Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 08.09.-09.09.18

Dieser Post enthält mehrfach „Werbung“ wegen Produkt- und Markenerkennung. Ihr kennt dieses Deppenspiel ja bereits aus allen Medien. Alles selbstgekauft, leider habe ich nichts davon geschenkt bekommen.. 😀

Freitag

Mein neuer Sccchhhaaatz ist endlich da! Mit nun fünf Familienmitgliedern, Windelwäsche und an die Tür klopfendem Herbst wünschte ich mir als Geburtstags- (und Weihnacht-) Geschenk einen Wäschetrockner. Ja, sehr spießig und 50er, aber dieses Teil lässt mein Herz grade höher schlagen. Jipppiiieeehh!

Zum Abendessen gibt es leeeeeckere Zwetschkenknödel.

Müdes Mädel hängt nur noch schief.

Beim Sandmännchen schaun wird sie aber wieder wach! Yaaaay, Fernseher!

Samstag

Obst Mandala zum Frühstück.

Aufgehübscht, weil Bewerbungsfotos gemacht werden sollen.

Diesmal ist Tragepapa unterwegs – er genießt es sehr, und wir erledigen unseren Wocheneinkauf.

Bewerbungsfotos geschafft! Die Fotobearbeitung war sehr gütig, alle Zähne haben die gleiche Farbe und Pickel sind verschwunden.. höhöhö.

Der Trockner rennt eine Runde nach der anderen, zu Ehren seiner Einweihung hab ich nämlich gleich mal sämtliche Betten frisch bezogen.

Der absolute Favorit vom Mädel ist… KÜRBIS! Wie schon ihr großer Bruder kann sie gar nicht genug davon bekommen und zieht beim Füttern gierig meine Hand oder den Löffel (was sie schneller in die Finger kriegt) zu sich.

Beim Spielen im Garten höre ich die Jungs plötzlich schreien. Sie haben den Kater erwischt, der eine Maus jagte. Nun lag da also eine leicht angeschlagene aber sonst unverletzte Maus vor meinen Füßen und es kam, wie es kommen musste… ich habe jetzt eine Pflegemaus. -.-

Ich informierte mich in einer entsprechenden FB Gruppe was Ernährung betrifft und fuhr spätabends noch 3 Stunden in der Gegend rum, um von einer Vogelpäpplerin Antibiotikum zu bekommen. Das brauchen Tiere nach einem Katzenangriff wegen der im Speichel enthaltenen Bakterien nämlich. Maaann….

Sonntag

Die Nacht wäre kurz gewesen, aber das Mädel ist sehr gnädig und lässt mich ausschlafen.

Die Jungs haben in der Zwischenzeit gefrühstück und (ein Schlachtfeld) gebastelt.

So schläft die Kleine zur Zeit ein, sie braucht Körperkontakt, etwas im Mund (gnädigerweise mittlerweile ab und zu einen Schnuller!), Bewegung, und das Shirt in der Hand. Seufz.

Das Antibiotikum rühre ich heute in Frischkäse an, nachdem mich die undankbare Kröte gestern gleich mal gebissen hat. Ihr vorübergehendes Zuhause habe ich auch ein wenig hergerichtet. Aus etwas Entfernung sehe ich, dass sie sich gleich über ihre Medizin hermacht.

Im #sonntagskino gibt es Bambi. Das war…. nicht so erholsam für uns. Hätte ich ahnen können….

Die Jungs verbringen den Nachmittag bei den Großeltern, der Mann lernt, und die Kleine und ich machen diverses Zeugs in Haus und Garten.

Der Trockner hat ordentlich geschuftet dieses Wochenende. Aus den Flusen kann ich bald Garn spinnen.. 😀

Unser Wochenende war diesmal ein wenig „aufregender“ als sonst, wenn ihr noch mehr lesen wollt, findet ihr das wie immer hier bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Auf bald!

Baby · Entwicklung · Minimädel

4-Monats-Geburtstag Minimädel

Das Wichtigste, das es über dich zu erzählen gibt, ist deine gute Laune. Du bist ein Rundum-Sonnenschein und strahlst fast rund um die Uhr. Du freust dich über unglaublich viel, strahlst meist von einer Backe zur anderen und bist wenn dich nichts stört immer fröhlich. Man kann dich eigentlich immer zum Lachen bringen und die Geräusche die du dann von dir gibst sind zuckersüß.

