emotions · Kinderwunsch

Na sowas…

Die letzten Tage war ich mehrfach sehr überrascht, im positiven Sinne eigentlich. Denn die Entscheidung, ein 3. Kind zu wollen haben sich weder mein Mann noch ich mir leicht gemacht, eigentlich fiel sie uns ziemlich schwer; inklusive schlechtem Gewissen, dass sie uns so schwer fiel. Ich habe also eigentlich damit gerechnet, nicht mit derselben Begeisterung an die ganze Kinderplanungsgeschichte ran zu gehen. Das hab ich Hibbeltante mir aber gar nicht schlimm vorgestellt, immerhin nimmt es ja doch ein wenig Druck und eine gewisse „Besessenheit“ raus, und so ne grundlegend entspanntere Herangehensweise nach dem Motto „wenns klappt dann klappts, mir beides recht“ wäre sicher ziemlich cool.

Ich frage mich ernsthaft, warum ich mich nach über 30 Jahren nicht ein wenig besser kenne. Denn natürlich, jetzt wo die Entscheidung getroffen ist, jetzt wo ich nicht zwischen den Stühlen sitze sondern beide Backen feste auf diesen krassen 3.0 Hocker gepflanzt habe – da ist sie natürlich, diese Aufregung, dieses Kribbeln. Ich merke das jedesmal, wenn ich das künftige Kinderzimmer betrete. Ich habe das sehr deutlich gemerkt, als ich unser Schlafzimmer so umgestellt habe, dass die Kleiderschränke reinpassen damit dieses Zimmer überhaupt frei wird. Ich merke das daran dass ich dieses Zimmer frei haben wollte!! Das ist ja natürlich total bescheuert, ich bin ja noch nicht mal schwanger. Aber dann rechne ich natürlich – wenn ich schwanger werde, dann sind die nächsten Wochen eh gelaufen und ich völligst unbrauchbar, danach ist Erkältungszeit, da bin ich vermutlich auch gut eingespannt, und so weiter… Blabla natürlich, ich wollte einfach was *tun*. Ich bin auch in einen schräääcklichen Pre-Nestbautrieb verfallen. Mich juckts gar fürchterlich in den Fingern umzuräumen, auszumisten, zu sortieren, zu putzen, herzurichten…. Ich lenke meine Energien diesbezüglich auf den Keller. Das war eh schon längst überfällig, und das ist nicht gar so lächerlich. (Auch wenn ich gedanklich quasi das komplette Zimmer schon eingerichtet hab, jeweils eine Mädchen- und eine Bubenversion, wobei mir letztere besser gefällt weil ich da so eine hübsche Bordüre im Blick habe.)

Lustigerweise trifft das nicht nur auf mich zu. Warum auch immer, ich habe den Eindruck dass der Mann noch nie so gehibbelt hat wie diesmal. Vor der ersten Schwangerschaft war er glaube ich noch sehr unsicher ob er dazu schon bereit ist, nach dem schweren Verlust wusste er das zwar, aber war wohl wie ich ein wenig „betäubt“ und ängstlich, und vor der Schwangerschaft mit der Raupe hatten wir keine Zeit drüber nachzudenken, das war ja wirklich mehr ein wenig Pokern mit dem Schicksal. Aber diesmal… liest er viel regelmäßiger als ich Namenslisten, spricht das Thema Baby überhaupt viel häufiger an als ich. Er fragt viel öfter nach, wann denn nun die beste Zeit ist um zu „basteln“ und macht sich dann wenns so weit ist so viel Stress dass ich ihn kaum wiedererkenne! (Ich wette er ist dann derjenige der den NMT kaum abwarten kann und mich zum frühen testen verleiten will, haha! Aber nix da, vor September wird dieser Zyklus nicht getestet.)

Gestern wars dann wieder bei mir da. Ich wollte in einem Babyfachhandel ein Geburtstagsgeschenk besorgen, und konnte es mir nicht nehmen lassen einen kurzen Schwenker in die Babyklamottenabteilung zu machen. Diese winzigen Teilchen! Und wie sich der Stil doch geändert hat, so im Allgemeinen. Wie angesagt hellgrau, mint, Elefanten und Wolken grade sind! (Ich will nicht klagen…) Das hat keine Minute gedauert, bis es schon beinahe schmerzlich ziepte. Dieser Wunsch, diese Sehnsucht… wie unglaublich, dass das auch wenn man schon 2 wunderbare Kinder hat und wohl objektiv „zufrieden“ damit sein sollte so brennen kann. Beinahe so unglaublich wie die Tatsache, dass ich so gar nicht damit gerechnet hatte…

Natürlich ist es so. Du bist ersehnt und willkommen, das ist so selbstverständlich und automatisch wie atmen. Bitte komm zu uns, mach es dir gemütlich – wir freuen uns schon sehr auf dich.

.
Mama und Papa in spe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s