Entwicklung · Kleinkind

14-Monats-Geburtstag

Jaja, der letzte Monatsrückblick entfiel. Erstens aus Zeitmangel, zweitens aus Inhaltsmangel. Ich finde, hier explodiert gerade nichts so, dass ich monatlich viel anderes fest halten kann, und daher reicht es für mich als Erinnerung, alles im 2-Monats-Takt zu notieren.

Sprache: Ich habe den Eindruck, du verstehst fast alles, was man so redet. Zumindest die einfachen Dinge. Wir wissen beispielsweise oft nicht, wie wir Essen umschreiben sollen, um dich nicht zu früh „heiß“ drauf zu machen. Mit dem selber reden hast dus dafür gar nicht. Du plapperst zwar manches nach, aber eher ungenau und relativ lustlos. Du kannst dich leider sehr deutlich mit Gequietsche und Herumzeigen verständlich machen, sodass das Reden für dich aktuell kaum Anreiz darstellt. So richtig gezielt artikulierst du eigentlich nur den Essenswunsch 😉 Aber der Vollständigkeit halber mal, hier dein Repertoire:
Namnam – Essen, Hunger, und alles was damit zu tun hat. Auch oft vom „essen“ zeigen begleitet. Das Wort gibt es ausschließlich in forderndem, schon meist recht vorwurfsvollem Ton
Mama, Papa – offensichtlich; Mama wird aber oft fließend „namnam“, generell schimpfst du gern mit Mama wenn du Hunger hast
ja – oft einfach nur als Bestätigung wenn man dich anspricht; manchmal auch ein russisches „da“ (nein hat dir keiner so gesagt)
nein – du magst das Wort gern, aber nicht zielgerichtet. Standarddialog: „Hast du ein Stinkie?“ – „Neinneinnein!“ (es stimmt nie wenn du das behauptest!)
Brummbrumm – Auto; zielgerichtet wenn du ein Auto in die Hände bekommst
Wuwu – Staubsauger; wann immer du ihn siehst
Dede/Diti/Dite/Dinte – Dingdong; Kirchturmglocken. Wann immer du sie läuten hörst oder du den Kirchturm siehst; wird immer von Hin- und Herwippen begleitet.. *chichi*
Dante/Dente – Danke; sagst du fast immer wenn man dir was gibt.. hach was bist du höflich!
Datta – ich weiß nicht, was du damit meinst, aber du sagst es oft wenns ans Wickeln geht. Kacka? Wer weiß….
Ball – nach Aufforderung
Dack dack – Quak quak, sagst du wenn mans vormacht

Spielen: Aktuell räumst du gerne um, und ein, und aus. Dein „Weihnachtsgeschenk“, ein Regal mit vielen Schubfächern und Kisten bereitet dir also viel Freude. Du entdeckst gern, was wo eingeräumt ist und sortierst dann neu. Sehr viel Spaß hast du auch mit deinem Pukylino, mit dem du sehr schnell sehr geschickt umgehen konntest. Nach nur wenigen Tagen kannst du damit Kurven fahren, und auch reversieren wenn du dich in die Enge gefahren hast. Wir sind wirklich beeindruckt, wie schnell du das raus hast. Wenn du doch wo anfährst und nicht weiterkommst, aber nicht umdrehen willst, musst du natürlich wahnsinnig empört aufschreien und schimpfen, ebenso wenn dir was nicht gelingt.
Sehr gerne würdest du mehr mit den Katzen spielen. Dem Kater bringst du ständig Spielzeug und wedelst damit vor seinem Kopf (oder auf…) in der Hoffnung, er möge einsteigen. Leider bist du grade extrem wild und recht grob, sodass auch dieses geduldige Kalb bald die Flucht ergreift, was du dann ausgesprochen blöd findest. Es gefällt dir aber auch, wenn Mama oder Papa mit der Katze spielen und du zuschaust. Du lachst dann immer und freust dich sehr.
Rumblödeln ist dir nach wie vor am Allerliebsten. Je wilder desto gut! Im Kreis hüpfen, in die Luft werfen, Flugzeug spielen. Bloß nicht aufhören! Solltest du jemandem gegenüber skeptisch sein oder gar fremdeln: wenn er dich am Arm hat und hüpft oder tanzt ist das Eis fast sicher gebrochen.
Was du auch heiß und innig liebst, ist Singen und Tanzen. Sobald du egal wo egal welche Musik hörst, beginnst du sofort auf „a-a-aaa-aa“ oder „lalala“ mit zusingen und zu wippen. Manchmal ruderst du auch lustig mit deinen Ärmchen, wenn man dich zum „Tanzen“ auffordert. Auch mit sämtlichen Musikinstrumenten hast du viel Spaß, seis Opas kleines Keyboard, oder sämtliche Tröten, Pfeifen, Glocken oder trommelartige Dinge (oder alles was sich dazu missbrauchen lässt, man denke an den Kater und die Colaflasche…).