Diesen Monat warst du sehr viel fordernder als bisher. Einfach nur rumliegen ist dir zu wenig. Du willst dabei sein, du hast deine Ansprüche, und du möchtest dass man sie entsprechend erfüllt. Es gibt zwei Dinge, die du nicht gerne magst: aufs Fläschchen warten und abgelegt werden. Bei dir wechseln sich Phasen, in denen du echt schon ein paar Minuten am Stück alleine spielen kannst und problemfrei eine Stunde in der Wiege schläfst ab mit solchen, in denen du wieder quasi rund um die Uhr auf mir wohnen möchtest – nur dass du jetzt dabei nicht mehr schläfst wie ein Neugeborenes, allein das „an mir dran sein“ reicht dir nicht aus. Es ist dann nicht so einfach wie bisher, dich glücklich zu machen.

So langsam bekommen wir aber einen Tagesrhythmus. Du schläfst meist eine Stunde nach dem Aufwachen wieder ein. Das ist meist recht unpraktisch, da uns diese Stunde morgens knapp nicht reicht (vor allem wenn du vor deinen Brüdern wach wirst), und dann regst du dich ganz schlimm auf, meist wenn es ans Zähneputzen geht – da ist es dann auch recht doof dich schon ins Tragetuch zu packen, und entsprechend bietest du uns ein „Konzert“. Da ist oft Multitasking gefragt. Sobald du in der Trage bist, gehts ab ins Traumland. Dieses Schläfchen dauert aber meist nicht lange, und danach ist es meist: 2-3 Stunden wach – 45 min Schlaf. Die Abende sind momentan eher anstrengend, da du eigentlich müde wärst, aber auf GAR.KEINEN.FALL. in der Wiege schlafen möchtest, auch am Arm passt es dir dann nicht. Du willst unbedingt ins Bett, mit Mama, und gehen darf ich bittedanke auch nicht. Das kollidiert dann ein wenig mit meiner Vorstellung, um 20 Uhr nicht schlafen zu gehen. Uff….

Die Nächte sind dafür wirklich angenehm, meist willst du gegen 3 und 6 Uhr ein Fläschchen. Dazwischen schläfst du zufrieden an mir dran, brauchst nur gelegentlich die Brust. Kuscheln ist dir nach wie vor enorm wichtig, du drückst dich nachts richtig an mich dran, dazwischen machst du dich breit. Öfter mal muss ich dich nachts wieder zurück schieben, damit ich überhaupt noch Platz habe! Wir stillen zwar immer noch, aber tagsüber meist nur zum Beruhigen, nachts trinkst du ordentlich und man hört viele Schluckgeräusche. Ich fürchte aber, lange wird das nicht mehr so bleiben…

Fläschchen trinkst du immer noch eher wenig auf einmal, dafür öfter. Du spuckst immer noch sehr viel, aber es gibt gegen Ende des Monats schon ein paar Tage mal, an denen es wenig ist, oft nur nach dem Trinken oder einige wenige Mal am Tag, und nicht wie bisher viele heftige Schwälle rund um die Uhr. Diese Entwicklung darf sich bitte gerne fortsetzen!

Du bist extrem an Essen interessiert, neidest eigentlich allen ihre feste Nahrung weg. Man hat teilweise schon ein richtig schlechtes Gewissen, in deiner Gegenwart zu essen, wie so ein kleiner hungriger Welpe kannst du einem bis in den Magen nachgucken. Wir haben dir mal aus Spaß ein Stück Wassermelone hingehalten, du bist richtig drauf zugefahren. Wir haben beschlossen, dir nun bald Essen anzubieten.

Du liebst es, mit deiner Stimme zu spielen. Du gibst alle möglichen Geräusche in sämtlichen Tonlagen von dir – von tief gröhlen bis schrill quietschen (du hast mich damit morgens mal geweckt, das habe ich nur knapp überlebt, meine Güte!!). Auch „Spuckesprache“ sprichst du.. flüssig.

Ein neues, gar nicht so tolles Update hat dein Weinen-Repertoire bekommen: das tieftraurige Schippchen und herzzerreißendes Weinen. Bisher glücklicherweise nur sehr selten gesehen, wohl nach Erschrecken. Ist ganz arg furchtbar. Ganz. Arg.

In diesem Monat hast du dich vom Bauch auf den Rücken gedreht, aber wenig Interesse daran das öfter zu wiederholen. Die Drehung vom Rücken auf den Bauch gelingt dir nur im Bett, auf hartem Boden kriegst du die Kurve um dein Ärmchen noch nicht.

Du hast ein eindeutiges Lieblingsspielzeug – der lila Vogel. Der macht dich eigentlich immer glücklich. Sonst spielst du gerne mit dem O-Ball und mit allen möglichen Kau-Spielsachen. Ohnehin muss alles in den Mund. Auch bei den Spucktüchern hast du einen Favoriten, ein rosafarbenes mit Koalabären drauf. Das schaust du immer ganz fasziniert an und lutschst am Liebsten daran.

