Gedanken

Aktion 11

Gnaaaz dauerte das lange! Aber geschafft – ich wurde getagged bei der Aktion 11 mitzumachen, und…..

Die Aktion 11 funktioniert so:

  • » schreibe 11 Dinge über dich
  • » beantworte die 11 Fragen die dein Tagger gestellt hat
  • » denke dir selber 11 Fragen aus die du stellen möchtest
  • » suche dir 11 Blogger aus (möglichst unter 200 Follower) und tagge sie
  • » erzähle es den glücklichen Bloggern
  • » zurück taggen ist nicht erlaubt
  • » setze bitte den Link zu deinem Beitrag unten ins Kommentarfeld

11 Dinge über mich:
1. Ich esse prinzipiell lieber rohen Kuchenteig als die gebackene Variante. Vor allem stehe ich auf die Grundmasse der Sachertorte und Hefeteig Varianten (letztere haben mir in der Kindheit, aber vor allem im frühen Erwachsenenalter wo ich mir den „Stoff“ jederzeit beschaffen konnte, schon des öfteren ordentliche Bauchschmerzen beschert – nicht dass ich daraus lernen würde, ne?)
2. Ich bin praktisch nicht in der Lage mich zu übergeben. Habe ich als Kind ständig gekotzt, geht es seit spätestens der Pubertät gar nicht mehr. Ein einziges Mal habe ich vor Jahren so durcheinandergetrunken und -gegessen, dass sogar MEIN Magen das schnellstens loswerden musste. Seither nie wieder.
3. Ich dreh quasi durch vor Zorn und Verletztheit wenn ich merke man belügt mich, und je plumper es war desto mehr ärgere ich mich, weil .. da gibts so n schönen Spruch „du beleidigst meine Intelligenz“, und ja, genauso fühlt sichs dann auch an! „Dummerweise“ durchschaue ich Unwahrheiten sehr schnell.. Ich hab einfach ein sehr feines Gespür dafür, wenn da was *komisch* ist, ein Elefantengedächtnis für Gewohnheiten und übliche Verhaltensweisen von (vor allem nahestehenden) Menschen und eine analytische Haltung, arbeitsbedingt. Führt meist schnell zu Ergebnissen.
4. Ich bin ziemlich rechthaberisch, aber auch darauf bedacht, tatsächlich Recht zu *haben*, vor allem auf Streits lasse ich mich nur dann argumentativ ein wenn ich meine Inhalte gut geprüft hab und mir sicher bin. Im Unrecht sein schmeckt mir gar nicht und fällt mir oft schwer einzugestehen.
5. Ich kann so sehr lieben, dass es manchmal fast weh tut. Kann ich nicht genau beschreiben, und weiß auch nicht ob das normal ist und allen so geht, aber ist so. Bleibt allerdings auf sehr wenige Menschen beschränkt, dann kommen die sehr wichtigen Menschen, und dann kommt ganz lange mal gar nix – ich pflege kaum lockere Freundschaften. Bekanntschaften hab ich dafür wieder einige, und dieses „lose“ genieße ich auch. Nur dazwischen gibts eben nicht viel. Ich kann übrigens auch genauso engagiert Menschen (hassen ist zu viel – ) ablehnen, und wenn man erstmal dauerhaft auf diesen Status gerutscht ist kommt man davon auch kaum wieder weg, völlig gleich WER das ist. Der Weg dorthin ist aber auch nicht leicht…
6. Ich glaub an Impfungen, „normale“ Medizin, Homöopathie, manchmal an Geister, selffulfilling prophecies, Pech, Mondphasen, Sternzeichen, selten und früher an Aliens und an therapeutische Wirkung von Schokolade, nicht an Gott/Götter und nicht an Hexerei/Schamanismus. So.
7. Ich bin ein extrem emotionsbeeinflusster Rationalist. Ich fühle viel mehr als ich zeige, kann es besser verbergen als man merkt, nehme es wichtiger als andere denken, und kann oft notfalls die Hirnseite zuschalten und übernehmen lassen. Außerdem weiß ich jetzt dass all das aussetzt wenn ich Sorge um mein Kind habe.
8. Ich bin grundlegend unentspannt, schnell gestresst, schnell besorgt, pessimistisch, nachträglich, übertrieben selbst- und fremdkritisch, penibel-pedantisch, perfektionistisch und bei anderen (oft zu) anspruchsvoll. Wenns nicht nach meinem Kopf geht verkraft ichs nur schwer.
9. Ich liebe Katzen und sehe in ihnen Familienmitglieder.
10. Ich kann (könnte würde wollte) tonnenweise Geld für Kosmetik ausgeben… Hachz. Schuhe, Handtaschen und Schmuck machen mich aber gar nicht an. Kleidung so lala.
11. Ich kann mich nicht gut kurzfassen, lege viel Wert darauf (richtig) verstanden zu werden, rede und erkläre ausschweifend und oft um den heißen Brei.

