist alles absolut normal – also, ich nehm Tipps und natürlich Kommentare immer, „sogar“ von noch jüngeren Mamis und sogaaar von Nicht-Mamis! (Wär ja noch schöner *g*) Also nur zu! ;D

      Ja, das SChlafen ist wirklich toll bei ihm. Momentan schläft er auch extrem viel, sicher so 15-16 Stunden, das ist deutlich mehr als vorher. Wahrscheinlich Nebeneffekt weil er grad so viel lernt…

      Wg Drehen – die Physiotherapeuten im KH waren erstaunt, dass er daran noch gar kein Interesse zeigt („Nicht mal mit Nachhelfen?“ – ja, ne ich kann ihn schon rumrollen, aber er macht da nix dazu), von daher dachte ich, es wäre wohl normal dass Babys das schon probieren.. Aber auch das wär mir egal, er machts ja eh nicht eher nur weil ich das will *g*

      Produkte sind von Eubos, und ab 6 Monaten getestet (das war meine Frage, kann man auch schon vorher, und da kam ein total netter Brief mit Proberlies, da werd ich dann zu gegebener Zeit extra schreiben).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s