Mittlerweile kann man mit dir richtig spielen, und dich mit Quatsch machen dolle zum Lachen bringen, oft bekommst du dann Schluckauf, aber das war es wert (hoffentlich?). Dein Bauch ist extrem kitzelig. Wenn man ganz sanft an der Seite kitzelt findest du es noch witzig und lachst, aber mehr magst du nicht. Besonders herzlich lachst du wenn man dir die Zunge zeigt, und wir haben auch beobachtet, dass du das gerne nachmachst. Willst du damit UNS zum Lachen bringen, kleine Maus?

Du hast viel Freude daran, deinen Brüdern beim Spielen zuzuschaun. Wenn die herumtoben brauchst du keine andere Beschäftigung mehr, oft lachst du mit wenn sie lachen. Besonders gut klappt das draußen, egal ob Garten oder Freibad. Dich stört Trubel und Action gar nicht, ganz im Gegenteil, du wirst richtig ruhig wenn es um dich herum wild wird. Du guckst dich ganz aufmerksam um und saugst alles auf, aber ohne davon überfordert zu sein – du wirst nicht unruhig oder verarbeitest das dann lautstark abends. Es ist somit sehr einfach, dich „dabei“ zu haben.

Im Tragetuch ist es mit dir immer einfach. Du liebst es da drin einfach, und mittlerweile bist du auch schon ein klein wenig geduldiger während des Bindens. Meist schläfst du darin, aber auch wenn du wach bist genießt du diese Nähe sehr.

Deine Haare wachsen inzwischen fleißig, von einem Tag auf den anderen war da plötzlich wieder Flaum, der nun immer länger wird. Die Farbe ist echt schwer zu erkennen, irgendwas zwischen blond und braun. Eine Strähne ist dunkler und länger als die anderen Haare und steht auch noch auf, das sieht sehr ulkig aus.

Du trägst inzwischen meist Größe 68, und füllst die gar nicht schlecht aus. In der heißen Zeit war natürlich nicht so viel Kleidung nötig, und Kleidchen auch in kleineren Größen drin, bei Bodys ist kleiner aber nicht mehr möglich.

Beim Wickeln gibt es nichts Neues – nach wie vor Stoffwindeln, die meisten großen Geschäfte ins Klo. Es könnte nicht toller sein.

Liebe kleine Maus, du bist nun schon so selbstverständlich hier, dass wir uns gar nicht mehr vorstellen können, wie das früher einmal war, als es dich noch nicht gab. Du kleine Herzensbrecherin hast uns alle voll im Griff, und ich schätze, das ist auch gut so.

Auf bald!

Gedanken

Tschüss [August 2018]

Der August war leider sehr oft ziemlich blöd und hielt den ein oder anderen Dämpfer für mich parat. Es gab aber auch viele schöne Momente, an die ich mich allzu gern erinnere…

1 – Schlafbaby in der Trage

2 – Reichlicher Apfelerntesegen

3 – Jungs starten ins neue Kindergartenjahr

4 – Spielplatzaction

5 – Süßes Babymädel

6 – Tauchendes Steinböckchen

7 – Schätze aus dem Garten

8 – Jungs haben Spaß im Freibad

9 – Quatschmachmausi

 

Der September darf gern ein wenig komplikationsfreier verlaufen… Das Highlight wird bestimmt die Taufe vom Mädel!

Bis bald!

Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 01.09.-02.09.18

Freitag

Ich muss schon Freitag Abend beginnen mit meinen Bildern. Nach einem schnellen Besuch im Bio Supermarkt konnte ich endlich für die Kleine Brei kochen, und das fand sie TOLL. Den ersten Klecks im Teller aß sie restlos auf, ohne auch nur einmal auszuspucken, und die Kinder schaufelten tellerweise Nudeln mit Gorgonzola-Spinat-Nudeln. Unfassbar!

Samstag

Zum Brötchenfrühstück gesellt sich ein Obst-Mandala, das mein Handy automatisch im „Blumenmodus“ fotografiert. Hihi.

Das Baby greift sich alles, was es in die Finger bekommt. Sie durfte ein wenig an Nektarine lutschen und war BEGEISTERT! Aber auch ihren Brei verschmäht sie nicht…

Hier entsteht die Lieblingsmarmelade vom Steinböckchen und mir: Mango-Nektarine. Sooo lecker!

Family night out! Wir gehen zum ersten Mal zu fünft auswärts essen. Hat gar nicht so schlecht geklappt!

Sonntag

Katze lässt sich ein wenig vorlesen und verwöhnen…

Zum Mittagessen gibts gelbe Karotte für die Kleinste, der Rest macht sich über den Riesenberg Pancakes her.