IMG_20131226_160038

Motorik: Mittlerweile läufst du auch gern an der Hand, stellst dich aber insgesamt nicht sehr geschickt an. Alleine auch nur 2 Schritte zu tun fällt dir im Traum nicht ein. Erstaunlicherweise hält dieser Zustand nun schon etwa 5 Monate an. Hätte ich das geahnt, hättest du einen Lauflernwagen bekommen, du schiebst nämlich nach wie vor sehr gern den Couchtisch durch die Gegend. Wir warten eigentlich täglich darauf, dass es bei dir „klick“ macht, vor allem da du oft selbst genervt bist, größeres Spielzeug nicht sinnvoll von A nach B tragen zu können. Mal sehen, wanns soweit ist…
Treppenklettern kannst du dafür toll. Hat es dich lange nicht interessiert, machst dus seit wir im Haus wohnen einfach so, und zwar gerne. Mamas Riesenbauch und Rücken dankens dir!

Schlafen: Hier verwöhnst du uns! Seit der ersten Nacht im Haus schläfst du durch. Also so richtig. Ohne Nachtfläschchen! Du gehst um 20h ins Bett und schläfst dann etwa 12 Stunden. Manchmal etwas weniger, aber es kommt auch mal vor dass du phasenweise (meist beim Zahnen) bis 9 schläfst. Der Weihnachtsrekord war 9.30, du Goldkind. 😛
Diese langen Nächte sind aber auch die, in der du uns öfter mal „rufst“, wissen möchtest dass wir noch da sind, gern den Schnuller wieder installiert hättest, oder oder. Oft dauert das aber etwa eine Minute, dann schläfst du weiter.
Tagsüber gibt es ein Schläfchen, zwischen 1,5 bis 3 Stunden. Schwankungen wieder je nach Zahnstand.
Was auf jeden Fall anzumerken ist: du schläfst signifikant schlechter/kürzer wenn Papa nicht da und Mama daher mit dir alleine ist. Mit Absicht, nicht wahr?

Schmusen: Kuscheln kannst du einfach nicht ab, selbst das innigste Drücken dauert nur Millisekunden. Knutscher verteilst du immer noch gern und äußerst freizügig an alle, aber das wars. Streicheln lässt du dich auch nicht gern, mit Ausnahme vom Rücken: du hast dort auch trockene Hautstellen und wenn Mama da leicht „kratzt“ lässt du dich sofort hängen, hältst still und lässt dich verwöhnen. Oft ist das auch so eine Art Kuscheln abends oder morgens beim Eincremen: da sitzt du vor Mama oder Papa, lehnst dich nach vorne an die Brust und lässt dich eincremen und massieren. Hach, wie schön! Mit restlichem Körperkontakt bist du nämlich wahnsinnig geizig.

