Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 24.-25.02.2018

Samstag

Der Start ins Wochenende war grausam. Ich legte mich abends mit fiesen Kopfschmerzen ins Bett, hoffend, dass sie im Schlaf weggehen würden, und wurde nachts wegen heftiger Schmerzen und Schwindel wach, sehr migränemäßig. Ich bat den Mann mit schnell Schmerzmittel zu holen, und er massierte mir nachts und morgens immer mal wieder Kopf und Rücken. Dafür hat er sich eine ganz fette Ernennung zum Held des Tages verdient… ❤

Nach dem Frühstück gings zum Einkaufen, diesmal nur der Kleinste und ich, da der Große gestern abend leicht fieberte. Ich überlegte kurz, dem Mann die Mütze zu klauen, die ich ihm gestern genäht hatte, entschied aber dagegen. #keinmützengesicht

Rumpelstilchen war seit morgens fieberfrei und bester Laune. Komisch… Husten und Schnupfen sind aber nach wie vor da, wird wohl ein kleiner Infekt sein.

Mittags gibts wie an vielen Samstagen mein geliebtes Avocado-Brötchen. Mmmmhh….

Nach einem kurzen Mittagsschläfchen, währenddessen die Jungs in ihren Zimmern und der Mann am PC spielte, wagte ich mich an das Großprojekt: Badezimmer putzen. Die letzten Krankheits-Wochen hatte ich nur die Hot Spots geputzt, und Tiefenreinigung war angesagt, inklusive Regale auswischen, Silikonränder putzen, Duschtüre schrubben und solch Kram. Nach einer guten Stunde war es sauber und ich sehr sehr glücklich…

Damit im Babyzimmer was voran geht beklebte ich die letztes Wochenende lackierte Stuva-Banktruhe mit der dafür bestellten Deko-Klebefolie. Passt wie angegossen und ging einfach tadellos, ohne Luftblasen oder verzogenen Rändern, ich war ehrlich erstaunt. Wenn die jetzt noch hält…. #huiuiui Außerdem richtete ich das Bettchen fertig her mit Tagesdecke (zum Schlafen brauchen wirs ja erstmal nicht, aber zum Ablegen zwischendrin) und „Vorhang“.

Die Katzen dürfen seit dieser Woche raus und Fion nützt das ausgiebigst. Er machte heute ersten Kontakt mit Brennesseln und war insgesamt so derart platt, dass er jede Gelegenheit nutzte sich in irgendein Zimmer zu schleichen und in der letzten Ecke ausgiebigst zu schlafen. Ich musste ihn heute aus einem Berg Schmutzwäsche und dem Kinderbett holen. Beide Male habe ich keine Ahnung wie und wann er eingebrochen ist….

Im Wohnzimmer hatten die Jungs in der Zwischenzeit Fußball geguckt, der Große wollte dann unbedingt die kleine Schwester zappeln spüren, und bekam diesen Wunsch prompt von ihr erfüllt.

Zum Abendessen gab es zur großen Freude aller Apfelstrudel.

Danach ging es flott ins Bett. Rumpelstilzchen war extrem jammerig und klagte wieder, dass ihm so kalt wäre. Tjoa….

Ich nützte abends noch die Zeit um eine Leggins fertig zu nähen und am Wickelanzug voran zu kommen. Leider konnte ich nicht fertig machen, da sich die Kopfschmerzen zurück meldeten. Oh no, bitte nicht. Also schnell ins Bett.

 

Sonntag

Diese Nacht ist wieder doof. Der Mann fährt schon nachts los zur Arbeit, weil es da eine Systemumstellung gibt. Die Jungs bekommen das irgendwie mit und sind unruhig und rufen oft. Ich schlafe entsprechend nur wenig, und um 6.30 ist die Nacht dann endgültig vorbei. Aber wehe man versucht die so früh zu wecken weil man los müsste, ne… ?
Zum Frühstück ist auch der Mann wieder zu Hause. Es gibt gesunde Frühstücks-Cornflakes, die genau so schmecken…

Danach bastle ich ein Schnittmuster zusammen und weiche die Linsen fürs Mittagessen ein.

Die Jungs wollen auch basteln und ich richte ihnen einen Basteltisch her. Die Ruhe nütze ich um ebenfalls noch zwei Schnittmuster abzuzeichnen.

Beide sind heute sehr angenehm („brav“), hören ein Bibi&Tina Hörbuch und essen noch ein Fred Ferkel, ich mache mich in aller Ruhe ans Kochen. Der Mann holt in der Zwischenzeit den dringend nötigen Schlaf nach. Ich putze Kleber von den Fensterscheiben (#augenrollendab).

Es gibt heute Linsen mit Semmelknödel und Gurkensalat. Die Kids essen eine ordentliche Portion (inklusive Linsen!!) und ich staune nicht schlecht…

Danach wollen sie ein wenig in ihren Zimmern spielen und ich bastle an der Geburts-Playlist.. 😀

Mittlerweile fällt den Jungs auf, dass wir heute ja gar nicht Film geguckt haben! Ja sowas… sie wünschen Cars, das der Mann mit ihnen schaut (davon krieg ich Ausschlag *urks*), ich verstecke mich in der Küche und schneide tausende Stoffe zu.. Höhö.

Ein paar Restminuten Film habe ich noch Zeit um schnell das Nähprojekt von gestern, ein Pyjama in 62, fertig zu stellen. Viel hatte ja nicht mehr gefehlt.. Leider kann ich es nun doch nicht komplett abschließen, da die Knöpfe erst die nächsten Tage kommen werden.. Hmpf.

Nach ein wenig Spielen (vor allem viel Getobe mit Katzen und Kindern) wird es auch bald Zeit fürs Abendessen. Vom Film inspiriert baut sich das Kind Rennautos mit Käsewürfeln und Trauben.

dav

Da alle den ganzen Tag fieberfrei waren (YEEAAHH!) beenden wir den Sonntag ganz klassisch: mit einem Bad. Nach den Jungs hüpfe ich auch noch eine Runde rein.

Ganz brav nach Vorsatz nehme ich mir viel Zeit mich so richtig einzuweichen und Körperpflege zu betreiben. Meine Haut sauft das Öl gradezu weg, so trocken ist sie… Oh Mann. Nun werde ich noch ein wenig Entspannendes machen, und hoffen dass nun an Tag 3 keine Kopfschmerzen zurückkommen (BITTE!).

Für mehr Wochenendbilder guckt doch hier bei Susanne von Geborgen Wachsen vorbei!

Ich wünsche euch einen schönen Start in die saukalte bevorstehende Woche – vergesst nicht die dicken Mützen!! ❤

Auf bald!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s