Endlich schaffe ich es, das Taufkleid fertig zu nähen! Es passt, aber das Baby darf jetzt BITTE BITTE keinen sponanten Wachstumsschub hinlegen…

Papa mit eingeschlafenem Töchterchen

#kinosonntag mit der Lieblingsserie der Jungs

Laaaaanger Kater

Mein absolutes Highlight heute – endlich wieder baden!!

Abends mache ich noch das Kindergarten Mittagessen für die Jungs. Zur Zeit lieben sie Wraps, da kriege ich ihnen sogar Salat und sonst nicht so beliebtes Gemüse (Gurke zB) reingemogelt. Chichi.

Grade ist hier ziemlich viel los, es steht einiges an, in 2 Wochen ist die Taufe der Kleinen. Mal schaun ob ich bis dahin WiBs schaffe. Mehr Wochenendfotos findet ihr aber auf jeden Fall wie hier bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Auf bald!

Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 18.08.-19.08.18

Samstag

Seit gestern sind die Jungs bei ihren Großeltern, das Baby und ich sind also morgens alleine, der Mann darf mal ausschlafen. Wir gehen schon mal zum Bäcker.

Sehr viel später genießen wir ein Spätstück draußen auf der Terrasse. Mensch, ist das ruhig! XD

Never ending Wäscheberg.

Seit heute morgen habe ich „endlich“ auch den Schnupfen, der mein Baby schon über eine Woche so quält. Ich hoffe, dass ich ihr nun bald maßgeschneiderte Antikörper rüberstillen kann. Entsprechend lassen wir den Tag aber ziemlich faul laufen.

Die Wiedersehensfreude ist groß, als die Jungs abends nach Hause kommen. Vor allem der Kleine hat seine Schwester unheimlich vermisst und knuddelt sie erst mal durch.

Der Mann und ich lassen den Abend gemütlich ausklingen

Sonntag

Doofes Erwachen: die Nachtwindel ist mal wieder ausgelaufen. Ich muss dringend ein wenig sparen und aufstocken, dann wickel ich nur mehr mit meinen Lieblingswindeln.

Der Wand im Gartenhäuschen verpasse ich einen zweiten Anstrich und damit ist sie offiziell fertig. Die Jungs spielen inzwischen im Garten.

Danach werde ich 4:1 beim Fußball besiegt.

Ich serviere den Rabauken einen Snack in ihrem Häuschen. Dem Mann, der schon den ganzen Urlaub fast täglich brav für seine Fortbildung, die im September endet, lernt, bringe ich neuen Kaffee.

Beim #kinosonntag muss ich aufpassen, dass die Kleine nicht ständig am Flimmerkasten hängt. Ohne Stillkissen als Sichtblockade geht da gar nix, so ein kleiner Junkie!

Ein anstrengender Tag mit viel Brüderstreits und sonstigem Blöd geht zu Ende. Ich gieße in aller Ruhe noch den Garten und freue mich über die neuen Blüten. Wahnsinn, wie viel Wasser der Garten dieses Jahr schluckt….

Hier gab es diesmal nicht viel Spannendes, aber weitere Wochenendfotos findet ihr wie immer hier bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Auf bald!

Sponsored · Stoffwindeln · Windelmanufaktur

[Werbung] Die besten Stoffwindeln der Welt

Okay, ich weiß natürlich ob es die besten auf der ganzen Welt sind, in meiner Wickelwelt aber sehrwohl. Ich habe nun 3 Kinder mit Stoffwindeln gewickelt, das erste Baby nur wenig, das zweite viel, das dritte quasi ausschließlich. Dabei hatte ich günstige Windeln, teure, beliebte, seltene, … querbeet so einiges. Fast alle waren gut, hatten irgendeinen besonderen Vorteil, können irgendwas besonders gut, schwächeln an einer anderen Stelle, aber noch nie hatte ich das Gefühl „das ist es, ich will keine andere mehr“. Bis jetzt…

<3

Das alles kam relativ unerwartet, ich hatte noch nie etwas von der Windelmarke gehört, bis mir meine liebste Freundin Jule anbot, ihre Stoffwindeln zu leihen für mein drittes Kind. Ich gebe zu, ich habe nicht gleich damit gewickelt. Ich sah die Einzelteile vor mir liegen, versuchte mehrfach vergeblich den „Nippel durch die Lasche zu ziehen“, wurde aber nicht schlau draus – irgendwie sollte die wasserdichte Überhose nicht über das stoffene Innenleben, wtf?? Das Baby war bereits mehrere Wochen alt, bis ich auf die Idee kam, mal nachzulesen….

