Baby · Entwicklung · Minimädel

8-Monats-Geburtstag Minimädel

Also, ich habe keine Ahnung ob grade Schubzeit wäre oder war, aber es ist eindeutig… da tut sich was! Dein Köpfchen raucht ganz offensichtlich, du bist gerade unzufrieden, weil du etwas möchtest, was du noch nicht kannst, und generell recht durcheinander und unruhig. Allerdings wird es auch Zeit, dass sich da was tut!

Diesen Monat hat es also im Kopf gebrodelt, und dann – endlich!! – hast du es geschafft, dich hinzusetzen. Du machst das überhaupt nicht so wie deine Brüder, dass du dich aus dem Vierfüßler über einen Fuß in den Sitz schiebst. Nein, du haust einfach alle Kraft die du hast raus, und setzt dich aus der Rückenlage mit leicht seitlichem Schwung einfach hoch. Sowas hab ich ja echt noch nicht gesehen! Ich war sehr erstaunt, dass du das überhaupt konntest. Mittlerweile kommst du aber aus jeder Position in den Sitz. Am nächsten Tag konntest du dich dann auch stabil in den Vierfüßler stemmen.

Ich finde sitzen ist ja die allerpraktischste Errungenschaft im ersten Babyjahr, denn nun kannst du beim Einkaufen im Einkaufswagen sitzen, und daheim kann der Hochstuhl zum Einsatz kommen! Und natürlich spielt es sich sitzend auch viel schöner als im Liegen… Very happy baby!! Du warst sichtlich stolz darauf, dass du es nun endlich kannst, und genießt das sehr. Man hat auch sofort gemerkt, dass wieder ein wenig mehr Ruhe einkehrt, du zufriedener bist.

Bis dahin waren sogar die Nächte, die doch sonst immer gut sind, recht… durchwachsen. Eine gute, zwei schlechte. Du warst oft wach, wolltest sehr viel an die Brust, bist nur schwer wieder in den Schlaf gekommen, und oft genug warst du einige Stunden nachts wach. Das war sehr anstrengend. Umso glücklicher bin ich, dass es nun wieder etwas gemütlicher mit dir läuft…

Stillen war dir in dieser anstrengenden Zeit sehr wichtig. Ich weiß nicht, ob du überhaupt noch viel Milch bekommst, oder ob es mehr das Bedürfnis nach Nähe und Beruhigung ist. Leider bist du sehr grob geworden, beißt sehr oft oder reißt den Kopf ruckartig los. Ein Glück hast du noch keine Zähne! Die drücken dich zwar scheinbar, aber weit und breit noch nichts in Sicht.

Wenn dir grade nichts die Laune verhagelt, bist du wie immer ein richtiges Sonnenscheinchen. Du gackerst und lachst und strahlst so wunderbar, dass einem das Herz aufgeht.

Das Essen fiel dir phasenweise eher schwer in diesem Monat. Du wolltest mal den Fruchtbrei nicht, mal den Milchbrei nicht. Das einzige, das dir immer geschmeckt hat, war Gemüse. Immer öfter bekommst du aber etwas zum Selberessen und Knabbern, das macht dir großen Spaß und du isst schon relativ viel davon. Dabei stellst du dich auch so geschickt an, dass du dich noch nie verschluckt hast.

Deine große Liebe sind immer noch die Katzen. Das beruht auf Gegenseitigkeit, besonders Cayleigh ist ganz vernarrt in dich. Ihr kuschelt und schmust täglich miteinander.

Dein liebstes Spielzeug sind aktuell Bücher. Du flippst regelrecht aus vor Begeisterung, wenn man eines zum Anschauen holt, und alles an dir wackelt und zappelt vor Freude. Quatschmachen geht auch immer, du hast viel Spaß an allen Spielchen und bist leicht zu begeistern. Auch die Jungs können wunderbar mit spielen. „Wo ist das Baby?“ ist gerade unheimlich beliebt. Wenn es gerade niemand mit dir spielt versteckst du dich einfach selbst, am Liebsten unter Decken oder dem Hocker.

Das Tragetuch ist immer noch ein treuer Begleiter, aber nicht mehr täglich. Vorne bist du schon recht unhandlich schwer geworden, und hinten kann ich dich nur im Haus tragen. Trotzdem haben wir nun eine dicke Tragejacke, mit der wir auch unterwegs mal auf den Kinderwagen verzichten können.

Abends haben wir leider immer noch keine Routine. So gern hätte ich mal ein wenig Feierabend, aber meist ist das die anstrengendste Zeit mit dir. Fast immer geht es nur an mir dran, aber auch das ist nicht sicher. Du willst zum Abendschlafen einfach schon hoch ins Bett, da ist meist nicht viel verhandelbar. Ein paar mal hat es aber geklappt, dich auf der Couch neben mir schlafen zu lassen.

Nach wie vor bist du ein riiiichtiger Wildfang. Du bist ausgelassen und laut, forderst Action ein und willst, dass um dich herum Party ist. Noch nie habe ich erlebt, dass es dir mal „zu viel“ wird, und das erstaunt mich unglaublich, denn allein deine Brüder sind mir fast täglich mal „zu viel“. Dich stört das alles gar nicht. Je wilder und lauter desto besser!

Ich weiß nicht, ob du viel gewachsen bist, aber du bist aktuell recht „speckig“. Du trägst zur Zeit Größe 80, das ist meist kein Stückchen zu groß. Nach wie vor wickeln wir mit Stoffwindeln. Abhalten hat diesen Monat wieder viel viel besser geklappt, fast alles ging ins Klo. Wir haben nun auch so einen Familienklositz, mit einer verkleinerten Klobrille montiert, darauf kannst du richtig thronen. Auch so rum klappt es einwandfrei.

 

Es ist gerade unheimlich spannend mit dir. Es verändert sich so wahnsinnig viel, ich bin gespannt, was die nächsten Wochen für uns bereit halten. Vollgas, Baby!

WERBUNG: Die hübschen Haarbänder sind von https://www.mumdadandlia.de/ #selbstgekauft

Auf bald!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.