Gedanken · Kinderwunsch · wasesist

VerarschmichdochZyklus

Irgendwie ist/war dieser Zyklus mehr als nur merkwürdig. Zum Einen ist er auf jeden Fall mal sehr lang. Sonst hatte ich jetzt viele um die 30 Tage, aber bei diesem hier konnt ich erst Hinweise auf fruchtbare Tage jenseits von Zyklustag 20 feststellen. So, aber damit nicht genug, fielen diese Hinweise auch sehr uneindeutig aus, und das obwohl ich nach vielen Monaten NFP meinen Körper sehr sehr genau kenne und genau weiß wann der da was startet. Joa, nicht so diesmal. Ich hab dann auch irgendwann so LH Teststäbchen angewandt, weil ich so verwirrt war, am 25.9. war das dann positiv. Trotzdem kam bis inklusive 27.9. kein Temperaturanstieg, und dann war ich so genervt dass ich nicht weiter gemessen hab.

Schön, danke, Zyklus, dass GENAU DIESER so beknackt sein muss. Genau dieser. Ich meine…. eigentlich ist es mir ja völlig egal wann ich schwanger werde, und ich weiß man kann sich da keinen Wunsch-Geburtstermin aussuchen sondern soll kann und darf froh sein wenn es überhaupt klappt. Aaaaber… ich möchte trotzdem vermeiden dass der Geburtstermin in die Nähe eines Geburtstags der Jungs fällt. Ich glaube vor allem fürs Rumpelstilzchen wärs ein mittleres Drama nicht einmal auskosten zu dürfen völlig allein im Mittelpunkt zu stehen. Außerdem wärs echt mal schön ein Kind in keiner Ekel-Jahrszeit zu bekommen. Ich liebe ja den Herbst, aber mal ehrlich, Ende Oktober ist selten einladendes Wetter. Und von Anfang Januar will ich gar nicht anfangen… Zudem man ja auch nicht unterschätzen darf – und das stell ich mir wirklich wirklich widerlich vor!!! – wie übel das werden könnte ein Neugeborenes zu haben mitten in der Schnodderrotzzeit, in der die Jungs ausm Kindergarten täglich drölfzig neue Viren heimschleppen. Uääähh….

Irgendwie haben wir uns den Juni als Lieblings-Geburtsmonat ausgedacht. Da hat auch noch niemand in unserem Umfeld Geburtstag, es ist meist tolles Wetter aber noch nicht knallender Hochsommer, es fällt nicht in die Schulferien, und und … Joa.

Deswegen war ich sehr ärgerlich. Grade DIESEN Monat hätten wir so so gern Glück gehabt, und grade DIESEN Monat zickt mein Zyklus rum als gäbs kein Morgen. Ich war zwischenzeitlich ja völlig überzeugt überhaupt keinen Eisprung gehabt zu haben und jetzt bis zum Sanktnimmerleinstag auf den nächsten Zyklus warten zu müssen.

Naja, und dann … hab ich am 1.10. doch noch angefangen wieder Temperatur zu messen und entdeckte die Hochlage. Also hab ich vielleicht den Temperaturanstieg nur knapp verpasst weil ich zu früh aufgehört hab zu messen? Und dann am 4.10. merkte ich eine winzige Blutung, und nun geht mein Gedankenkarussell los – könnte es vielleicht doch geklappt haben, war das eine Einnistungsblutung?? Es könnte mit (vermutlich) ES+7 zeitlich genau hinkommen… Oder aber ich täusche mich komplett, und es kündigt sich einfach schon die nächste Regelblutung an. Oder es ist was GANZ anderes.

Wie dem auch sei – Zyklus, du hast mich mächtig verarscht. Los, lass dir in die Karten gucken, zauber mir ein Baby oder mach dich vom Acker! #brumm

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s