Die AI3 Windeln der Windelmanufaktur

Okay, das Konzept hatte ich noch nicht. Diese Art Windeln „All-in-3“ besteht aus 3 Schichten. Ganz innen befindet sich das saugfähige Material, die Einlagen. Sie liegen in der Innenwindel, die aus dem bekannten PUL besteht, einem wasserdichten und trotzdem atmungsaktiven Material. Bei der Windelmanufaktur gibt es auch Innenwindeln aus Wolle. Mich reizt das zwar, habe aber noch nie mit irgendwelchen Wollwindeln gewickelt (und trau mich ehrlich gesagt nicht so recht dran, hmp). Diese mit Einlange bestückte Innenwindel wird nun mit Snaps in die Außenwindel geklipst. Die Außenwindel besteht wieder aus saugfähigem Material, außen Baumwolle, an der Innenseite entweder aus kuscheligem Biobaumwollsherpa, dünnem Flanell, schnell trocknendem Microfleece oder geruchsausgleichender Merinowolle.

Ich habe mich anfangs echt gefragt, wozu das gut sein soll. Ich meine, es ist logisch: innen muss ne Stoffwindel saugen. Außen muss sie wasserdicht sein. Warum dann aber NOCH eine Schicht drüber? Ich habe es probiert und verstanden, und bin bei „meinem“ System, beziehungsweise „meiner“ Windel angekommen. Das System ist sowas von genial, dass es viele Probleme behebt, die ich mit ALLEN anderen Stoffwindeln irgendwann hatte.

Übliche Probleme beim Stoffwindel-Wickeln
Klassischer Fall: Die Stoffwindel hält nicht dicht, läuft aus

Okay, es wäre nun sehr platt zu schreiben: „tun die Windelmanufaktur Windeln nicht“. Aber ganz ehrlich… tun sie nicht! 😀 Da beim Wickeln die Außenkanten der Innenwindeln nach innen gefaltet werden ist der saugfähige Kern wunderbar von allen Seiten eingepackt und abgedichtet. Mein Baby sitzt zwar noch nicht, ich könnte mir aber gut vorstellen, dass es auch diese Problem behebt, ihr kennts vielleicht: Kleinkind lässt sich mit vollgesogener Windel auf den Popo fallen, platsch ist die Hose nass. Zum Haareraufen! Ich kann mir nicht vorstellen wie bei der Windelmanufaktur was rausgedrückt werden soll, ehrlich.

(Falls ihr neu im Stoffwindelabenteuer seid, muss ich aber ganz deutlich dazu sagen: Das alles gilt NUR bei ordentlich eingewaschenen Saugeinlagen und regelmäßigem Wechseln eben dieser!)

Es kommt überall mal vor (und ich muss gestehen, bei diesen Windeln passiert es mir extrem oft, da sie so gut funktionieren dass ich manchmal über Stunden vergesse zu wickeln), dass die Windel einfach ÜBERVOLL ist und überläuft. Ganz gern kann das nachts mal passieren, denn ein durchschlafendes (aber trinkendes/stillendes) Baby ist der absolute Härtetest für absolut jede Windel (Wegwerfwindeln eingeschlossen!). Hier habe ich die äußere extrem saugfähige Außenwindel-Schicht zu LIEBEN gelernt, denn selbst wenn ein Malheur passiert bleibt die Kleidung praktisch trocken, es ist kaum von außen zu fühlen wenn die Windel geknackt wurde.

Standardproblem: Stoffwindeln sind nichts für nachts

Wie schon oben geschrieben bleibt die Kleidung auch bei auslaufender Windel noch unglaublich gut geschützt. Natürlich muss das Teil nachher in die Wäsche, aber – und das ist mir tausendmal wichtiger! – das Baby hat keine nasse/klamme Kleidung an. Und natürlich ist es ein unglaublicher Vorteil, dass ich nicht das komplette Bett neu beziehen muss wenn das Kleine nachts mal etwas mehr Durst hatte, denn es ist mir auch in der heißesten durchgestilltesten Sommernacht noch nicht passiert, dass ein feuchtes Pünktchen auf dem Laken war.

Leider auch bei vielen Windeln: Die Einlagen einer Stoffwindel verrutschen

Viele (Prefolds-)Windeln mag ich gerne, aber sie bringen mich zur Verzweiflung, weil die tolle super saugenden Einlage nach ein paar Mal strampeln nicht mehr da liegt, wo sie hingehört und das Pipi fröhlich dran vorbei fließt. Bei Jungs ist das brandgefährlich, da kann das Kind schonmal innerhalb von Sekunden plötzlich klatschnass sein, aber auch bei einem Mädel geht sowas gehörig schief. Bei den Windelmanufaktur Windeln haften die Einlagen wunderbar in der rutschfesten Innenwindel, da können Zappelphillipp und Strampelsusi Gas geben wie sie wollen!