Meine Fragen von Sommerelfe:
1. Seit wann und warum bist du zum Bloggen gekommen?
Seit mein Freund den Startschuss zum Babybasteln gegeben hat, und weil ich enormes Mitteilungs-, Festhalt- und Austauschbedürfnis diesbezüglich entwickelt habe.
2. Welche Jahreszeit ist dir die Liebste?
Frühling, dann Herbst
3. Wie hast du dir früher dein Leben vorgestellt und wie ist es wirklich gekommen?
Ui, total altmodisch… Mit 20 wollte ich Mama sein, einen Mann haben, ein Haus mit Garten, und viel Geld *höhöhö* Jetzt hab ich zwar Kind und Mann, bin aber 28, und zu Haus und Geld sag ich nix 😛 na gut, dafür hab ich ordentlich studiert
4. Wenn du die Möglichkeit hättest einen Tag als eine Person deiner Wahl zu leben, wer würdest du sein wollen?
Eigentlich weiß ich niemandem, mit dem ich gern tauschen würde, aber ich hab mir schon seeehr oft gewünscht, ich könnte Phasen meines Lebens mit meinem heutigen Wissen nochmals durchleben…
5. Du gewinnst im Lotto, was tust du?
Ich bin total langweilig, und jetzt wisst ihrs. Ich kauf n schönes Haus, n gscheites Auto, leg was für den Kleinen zurück, kauf mir alle tausenden Kosmetikdinger die ich haben will, dem Mann nen supertollen PC.. öhm ja.
6. “Früher” war angeblich immer alles besser. Was gibt es für Dinge aus der Gegenwart, auf die du nicht mehr verzichten könntest?
Internet, und seine Nachlese-, Schlaulese-, Vernetzungs- und Austauschmöglichkeiten
7. Was ist dein Lieblingsgericht?
Sushi
8. Brief oder EMail?
Mail im Alltag, Brief bei Wichtigem/Persönlichem (alles was man eventuell aufheben könnte)
9. Wenn du die Zeit zurückdrehen könntest…
… würd ich mir ganz oft in vielen Situationen sagen „alles wird gut“
10. Dein Ziel für die nächsten 5 Jahre?
Mein Baby glücklich wachsen zu lassen, meinen Dr. machen, einen Job finden der mir gefällt und mich fordert, in ein Haus ziehen, eventuell ein Geschwisterchen überlegen, Nähen lernen, Urlaub machen (Irland?), Spaß mit meiner Familie haben
11. Was ist deine größte Macke?
Dinge nicht vergessen zu können (bezogen auf negative Dinge natürlich….)

Meine 11 Fragen:
1. Deine Lieblingseissorte?
2. In welcher Zeit würdest du gerne ein paar Jahre leben?
3. Wofür bist du dankbar?
4. Was ist dein/e Lieblingsbuch/serie/film?
5. Meer oder Berge?
6. Was war dein „albernster“ Berufswunsch als Kind?
7. Wenn ich einmal reich wär…
8. Heiß oder kalt duschen?
9. Warum ging das Huhn über die Straße?
10. Dein Spitzname (ja der peinliche! *g*)?
11. Was hättest du die Tage gerne (jemandem) gesagt, aber dir verkniffen? Raus damit!

Und ich werfe das Stöckchen weiter zu:
Frau Elch
Mama Miez
Blumenpost
Frau Agi
Pjaupe
Septemberherz
Frau Ani

So, …. eine schnelle Überprüfung hat ergeben dass die anderen Blogs die ich immer so anklicke schon dran waren… Aber wer möchte darf sich meine Fragen natürlich gern mitnehmen und weitermachen 🙂

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s