Baby · Entwicklung · Rumpelstilzchen

6-Monats-Geburtstag

Ich wiederhole mich, ja, aber der letzte Monat war SO schnell vorbei dass ich um ein Haar verbummelt hätte dass es ja schon wieder an der Zeit ist für einen Rückblick! Ich werde mich ganz viel zusammen nehmen und ohne sentimentales Blabla über mein Riesenbaby erzählen, was sich hier so getan hat…

Sprache: Alles beim Alten. Geflöte in allen Tonlagen, neuerdings kam wieder die altbewährte Spuckesprache dazu. Nasser in der neuen Auflage, du kannst mittlerweile recht effektiv spucken..

Spielen: Momentan ist so ziemlich alles interessant, drum tu ich mich fast schwer, deine Favoriten zu finden. Ganz vorne dabei war die Krabbelrolle, die du zwar noch nicht zum Krabbeln nützt, aber unheimlich gerne auf den Bauch ziehst und dann links-rechts kugelst, sie dabei feste drückst und ablutschtst. Auch der große Stoffball ist angesagt, meist nimmst du einen Zipfel in den Mund und hebst dann den Kopf, sieht ein bisschen so aus als würdest du ihn apportieren *hihi* Besonders viel Spaß bereiten dir grade Spiegel. Du flirtest was das Zeug hält mit diesem „Spiegelbaby“ und übst das Küssen *kicher*. Neu entdeckt hast du auch das Raschelfolienblatt im Spielecenter, das knuschelst und wurschtelst du und hast Freude wenn es lustige Geräusche macht. Das selbe funktioniert auch auf diesen Papierunterlagen beim Arzt, die hattest du bei der U5 in Windeseile zerknüllt, runtergerissen und… wäre ich nicht eingeschritten: aufgegessen.

Motorik: Seit wenigen Wochen kannst du dich auf den Bauch drehen. Erst sehr holprig, mit zigmal zurückrollen (und LAUTEM Gemotze, du kannst dich da soo ärgern!), mittlerweile schon ganz problemfrei. Auch wenn du an einer Stange oder sonst wo dran liegst, rollst du so kräftig dagegen, dass du um die Kurve kommst. Auch kannst du dich am Bauch wie ein Uhrzeiger im Kreis drehen und rückwärts schieben. Theoretisch kommst du nun  so überall dran, aber du kannst noch nicht planen von A nach B zu kommen und kugelst relativ wenig zielgerichtet durch die Gegend. Wenn du dann aber wo landest, wos dir auch gefällt freust du dich wie ein Schnitzel 😀 Generell hast du sehr viel Freude an deiner neu gewonnenen Mobilität, wie ich schon mehrmals sagte: das Minibabysein liegt dir einfach nicht. Immer weiter, immer schneller, das ist dein Ding.
Auch übst du grade ganz eifrig Dinge, die du mal zum Krabbeln brauchst. Du ziehst die Beinchen schon feste dran und drückst den Popo hoch, aber liegst dabei vorne flach. Ich bin mir sicher, sobald du am normalen Boden (ohne Krabbeldecke) und barfuß liegst, schiebst du problemlos vorwärts, aber die Reibung mit Klamotten auf Decke ist dir aktuell noch im Wege..
Schwimmen waren wir nun auch schon 2 mal. Schwimmen hui, Tauchen pfui! Abwarten, wie sich das entwickelt 🙂 Wenn du beim nächsten Mal immer noch doof findest, untergetaucht zu werden, dann machen wir das nicht mehr, seh ich überhaupt nicht ein, ich will dir ja den Spaß am Wasser nicht verleiden!

SAM_0148

(Wer findet das Baby? Hat sich selbst verpackt!)

Schlafen: Wie schon deine Fortschritte vermuten ließen.. am Rücken schlafen ist übelst out. Du hast Anfang des Monats entsetzlich damit zu kämpfen gehabt, dass du auf der Seite schlafen wolltest, aber beim Einschlafen immer wieder auf den Rücken zurückgerollt bist. Das hat dich so aufgeregt, dass du es auch nicht geduldet hast, wenn ich dich schnell wieder zurückgedreht habe, oder mit der Bettmaus verhindern wollte dass du zurückkugelst. Kleiner Sturkopf, du. Diese Woche war auch sonst entsetzlich. Es war aber auch Schubzeit, verriet ein Blick ins Buch, und wie immer machst du den auch mit. Heftig, aber glücklicherweise nur kurz. Nach einer Woche konntest du seitlich schlafen und die Sache war gut *phew*. Kurz darauf bist du auf die Idee gekommen, dass man ja auch am Bauch schlafen könnte…. Yay. -.-
Absolutes Highlight: einige Male hast du durchgeschlafen!? Rekord war von 20h bis 8h! Konnt ich gar nicht glauben (und damit ich keinen Herzkasper krieg hast dus auch vorerst wieder eingestellt, du rücksichtsvolles Baby du :P)
Generell, das fällt mir wieder auf, schläfst du sehr viel. So viel, dass ichs bei der Ärztin angesprochen habe, und die meinte wir geben dir noch ein wenig, aber wenns so bleibt (vor allem dass du dann auch wenn du ausgeschlafen bist bald wieder müde und raunzig wirst), werden wir mal ein Blutbild machen und schauen was dein Eisenwert so sagt.. Bist halt doch ein Flaschenbaby, vielleicht kriegen wir das mit Fleisch und Hirse und Obst in den Griff 🙂

Schmusen: In letzter Zeit warst du verkuschelter als sonst. So arg viel Ganzkörper-Kontakt brauchst du normalerweise nicht, aber du schätzt es sehr wenn man sich an dich ranrobbt, wenn du am Boden bist, und dann seitlich an die Backe ankuschelt. Da drückst du feste zurück und verteilst sogar Schlonz-Schmatz-Bussies (=offenen Mund mit viel Spucke andocken und saugen). Wenn man dich im Gesicht abknutscht, willst du auch mit deiner Schnute dran, das ist so entzückend, dass ich dich dann am liebsten fressen würde! Auch wenn man dich am Bauch abschnuffelt dockst du mit deiner Schnute an die Stirn an (und saaaabbberst).