Übrigens ist das ein guter Zeitpunkt, mal in Bildern zu zeigen, wie diese Windel zusammengebaut wird. Wenig Text, da es wohl deutlich wird beim Ansehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Stoffwindeln machen einen Riesen-Windel-Po

Ja, alle Stoffwindeln sind deutlich größer als eine Wegwerfwindel. Mir fällt immer auf, wie klein mein Baby plötzlich nackig ist. Meistens ist das kein Problem, schwierig kann es nur mit manchen Hosenschnitten werden, die dann mit einem Stoffwindelpopo kaum noch passen, Leggins zum Beispiel, aber auch Bodys werden viel schneller zu kurz, oft muss man eine Nummer größer wählen oder Bodyverlängerungen verwenden.
Die Windelmanufaktur Windeln sind zwar auch größer als Einwegwindeln, allerdings sitzen sie sehr schmal, drücken also die Beinchen längst nicht so weit auseinander wie anderen Windeln. Bei Babys ist das sicher egal, bei Kleinkindern stören so ganz breite Windeln schonmal ein wenig. Außerdem sitzen sie recht tief, unterm dem Bauchnabel und gehen eher weiter hinunter (versteht irgendwer was ich meine?? XD), also passen Windelmanufaktur-Popse perfekt in klassische Pumphosen.
Die Babys liegen damit übrigens immer noch gerade am Rücken und nicht „bergab“, wie es bei manchen großen Stoffwindelpaketen vorkommen kann.

Alptraum aller Eltern: Schlammlawine

Schöner kann ich es nicht formulieren, aber das kennt, fürchte ich, jedes Elternteil: eine Windel explodiert bis zum Nacken. Ein Graus! Mein Babymädchen ist Spezialist, wie auch einer ihrer Brüder. Was für eine Verdauung, Menschenskinder! (Aber hey, stay positive: wenigstens keine Verstopfung. Seufz.) Ich wusste beim Mädel gar nicht WIE schlimm das enden kann, bis ich einmal unterwegs nur noch eine Wegwerfwindel dabei hatte, und so einen Grad an Verwüstung hab ich noch nicht erlebt. Umso mehr lernte ich die Leistung der Windelmanufaktur Windeln zu schätzen. Selbst die übelste Schlammlawine sammelt sich bloß in der umgeschlagenen Kammer der dichten Innenwindel, darüber hinaus gelangte noch nichts. Minimale entweichende Mission-Impossible-Pupstäter (ich versuche seit mehreren Absätzen stilvoll das Wort Scheiße zu vermeiden, merke aber wie es sich ständig aus meinen Fingerspitzen stehlen möchte – seht mir bitte nach wenn es mir nicht dauerhaft gelingt, es zu vermeiden… sooorry!) werden von der saugfähigen Außenwindel abgefangen, die Beinbündchen oder die geraffte Kante am Rücken sind absolut verlässlich.

Windelmanufaktur Windeln haben absolut keine Nachteile?

Naja, jetzt würd ich gerne NEIN schreiben, aber natürlich hat auch das ausgeklügeltste System Schattenseiten. Was hier eigentlich ein Riesenvorteil ist, kann nämlich auch umschlagen: diese Windeln hat viele viele Schichten, die exzellent ihren Job tun, Ausscheidungen abfangen, Babypopo möglichst trocken halten, und die Kleidung sichern. ABER. Ja, aber.. wenn nun eine Ladung in der Windel explodiert, dann explodiert sie „vielschichtig“, Stichwort Schlammlawine. Die Grütze ist dann echt überall, zwischen allen Schichten. Wenn ihr wie ich zu den ganz „Schlauen“ gehört, die ihr Baby mit Zwiemilch ernähren (also Stillen+Flasche), dann hat das den größten Nachteil. Muttermilchkackexplosionen können komplett in die Waschmaschine, denn sie sind flüssig und wasserlöslich, tun der Waschmaschine also kein Leid an. Flaschenmilch“abfall“ ist viel dicker und wird großteils vom Windelvlies gefangen, ebenso der Stuhl ab Beikost. Bei Zwiemilch habt ihr eine flüssige Explosion, die überall ist, und nicht in die Waschmaschine darf. Jackpot, mööööp. Bei dieser Kombi ist die Vorreinigung echt nichts für schwache Mägen, ich will es nur gesagt haben. 😉

Ein anderer Nachteil dieses Systems ist, dass es ein paar Sekunden länger beim „Basteln“ und Anziehen braucht als es eine vorgestopfte Windel oder eine einfache Prefold würde. Natürlich kann man immer schon eine fertige Windel parat legen, aber dann braucht man eben eine Garnitur mehr als sonst.

