emotions · Rumpelstilzchen · Steinböckchen

Eskaliert

Was für ein beschissener Tag, sorry die Wortwahl.

Es begann damit, dass das Kind um 7.30Uhr wach war. Eigentlich ja eine tolle Zeit. Tatsächlich hatte er die Tage davor bis teils weit nach 10Uhr geschlafen. Er braucht das grade, ich vermute ihn bügeln die Anti-Allergikum-Tropfen so arg runter. Und die wiederum braucht er auch, weil er so abartigen Juckreiz hat, sich ständig blutig reißt. Mit denen ists etwas besser.

Dann also wollte ich in die Apotheke, meine dringend benötigten Schilddrüsenmedikamente abholen (schon seit vorm Feiertag alle!). Der Mann hatte das Baby mitsamt Autoschale hochgetragen, heißt, ich muss ihn auch so wieder ins Auto kriegen, die Manduca noch im Auto. Schaff ich kaum. Die Raupe wiegt gute 8kg, das Rumpelstilzchen etwa 11-12, beide zusammen, mit Schale, und dem Zeug das ich noch brauch die Wendeltreppe runter…. ? Geht nicht mehr. Also nacheinander reingeschafft und geschleppt, losgefahren.

In der Apotheke höre ich dann, ich müsse auf das Rezept noch 5€ draufzahlen (wtf? Wasn das fürn neuer Mist eigentlich!?). Ich öffne meine Geldbörse, und da ist… nichts. Hatte das Geld am Samstag beim Bäcker gelassen. Ich diskutiere ob ich das dann nicht doch mit Karte zahlen darf, sie genehmigt es ausnahmsweise (sonst erst ab 10€), aber siehe da… die Karte ist nicht da! Und da fällt mir ein – achja, nach mehrmaligem Codefalschtippen mit seiner Karte hatte der Mann meine zum Geldholen genommen. Und nicht mehr zurückgesteckt. (Wie ich später erfuhr, er hätte sie ja eh daheim auf den Schreibtisch gelegt – nützt mir dort ja auch so viel.) Meine Halsschlagader pulsiert gefährlich, ich zische dass mein werter Gatte den Dreck heute abend holen wird, und stampfe ins Auto, wo ich den ersten Frust per Telefon lautstark ablassen. Mit ins Lenkrad gekrallten Fingern also heim.

Dort kippt die ganze eh schon bescheuerte Nicht-Stimmung völlig, als das Rumpelstilzchen hysterisch „HEIA!!“ zu heulen beginnt. Es war 9.30Uhr. Zwischendrin kam auch ein verzweifeltes „namnam!“ und „ball!“ und „[sch]nulli!“, also das ganze Repertoire an Heilmitteln, wenn er sich nicht wohlfühlt. Da Ball nichts half und Schnulli nur im Bett gibt, startete ich mal einen Versuch mit Erdbeeren, der misslang, weil er sich vor lauter Kreischen nicht aufs Essen einlassen konnte/wollte. Mittlerweile auch schon das Baby am Jaulen (wasauchimmer er hatte, außer Belästigung durchs Geplärr und fehlendem sonst nötigen Dauerkörperkontakt).

Irgendwo da ist mir die Hutschnurr mit einem lauten PLIINGGG gerissen, ich klemme mir das Kind unter den Arm, stapfe tobend nach oben, setze ihn unsanft in sein Bett, lass die Rolläden runter und werf ihm die Decke über, drücke die Tür geräuschvoll zu und donnere wieder nach unten, wo sich das Baby schon hummerrot geplärrt hat.

Zusätzlich dazu dass eh schon alles kacke lief hab ich mich ab dem Punkt wie das letzte Stück Scheiße gefühlt, bitte kein „reißt ja jedem mal der Geduldsfaden“ an der Stelle bitte. Geht halt gar nicht. Insgesamt war ich also noch geladener als eh schon.

Seither ist natürlich jeglicher Tagesrhythmus völlig dahin. Ich hasse sowas ganz furchtbar. Beide schlafen sehr kurze Episoden, abwechselnd, wecken sich ständig, und sind pienzig und nörgelig wie die Sau.

Kanns nicht schon bittebitte 20Uhr sein??? 😦

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

4 Kommentare zu „Eskaliert

  1. Reg dich ab, was kann dein Kind dafür, dass du Stress hast. Halt dich mal besser unter Kontrolle! Ich kann es nicht leiden, wenn Mütter ihre Launen an ihren Kindern auslassen!

    1. Das ist der Punkt. Du hast gelesen, ne?
      Falls nicht, ich fass es dir nochmal ganz leicht verständlich zusammen:
      1. Ich muss mich dringend abregen denn
      2. meine Kinder können nichts dafür und ich habe mich
      3. besser unter Kontrolle zu halten denn ich kann es
      4. nicht leiden wenn meine Kinder meinen Stress abkriegen.
      Aufgrund dieser meiner Prinzipien heißt der Post auch „eskaliert“ (und nicht „ich habs voll drauf“) und ich fühlte mich „wie ein Stück Scheiße“ weil es eben gar nicht geht.

      Da mein Blog nicht dazu dient mir beim Schreiben was für ne tolle Mutter ich bin einen runterzuholen, steht da auch wenn ich mich wie ein Stück Scheiße verhalten hab und mich dementsprechend fühle.

      Nun da das geklärt ist, kannst du dich weiter aufregen. Soll ich dir noch paar andere Posts verlinken, wo ich mich nicht richtig verhalten habe, oder suchst du eh schon selbst? Have fun!

      PS: Ach na sowas, ich wollte dich schon geistig wieder in Schutz nehmen und denken „hey, die Anon ohne ym, die liest hier vielleicht noch nicht lange, die weiß nicht wie du eigentlich tickst, vielleicht glaubt die ja echt du fandest sowas iO“, und dann verriet mir deine IP Adresse, dass du das wohl hättest besser wissen können. Nunja. Zumindest diesbezüglich hab ich also kein schlechtes Gewissen! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s