Soziales: Du fremdelst vor allem bei Frauen. Männer können dich schneller für sich gewinnen, oft weil die ein wenig unterschwelligen Quatsch mit dir machen und dich nicht anflöten oder gleich auf den Arm wollen. Du möchtest dich gern in Ruhe annähern, und es ist förderlich dich da ein wenig zu „ignorieren“ und dir kein Interaktionsangebot zu machen. Wenn man dich dann anguckt, eine lustige Grimasse schneidet oder dir einen herzlichst ersehnten Gegenstand reicht hat man schon ein paar Pluspunkte. Ab dann blödeln, und schon läufts…

Entwicklung: steht hier grad eher still; seit einiger Zeit gibt es keine großen Neuerungen, keine neuen Fähigkeiten. Es plätschert eher. Glücklicherweise bist du daher eher entspannt und pflegeleichter als sonst. Schon während ich das hier übrigens schreibe, hast du eine neue „Phase“ gestartet, in der du eher schwer verdaulich bist. Mal schaun, was da nun so alles kommt…

Ernährung: Eigentlich isst du alles. Außer du hast grad so eine Mäkelphase. Du isst eigentlich nie wenig, aber phasenweise sehr wählerisch. Was eigentlich immer geht ist: Brot, Obst, Fisch. Von letzterem hast du dir vor wenigen Tagen ein komplettes 100g-Filet reingezogen, das du nur bekommen hast weil du grade alles andere verweigert hast. Oft klappts auch mit Nudeln. Fleisch spuckst du auch nur in den seltensten Fällen aus. Am schlimmsten ists beim Gemüse. Also, nicht mit Gemüse generell, weil püriert isst du alles. Aber Gemüse am Stück ist immer ein Kampf. Hilft nix, ich werds dir so oft vorsetzen bis es klappt, aber es ist leicht Nerven-belastend. Einige Ausnahme sind Cocktailtomaten, die ziehst du dir in einem Affentempo rein.
Mittlerweile gibt es hier auch kaum mehr Brei, Gläschen überhaupt nur wenn wir grad nichts essen oder unterwegs sind. Das Hauptessen isst du mit uns, ganz normal „vom Tisch“. Abends gibts aber noch fast immer deinen Milchbrei. Findest du nicht wirklich toll, wirst du wohl auch nicht mehr lange akzeptieren, aber grad in Phasen wo du zwischendrin fast nur Brot isst gibts das nicht auch noch abends.
Trinken – kannst du. Wenns sein muss. Kaum hast du kein Nachtfläschchen mehr weißt du wies geht. Aber auch hier hast du Phasen wo du fast gar nichts nimmst. Ursache ungeklärt…

Gesundheit: Bis auf eine kleine Erkältung, die Papa angeschleppt hat, bist du fit. Aktuell haben wir deine Hautstellen gut im Griff. Das Geheimnis scheint zu sein, die Spezialcremes im Wochentakt zu rotieren. Alle wirken nämlich, und hören dann  nach der „Gewöhnung“ auf zu wirken. Wir wechseln uns also mit Eubos, Eucerin und Ureacreme ab. Großflächig tut dir die lila Creme von Weleda gut.

Körperliches: Hier wird Größe 86 getragen, bei den Hosen reicht das massig, vor allem Jeans ohne Gummibund sind dir oft trotzdem viel zu locker und rutschen. Bodys und Oberteile sind auch in 86/92 angebracht, je nach Schnitt. Windeln nach wie vor Pampers baby dry in 4+.
Zähne wachsen dir grad wie verrückt. In nur gut 2 Wochen hast du alle 4 Eckzähne bekommen. Natürlich war das anstrengend, aber ich glaube, dass du verhältnismäßig „leicht“ zahnst. Du schläfst trotzdem (mehr als!) gut, brauchst dabei fast nie ein Zäpfchen (1 im Monat?), isst normal, kein Zahnfleischbluten oder ähnliches….

Pfui: Wickeln, auf den Rücken legen, der Heizlüfter (PANIKATTACKEN sind nix dagegen!)

Highlights: Katzen, Essen, Quatschmachen

Eigentlich, wenn du grad nicht so rum-phas-t, ist es grade eine ausgesprochen schöne Zeit mit dir. Schade, dass Mama nicht so mit dir spielen kann, wie du es grade gerne hättest, aber das kommt wieder…

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s