Qualität der Windeln

Neben der vielen Vorteile, die das Wickeln mit diesen Stoffwindeln an sich bietet, ist es natürlich auch wichtig einen Blick auf die Herstellung und Qualität der Produkte zu werfen. Die Windeln der Windelmanufaktur werden komplett in Deutschland hergestellt, wobei bei der Anschaffung der Stoffe darauf geachtet wird, dass nichts aus ausbeuterischer oder umweltschädlicher Herstellung in den fertigen Windeln landet. Die verwendeten Stoffe (zB Biobaumwolle, Hanfstoffe, Bambusviskose, Merinowolle) werden gezielt aus demokratischen Ländern mit fairen Arbeits- und Produktionsbedingungen. Bei der Produktion wird auf Schadstofffreiheit und umweltschonende Produktion geachtet.

Dass die Produkte auf Nachhaltigkeit und Langlebigkeit setzen konnte ich selbst erfahren. Schließlich sind die meisten meiner Windeln „second hand“, viele gar nicht mehr so im Shop erhältlich, und optisch nach unzähligen Wäschen doch ein wenig „used“ – ihr werdet es merken, wenn ihr meine Fotos mit denen im Shop vergleicht, oder mit euren neu bestellten. Der Qualität tat das aber keinen Abbruch, im Gegenteil! Herrlich eingewaschene Einlagen sind das Beste überhaupt.

Last but not least darf man der Firma noch für eine nachhaltige Unternehmenspolitik auf die Schulter klopfen. Ganz von null weg und ohne Fremdkapital schaffte es die Gründerin, dieses wunderbare Unternehmen auf die Beine zu stellen, in dem nun fest angestellte Mitarbeiter unterschiedlicher Herkunft und Profession, und das alles im Osten Deutschlands. Ich finde ja, das kann sich in der heutigen Zeit absolut sehen lassen, und hat es allein deswegen mehr als verdient, unterstützt zu werden. Da kann man halt guten Gewissens einkaufen und muss nicht im Hinterkopf haben, wen man für sein Billigteil ausgenutzt hat (und ich hasse es, dass man sich das bei fast allem mittlerweile fragen muss).

Das soll hier nur ein kleiner Abriss sein, wenn ihr Genaueres wissen möchtet, findet ihr in der „Über uns“ Sektion der Seite ausführliche Infos, stöbern lohnt absolut, zum Beispiel wenn ihr mehr über die Geschichte der Firma wissen wollt.

Sortiment der Windelmanufaktur

Ohje, ich hoffe ich vergesse jetzt nichts… ich werde nur einen kleinen Überblick geben, denn jeder der mag, kann natürlich hier genau nachschauen. Nur so als grobe Orientierung, was man so direkt zum Wickeln braucht:

  • eine große Anzahl verschiedener Einlagen, aus Hanf, Baumwolle, Frottee,.. Booster, Prefolds, Liner…
  • farbige Innenwindeln aus PUL oder Merinowolle (ich fragte mich erst, wozu denn so hüsche Innenwindeln, die eh keiner sieht? Ich möchte hier noch mal auf die Sache mit den Schlammlawinen zurück kommen – Farben sind magenschonend!) in 2 Größen – Neugeboren und Standard
  • ein unglaubliches und atemberaubend schönes Sortiment an Außenwindeln in 3 Größen: Neugeboren mit umklipsbarer Nabelaussparung und 2-5kg, Größe 1 bis 9kg und Größe 2 für darüber. Größe 2 lässt sich übrigens auf dieselbe „Länge“ klipsen wie Größe 1, ist aber breiter.
  • Viel Windel- und Wickelzubehör, es würde den Rahmen weit sprengen, alles aufzulisten
Windelmanufaktur-Windel an Neugeborenem; dieses Design gibt es leider nicht mehr zu kaufen – dafür viele andere wunderschöne!
Erstanschaffung, Kosten und Komplettausstattung

Das Windelsystem der Windelmanufaktur ist eher im höherpreisigen Bereich angesiedelt, es gibt deutlich billigere Windeln. Angesichts der Leistung, die diese Windel bringt, ist der Preis  wegen der hohen Qualität aber absolut gerechtfertigt. Schließlich hat man am Ende Sorgenfrei-glücklich-Windeln, und keine Stoffwindeln wo man zwar viel Geld investiert hat, aber dann doch nicht glücklich ist und wieder etliche Wegwerfwindeln nimmt (na, wer kennts?). Dadurch, dass man die Windeln zusammenbasteln kann, ist es auch möglich mit einer kleinen Ausstattung zu beginnen und dann aufzustocken, vielleicht gerade wenn man bis dahin andere Windeln verwendet hat oder mit Wegwerfwindeln aushelfen möchte wenn die Stoffwindeln knapp werden.

