Ernährung · Milupa · Sponsored · Test

[Test] Milupa Müslis und Kindermilch

Im Februar erreichte uns ein neues Päckchen von Milupa, dessen Inhalt wir testen dürfen und nun darüber berichten. Bei den Müslis war der Test schnell abgeschlossen, nur die Milch musste ein wenig warten, da ich noch die andere geöffnete Packung aufbrauchen wollte. Wie bisher gilt auch diesmal: die Produkte bekamen wir kostenfrei, darüber hinaus aber keine Bezahlung für den Post hier und keine Inhaltsvorgabe.

Besonders süß war das Päckchen, weil sich darin auch noch eine Geburtstagskarte für die Raupe befanden und eine Tasse, die seither immer für den Kakao am Wochenende genützt wird. Dankeschön, Angelika! 🙂

IMG_20150213_174737

Generell ist es so, dass hier Müslis eigentlich standardmäßig das Frühstück darstellen. Ich persönlich würde ja gern mal ein wenig Variation reinbringen (aktuell teste ich leckere Overnight Oats mit Haferflocken und Chiasamen als Basis, mmhhh), aber die Kids sind da weniger experimentierfreudig. Irgendwie gehört das Frühstücksmüsli als Ritual zum Aufstehen dazu. Das Rumpelstilzchen bekommt sein Müsli mit Hafer- oder Mandel“milch“, die Raupe bekommt bislang Milchpulver angemischt. Alles in allem passten uns diese Testprodukte also gut ins Konzept.

Wie die Beschaffenheit/Konsistenz vom Müsli sein sollte ist wohl hauptsächlich von Kinder-Vorliebe abhängig. Das Lieblingsmüsli vom Großen ist unangefochten das recht grobkörnige Kindermüsli von Alnatura, dagegen kann alles abstinken. Breiartige Müslis brauch ich ihm nicht mehr hinzustellen. Der Kleine mag zwar auch keinen Getreidebrei (mehr, eigentlich mochte er Brei aber nie wirklich), aber große Müsliflocken mag er noch nicht, vor allem nicht wenn sie nicht aufgeweicht sind. Das Milupa Kindermüsli ist ein schöner Mittelweg – es ergiebt sich kein Brei nach Anmischen, eher eine.. naja, „Pampe“ halt.. 🙂 Die Flocken quellen schnell auf, sodass sie leicht zu essen sind für Babys die zahnmäßig noch nicht so gesegnet sind, und wie fest oder flüssig man das Ergebnis möchte lässt sich auch einfach abstimmen. Aktuell mag die Raupe immer mehr selbst essen, also gibts das ganze eher fest-pappig, damit wenigsten ein kleiner Teil im Mund und nicht am Lätzchen landet. (*stöhn*)

IMG_20150309_072028071

Viel mehr lässt sich zu Müsli wohl nicht sagen, es ist eben Geschmackssache. Raupe absolut yeaah, Rumpelstilzchen mäh. („Ich mag aba kein Baaabybrei!!“ Jaja.) In unserem Testpaket gab es einmal das Kindermüsli Früchte (für Inhaltsstoffe dem Link zur Herstellerseite folgen) und einmal das Kindermüsli Banane. Letzteres kam noch besser an (riecht auch wirklich sehr bananig) und würde von mir nachgekauft werden.

 

Milchpulver zum Anrühen jenseits von (pre-)Fläschchennahrung ist ja immer ein umstrittenes Thema, und wenn ich ehrlich sein soll weiß ich selbst grad nicht genau wo ich stehe. Ich möchte daher einfach mal aufzählen, was mir bei der Milupa Kindermilch auffällt…

Was ich persönlich nett finde ist, dass Vitamin D und B12 zugesetzt sind. Bei ersterem gibts ja ohnehin vor allem in den Wintermonaten üblen Mangel hierzulande, und letzteres schadet sicher nicht wenn sich eine Familie vorwiegend vegetarisch, teils vegan ernährt. Ein Diskussionspunkt wäre der Zusatz von Fischöl (LCP), dem auf der einen Seite der Bonus der Gehirnentwicklung nachgesagt wird, auf der anderen Seite stellt sich natürlich die Frage, woher es kommt und wie die Qualität vom Fisch zu beurteilen ist. Darüber hinaus sollen wohl einige Babys/Kids mit dem Geschmack ein Problem haben; das kann ich zumindest nicht unterschreiben, die Raupe fand die Milch ausgesprochen lecker. (Er ist aber auch ein kleiner Milchjunkie, und ist auch noch gar nicht von seinem rituellen Abendfläschchen loszubringen..)

Zum Thema Fläschchen findet sich auf der Packung auch der Hinweis, die Milch nicht zum (dauer)Nuckeln in der Flasche zu überlassen. Der Kohlehydratgehalt (Butter bei die Fische, nennen wirs beim Namen: Zucker; in vorliegenden Fall Milchzucker und Fruchtzucker lt. Inhaltsangabe auf Herstellerseite) (nein ich hab keine Angst vor Zucker aber man sollte eben wissen dass drin ist) würde dabei die Zähne schädigen. Also, wenn möglich besser auf Tasse umsteigen, und natürlich wie immer brav die Beißerchen schrubben! 😉

Was mir auch noch aufgefallen ist: das Pulver löst sich wahnsinnig schnell auf ohne kriselige Pulverreste zu hinterlassen, was praktisch ist wenn mans eben im Becher anrührt oder zum Müsli gibt. Wenn man es tatsächlich  schüttelt schäumt es stark, sodass ich das eher lassen würde.
Ebenso habe ich tatsächlich gemerkt, dass diese Milch gehaltvoller ist als die 1er Milch die wir sonst verwenden, und die Raupe besser/länger sättigt. Das ist grade für uns wichtig, weil wir erstens die Abendmilch(flasche) ausschleichen wollen, und es daher praktisch finden wenn sich der Kleine den Resthunger der bleibt wenn er noch nicht viel gegessen hat mit weniger Milch stillt..

 

Zusammenfassend waren dies also Produkte, die man sich durchaus mal angucken kann, wobei unser Favorit das Bananenmüsli war. Lasst’s euch schmecken!

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

Ein Kommentar zu „[Test] Milupa Müslis und Kindermilch

  1. Hallo Hummelchen,

    Hab soeben erstmals ganz spontan in Deinen Blog geschaut…

    Deine interessante Schreibweise fesselte mich total!
    Du schreibst unglaublich spannend und findest wunderbare Worte wenn es um Deine Kinder geht…
    Spannender als so manches Buch!

    Und wie Du trotz aller Schwierigkeiten nicht ins Jammertal abdriftest sondern mutig weiterlebst…für Deine Kinder, Deinen Mann, DICH!
    Ich wünsche Dir herzlichst, dass Du Dich von Deinem Schöpfer geliebt weisst…egal in welchen seelischen Schwierigkeiten Du angefochten wirst!
    Du bist einmalig, gewollt und kein Zufall!

    Sei gegrüsst, Salomé

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s