Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 31.03.-01.04.18

Samstag

Morgens stehen erstmal ein paar Tonnen Wäsche, sonstige Hausarbeit (die Betten der Kinder durften eine Schicht Winterfutter hergeben), und ein kleiner Ostereinkauf an.

Danach sägte der Mann ein paar Äste klein, da unser Brennholz doch tatsächlich beinahe aufgebraucht ist nach diesem Winter. Ich setzte meine Tomaten in ihr nächstes Plätzchen. Die Jungs genossen in der Zwischenzeit das trockene Wetter und spielten Fussball.

Dann halfen sie mir äußerst sinnvoll und sammelten Laub aus dem Steinbeet, wunderbar, denn da hin bücken ist mir nicht mehr so einfach möglich.

Nach einigem Zweifel entscheiden wir uns, doch noch zu Ikea zu fahren. Trotz Ostersamstag. Es ist zwar viel los, aber nicht so schlimm wie erwartet, und wir sind nach 40 Minuten durch. Tschakka! Wir laden den Kofferraum voll mit einem Basteltisch fürs Wohnzimmer (der Kleinkindtisch reicht einfach nicht mehr) und Stühlen, einem zweiten Kinder-Poäng und dem Teppich fürs Babyzimmer.

Abendessen findet draußen statt, endlich mal wieder. Wie wir das lieben, vor allem die Kids!

Eeeendlich wieder #spamstag! Ich genieße das sehr und bin froh, diesen Vorsatz so durchgängig umzusetzen. Der Kreislauf zickt mittlerweile ein wenig, und die Bäder sind eher kurz, aber meine Haut braucht grade die Extraportion Zuwendung und Pflege dringend. Und nach der Geburt ist mit diesem Spaß eh erst mal Schluss…

Das Eierfärben geht gründlich in die Hose. Ich dachte, ich hätte noch Farbe, aber da war nur noch eine Packung orange. Nachmittags haben wir also unterwegs schon alles abgeklappert, aber nichts mehr bekommen als so eine blöde Packung „Batik-Look“ Farbe. Ging komplett daneben, aber so richtig. Die Eier sahen SCHRECKLICH aus. Auf der Suche nach Abhilfe fielen mir diese Malstifte in die Hand, und damit ließ sich ganz gut arbeiten, sodass die Eier nun zumindest eine erkennbare Farbe aufweisen. Seufz.

Sonntag

Der Sonntag beginnt mitten in der Nacht und äußerst scheiße. Die Kopfschmerzen von gestern Abend sind eine ausgewachsene Migräne geworden, und ich werde vor Schmerzen wach. Da nur Paracetamol erlaubt ist bleiben die Schmerzen eigentlich wie sie sind und die Nacht und eigentlich auch der komplette Tag versinken im Migräne-Nebel.

Mit viel Überwindung schaffe ich es, die Ostersachen zu verstecken, was gar nicht so leicht war wegen Schietwetters.

Gegen Mittag gehen Mann und Kinder zu den Großeltern, ich bleibe zu Hause und verbringe den Tag im Bett. Meine Jungs hatten wohl viel Spaß, suchten auch dort Osternester, ließen sich leckeres Essen und Schoko schmecken, und kamen mit vielen Tüten Naschkram und Spielzeug nach Hause.

Abends muss ich nichts kochen, da vom Mittag viel mitgebracht wurde. Der Kleine sah sehr süß aus beim Feldsalat mümmeln, passenderweise wie so ein Häschen. Ein Blatt nach dem anderen verschwand… 😀

Mehr gabs dieses Wochenende einfach nicht. Für mich war das sehr schade, dass ich quasi Ostern verpasst hab und stattdessen mit ekeligem Kopfweh im Bett verbringen musste. Das war in dieser Schwangerschaft die VIERTE Migräne, und ich hoffe doch letzte. Naja. Genug gejammert. Bei Susanne von Geborgen Wachsen findet ihr hier hoffentlich ein paar schönere Osterberichte.

Ich wünsche euch allen eine schöne nächste Woche, dass bei euch auch frühlingshaftes Wetter einkehrt und ihr den Start in den April genießen könnt!

Ich bin dann mal gespannt, wie viele WiB wir noch zu viert verbringen… oh Mann!!

Auf bald!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s