emotions

Griff ins Klo

Wir ziehen ja um. Im Zuge dessen habe ich dem Tierheim einen von unseren beiden deckenhohen Kratzbäumen gespendet, weil der nicht mehr mit umzieht. Dachte mir halt, bevor ich ihn wegwerf tu ich was Gutes.

Heute kam der nette Herr ihn abholen. Fragte, ob er kurz das Klo benützen dürfe. Klar, was soll schon dabei sein?

Vorhin stand ich dann also in der Küche, räume die Spülmaschine ein, wasche ein wenig ab, so das Übliche eben. Das Kind zog nach den üblichen 5 Kreischminuten, die immer kommen wenn ich mich von ihm entferne, und die ich in solchen Fällen mittlerweile konsequent ignoriere (ich muss halt auch mal aufs Klo/Essen machen, whatever, und dabei kann ich ihn nicht am Arm halten), von dannen. Irgendwann höre ich ihn mit irgendwas klappern, brainstorme schnell ob ich eh alles weggeräumt habe (Kabel, offene Umzugskisten etc), und mache dann mit der Hausarbeit weiter.

Irgendwie kommt mir das Kläppergeräusch aber anders vor als die mir bekannten, und ich gehe nachsehen.

Ich finde das Kind auf dem Klo. Kurzes Erstaunen, wie das geht – unsere Klotüre ist IMMER zu. Erstens mal weil ich finde ne Klotüre hat nicht einfach offen zu stehen, ich will nicht dass alles nach Klo riecht (egal ob nach dem Spray, dem Putzmittel oder sonstigen kloigen Gerüchen). Zweitens weil es halt für Katzen und Kind so reizvoll ist. Außerdem ist es ja ein Klo, da ist nix drin außer Klo und nem Waschbecken, wozu sollte das offen sein. Dann fällt mir ein – oh, da war ja jemand am Klo!

Und dann renne ich schon los, und sehe in etwa das, was ich erwartet hatte, nur viel schlimmer:

Das Kind steht in einer riesen Pfütze, hat den Klo-Duftstein in der Hand, zentimeter weit vom Mund entfernt als er sich ertappt zu mir umdreht. Die andere Hand hängt tief im Klo. Der Deckel ist hochgeklappt, auf dem Rand (an der Seite, an der das Kind nicht so feinsäuberlich gewischt und, Gott bewahre, vermutlich auch geleckt hat) sind noch ordentlich Pisseflecken.

Nachdem mein Puls wieder schneckenlangsam von den jenseits 300 runterkommt, steht für mich fest: ich werde nie wieder irgendwem irgendwas spenden. Und aufs Klo geht bei mir auch niemand mehr. So.

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

6 Kommentare zu „Griff ins Klo

    1. Werde wohl eher künftig alle die mein Klo benützen wollen ein Hygiene Zertifikat machen lassen. In den ersten Stunden erkläre ich dann Sinn und Nutzen von Türen, bei den Fortgeschrittenen erläutere ich die Spülung. Mitm Händewaschen fang ich aber erst im 2. Kurs an, wird sonst zuviel auf einmal…. -.-

  1. Sascha sagt, du sollst ihm einen dicken Schmatz von ihm geben 😉
    Mal ehrlich, manche Menschen haben echt kein Hygieneverständnis…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s