Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 27.01.-28.01.18

Es kann ja nicht jedes Wochenende gut sein, nicht wahr? Dieses war ausgesprochen scheiße, um ehrlich zu sein. Und schuld dran war die hartnäckige Erkältung, die mich seit einer Woche fest im Griff hat und sich weigert mir auch nur den Funken von Besserung zuzugestehen. Mir schlagen ja schon Erkältungen die ich behandeln darf aufs Gemüt, aber nach einer Woche Schmerzen und völligem Erkältet-Erschlagensein möchte ich nur noch heulen. Ich ertrage das so gar nicht, derart ausgebremst zu sein, nichts tun zu können, aber doch so viel zu wollen und müssen.

Samstag

Ich stehe wie von den Toten auf, huste mir die Seele aus dem Leib, und dann wird irgendwann gefrühstückt. Da es höchste Zeit ist, ein Geburtstagspaket auf den Weg zu bringen, packe ich das zusammen und die Jungs beschließen noch etwas dazu zu malen. Ich stelle fest, dass im Rumpelstilzchen wesentlich mehr Botaniker als Architekt steckt…

Es ist seit Wochen nur grau, am Regnen, stürmisch, und mild. Ich hasse dieses Wetter so abgrundtief. Ich hasse die dauernde Feuchtigkeit, die völlig aufgeweichten Wiesen, die modrig angesoffenen Holzbretter, das Moos auf den Treppen und im Hof und auf der Straße, und dass es niemals so richtig trocken ist, auch wenn es einmal zufällig einen halben Tag mal nicht regnet. Im verzweifelten Versuch, Farbe zu sehen, hänge ich Faschingsdeko auf. Der Mann findet es scheußlich, mich überzeugt es auch nicht, aber die Kids finden es toll.

Mein Mann nimmt mir dieses Wochenende fast alle meiner typischen Aufgaben ab, und wie öfter mal in letzter Zeit bitte ich ihn staubzusaugen. Er spekuliert, dass ich das nur tue, damit er merkt wie furchtbar der Staubsauger ist, und einem neuen zustimmt. Ich sage dazu nichts, aber er will jetzt unbedingt einen neuen Staubsauger anschaffen. (höhöhö)

Der Tag zieht nur so an mir vorbei. Ich schaffe nichts von meiner To-Do-Liste (abgesehen vom zum Einkaufen mitschleppen und hier und da mal ein wenig aufräumen/putzen), setze aber die gestern entstandene Idee um: bei der aktuellen Pumuckl-Begeisterung der Kids in Zusammenhang mit dem mega nervtötenden und unglaublich kreativen Faschingsmotto des Kindergartens („kunterbunt und lustig“. Ja, richtig gelesen.) lasse ich eine Kleiderbestellung bei h&m raus, 2 grüne Jogginghosen, 2 gelbe Oberteile. Rote Haare wollte der Große ohnehin haben. Um wieder ein wenig Luft zu bekommen versuche ich es hiermit:

Erfolg mangelhaft. Ich hab ohnehin grad eher Schwierigkeiten, gut Luft zu bekommen, passt also prima zusammen. (Nicht.) Am Abend essen der Mann und ich Eis (natürlich nur um den Hals zu kühlen, hust) und schauen das Staffelfinale von „Man in the High Castle“.

Sonntag

Auch heute erhebe ich mich röchelnd von den Toten. Der erwünschte „Bergtag“ der Erkältung, also der, wo man am nächsten Tag besser aufwacht als man sich am Abend hinlegte, bleibt nach wie vor aus. Auch diesen Tag werde ich gezwungenermaßen fluchend, leidend und übellaunig hauptsächlich liegend verbringen. Die Kids gucken dazu Paw Patrol.

Fürs Mittagessen koche ich DIE Urli-Suppe. Eine einfach Einbrennsuppe mit Karotten und Kartoffeln, aber die Jungs mögen sie, weil sie die bei meiner Oma gegessen haben und sich gern daran erinnern. Erstaunlicherweise essen sie Suppe recht gut, verhältnismäßig besser als die meisten anderen Dinge die ich so koche, obwohl die ja wirklich nur aus Gemüse besteht, was sie sonst ja stört… Ich verstehs nicht.

Der Mann ist ein wenig produktiver als ich und hängt die Deckenlampe im Babyzimmer auf.

dav

Ein wenig fällt uns die Decke auf den Kopf. Wir versuchen ja, am Wochenende immer irgendwas zu „machen“, aber diesmal geht halt gar nichts. Ein wenig wird im Hof gespielt (in einer Regenpause), aber sonst drin. Es gibt zwar viel nerviges, unnötiges Gezanke, aber auch diese schöne Szene, in der sie süß miteinander spielten und so herzhaft lachten, dass ich tatsächlich mitgrinsen musste.

Aufs Abendessen hatte ich großen Appetit, schon die ganzen letzten Tage hatte ich da richtig Lust drauf. Endlich! Getoastetes Brot mit Avocado, Tomaten, Kresse und Gewürzen. Heeerrlich…

Ja, und vielmehr kommt heute leider auch nicht mehr. Ich werde noch 1, 2 Stunden so tun als würde mir mit meiner „Freizeit“ etwas einfallen, und dann gehe ich schlafen. Vielleicht hab ich ja morgen wieder sowas wie Stimme… ?

Ich hoffe sehr, dass euer Wochenende viel besser war als meines. Falls ihr noch in anderen Familien spickeln wollt, macht das doch hier bei Susanne.

Auf bald!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s