Soziales: So viel gelacht wie im letzten Monat hast du noch nie, und es gab so konkrete Auslöser, dass es echt Spaß macht dich ständig zum Gackern zu bringen. Aktuell: dich in der Luft Hin-und Herwedeln, dazu immer den eignene Kopf mitwippen und „doinkie doinkie doinkie“ sagen.. Total dämlich eigentlich, aber du jauchzt und quiekst dann immer vor Freude, mein Herz! ❤
Andere Menschen findest du nach wie vor toll. Meist strahlst du nicht sofort zurück, sondern beobachtest erst eine Weile, aber dann kriegen die meisten dein umwerfendes Lächeln geschenkt (außer du bist müde/hungrig/sonstwiegenervt). Fremdeln ist GsD noch nicht angesagt. Ich bin auch froh, dass du bislang gar nicht schüchtern scheinst, es macht dir gar nix aus auf dem Arm von jemandem zu sein, den du nicht (gut) kennst. Erstaunlich, da du sonst eher ängstlich und leicht zu erschrecken bist.

Entwicklung: Wie schon erwähnt… hier gabs wieder nen übeln Schub. Mit nachts alle Stunden aufwachen und weinen, und tagsüber NUR unzufrieden sein, von der Sekunde des Augenöffnens bis zum ersten seligen Einschlafen abends war ausschließlich alles scheiße. Ohne Ausnahme. Am Arm war blöd, alleine liegen war blöd, Nähe war ok aber bloß nicht ankommen und bloß nicht zu weit weg, die Spielsachen waren blöd, aber ohne wars auch blöd, und Rollen war ohnehin blöd. Alles blödblödblöd. Glücklicherweise nur eine Woche lang. Länger hätte ich das aber glaub ich auch nicht überlebt!

Ernährung: Nachdem du mir da so Tempo gemacht hast haben wir ein wenig aufgestockt. Es gibt nun schon einige Zeit Fleisch, und seit einer Woche Abendbrei. Daraufhin hast du eben prompt ein paar Mal durchgeschlafen. Auch wenn das nicht Standard geblieben ist, denke ich mir: wenns einmal klappt, klappts wieder! Ich genieße die Nächte, in denen kein Aufstehen angesagt ist, und selbst die anderen müssen wir nur einmal so zwischen 3.30-5.00 für Fläschchenbittedanke sorgen. Der Abendbrei schmeckt dir, wie zu erwarten war, natürlich auch (obwohl dir das Gemüse mittags deutlich lieber ist!), und bis auf eine Ausnahme, wo du komplett verweigert hast, verschwindet in der Regel die ganze Riesenportion in deinem Bäuchlein. Schwierig dabei ist nur, dass du Fläschchen immer blöder findest, nur mit viel Ablenkung bekommen wir die in dich rein, oder eben im Halbschlaf. Ich würde ja gern zügiger auch noch den Nachmittagsbrei ersetzen, aber da du das Trinken fast vollständig verweigerst habe ich Sorge, dass du dann zu wenig Flüssigkeit bekommst… Mal schaun, wie wir das regeln.
Übrigens spuckst du weniger, nachts eigentlich seit Wochen gar nicht mehr *yeeeeeah*, und auch sonst zu 85% nur beim Aufstoßen (wetten jetzt hab ichs verschrieen? :P)

Gesundheit: Alles prima! Keine Verstopfung, keine Unverträglichkeit bei Nahrungsmitteln, du wächst und gedeihst!

Körperliches: Diesmal wissen wir ja konkrete Zahlen: mit genau 6 Monaten wiegst du 8,23kg und bist 70cm groß, dein Köpfchen hat nen Umfang von 43,4cm. Zur Zeit sind wir wieder bei Windelgröße 3 – das letzte Längenwachstum hat gebracht, dass die aktuell besser sitzen als die 4er (dies aber nachts trotzdem gibt), Kleidung natürlich 74, je nach Schnitt auch mal 74/80. Deine Häärchen wachsen (nur hinten bildet sich wieder eine kahle Stelle, aber du bist ja schaun dabei das zu ändern, kleiner Nicht-Rücken-Schläfer, ne?) immer weiter, ich bin ja schon soo gespannt wie die mal aussehen!
Ganz überraschend kamen auch diesen Monat 2 Zähnchen, mehr oder weniger gleichzeitig. Waren einfach da 😀

SAM_0103

Pfui: Tauchen, Flasche statt Brei bekommen, wenn Mama zu lange beim Löffelbeladen braucht, wenn etwas nicht klappt.

Highlights: Schwimmen für dich, Durchschlafen für Mama und Papa, Breiessen für alle. Achja, und Gras findest du auch toll! (man kann Grashalme fangen, daran rupfen und dann auch noch essen, besser gehts ja gar nicht! hmp) und die Zähne!!

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s