Einkauf · Rumpelstilzchen · Steinböckchen

Hups.

Uuund.. schnapp!

Es gibt ja so einige Läden, die sind für mich seit jeher regelrechte Mausefallen. Ich geh rein, Falle schnappt zu, tschüss Geld. Seufz. Ich weiß, dass das in Papier/Schreibwaren Läden so passiert, Drogerien/Kosmetik sind gefährlich, und Haushalts/Tchibo Kram. Nicht vorbereitet war ich darauf, dass mir das (ohne anwesende Kinder) auch in nem Spielzeugwarengeschäft passieren würde.

Wir handhaben das so, dass es unregelmäßig etwa einmal im Monat eine Kleinigkeit gibt für die Jungs, also im Rahmen von neue Bücher, Schleichfiguren, neue Knete, neue Stifte, so in dem Stil. Es gibt Zeiten, da gibts einfach keinen Bedarf und es entfällt (ich erinnere mich an ein Jahr wo nur Bälle und Feuerwehrmann Sam gefragt waren), aber auch Zeiten wo scheinbar so ein Ruck durch ihr Spielverhalten geht, dass sämtliche alte Sachen völlig unpassend werden, und sie gern mit anderen Dingen spielen wollen. Natürlich ists aber nicht drin mal hopplahopp viel neues Zeug zu kaufen, darum machen wir das dann eher so etappenweise, üblicherweise dann eben einmal pro Monat und knapp im zweistelligen Eurobereich höchstens pro Kind. (Praktischerweise liegen die Geburtstage der Kinder ja so günstig übers Jahr verteilt. Nicht.)

Wie macht ihr das denn so?

Wachstumsschübe sind nicht nur bei Schuhen teuer

Aktuell sind sie aus praktisch allen Büchern „rausgewachsen“, fordern mehr Geschichten-Bücher als solche wo Bilder im Vordergrund stehen. Außerdem basteln und malen sie zur Zeit sehr gern, sodass ich letzten Monat schon einige „Rätsel“-Büchlein angeschafft habe. Was auch immer ein Renner ist sind Rollenspiele aller Art, das heißt Figuren sind komplett angesagt. Da gibts im Kindergarten nen regelrechten Schwarzhandel, wer welche Actionfigur wem ausleiht und so.. eieiei… Themen, die bei den Jungs grad vorkommen sind: die Eiskönigin, Paw Patrol (o.m.G.), Drachenzähmen, Ritter, Superhelden, Wickie und Dorie (das Lieblingstier vom Großen ist der Paletten Doktorfisch, was er jedem exakt so vorträgt, egal ob gefragt oder nicht).

Eigentlich wollte ich also heute nach Wickie Figuren suchen, weil ich da täglich gefühlt drölfzig millionen Mal angeheult werde. Sie sind da recht wenig wählerich ob Plüsch, Plastik oder Holz und ich dachte mir, irgendwas wirds schon geben. Andererseits kannte ich den Laden nicht und hatte nicht allzu hohe Erwartungen, vielleicht eh nur so ein kleiner Ramschladen. Joaa…

Drinnen hats mich mit Frozen-Merchandise erstmal erschlagen, ohne Übertreibung. Viel Mist, aber auch viele echt reizvolle Dinge. Ich hatte circa 20 Mal die Kaufentscheidung auf „vernünftig: nein!“ gelegt, aber überall kam ich ja doch nicht vorbei…

Kaaching!

Im Endeffekt: keine Wickie Figuren, trotzdem fette Beute (sie werden quieken, ich weiß es jetzt schon). Die Knete gibts erst später, aktuell haben wir noch weiche, und die Schleichfiguren kommen ins Osterkörbchen. Über den Rest dürfen sie sich heute freuen: für Raupe ein Olaf, Frozen Bleistifte und Frozen Tattoos, für Rumpel eine Dorie, Paw Patrol Bleistifte und ein Drachenzähmen Quartett (die Verteilung ist natürlich provisorisch, da sie sich grundlegend für gleichen Themen interessieren werden sie noch handeln). Hihi. 😀 #mamaimkindmodus

Dass ich noch Schuhe und Socken kaufen muss, weil sie beide eine Nummer größer brauchen, und der Rumpel ne Ersatzbrille bräuchte (ihr glaubt nicht wie oft die Stammbrille in Reparatur ist und er ne Woche ohne rumläuft #davorwarntniemandey) verdränge ich jetzt. Bis morgen.

.
Auf bald,
Hummelchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s