Für den Anfang benötigt man eine Außenwindel, zwei Innenwindeln, und einige Windeleinlagen. Je nachdem wie viele Einlagen man holt kann man eben wickeln. Welche man wählt, hängt von den Bedürfnissen, Vorlieben und Wickelgewohnheiten ab. Da man Stoffwindeln alle 2-3 Stunden wechseln soll, finde ich alle Einlagen als absolut geeignet. Andere Einlagen und Prefolds kann man grundsätzlich verwenden (tu ich auch), allerdings sind sie meistens deutlich größer, sodass man schon ziemlich reinpressen oder friemeln muss. Es geeeht allerdings und man hat schon bestehende Einlage zumindest nicht grundlegend umsonst, wenn man auf dieses System wechselt.

Vom Ablauf her ist übrigens Folgendes zu empfehlen: Man bastelt das erste Windelpaket ans Baby. Beim Wechseln füllt man die zweite Innenwindel fertig, nimmt dann die alte Windel vom Babypopo, klipst die benutzt Innenwindel heraus und die frische hinein. Dann kommt die Windel wieder ans Baby. Die Außenwindel, die in der Regel nicht beschmutzt wird, kann genau so weiter verwendet werden. Die alte Innenwindel darf bis zum nächsten Wickeln auslüften, ein Waschen ist nur nötig, wenn Stuhl dran kam. Die Windeleinlagen werden natürlich nach jeder Benutzung gewaschen.

Damit kommt man mit einer sehr kleinen Startausrüstung recht weit. Natürlich landet die Außenwindel irgendwann in der Wäsche, spätestens nach einer Windellawine, oder wenn sie zu muffen beginnt (dauert wirklich lange bis das passiert!). Wenn man nun mehrere Außenwindeln hat kann man direkt weiterwickeln, sonst hätte man jetzt einen Engpass.

Um wirklich ausschließlich mit Windelmanufaktur Windeln wickeln zu können benötigt man etwa 3-4 Außenwindeln, 2-3 Innenwindeln (erste Zahl jeweils als Minimum, mit der größeren seid ihr auf der sicheren Seite und kommt nicht in Stress) und etwa 20 Sets an Einlagen, zusätzlich 3-4 Nachteinlagen (diese hier beispielsweise). Wäscht man nun etwa jeden zweiten Tag sollte man vollständig mit Windelmanufaktur Windeln wickeln können. Je nach Bedarf benötigt man dann noch Windelvlies (wenn kein reines Stillbaby) oder eventuell Liner als oberste Schicht bei ganz empfindlicher Babyhaut.

Meine Empfehlung und Favoriten

Ich wähle im Alltag daheim oft der Einfachheit halber die Biofrotteeeinlagen. Ordentlich eingewaschen sind die ein Träumchen, schnell dran gewickelt und zuverlässig. Ich möchte übrigens erwähnen, dass die Einlagen von meiner Freundin schon ein paar Jahre und zig Wäschen aufm Buckel haben. Das mindert die Qualität aber überhaupt nicht, im Gegenteil, je öfter man Einlagen wäscht, desto saugfähiger werden sie (man kennt den Effekt ja von farblosen alten Lieblings-Badetüchern, oder? Hihi.) Unterwegs mag ich am Liebsten die Kombination Hanffleece Einlage und Booster. Diese beiden saugen jeweils wahnsinnig gut, in Kombi überhaupt, und sind beide so unfassbar dünn, dass es einen wirklich kleinen Windelpopo gibt. Damit muss ich außer Haus keine Sorgen wegen unangenehmer Überraschungen haben.

Mein absoluter Liebling für nachts ist die Herkules Prefold, die ihrem Namen alle Ehre macht. Dafür, dass sie so extrem saugfähig ist, ist sie unglaublich klein am Popo und macht von allen Nachtwindeln (anderer Marken) den kompaktesten Windelpops, ich könnte mir vorstellen, dass das schon angenehmer ist fürs Baby. Wenn ich weiß, dass ich morgens mit Baby ausschlafen darf, kommt gern noch ein Booster mit dazu.

Was ich übrigens bisher völlig außer Acht gelassen hatte, aber nie so recht mit meinen Lösungen zufrieden war, betrifft die Lagerung der benutzten Windeln. Bei den anderen Kindern hatte ich Windeleimer, aber entweder waren die dicht (sollen sie nicht) oder eben so offen, dass es nach kurzer Zeit unangenehm gerochen hat im Zimmer. Nasstaschen wären eine Lösung, allerdings fand ich die meisten immer zu klein und/oder zu teuer. Hier habe ich nun eine tolle gefunden. Die großen Wetbags sind wirklich GROSS und fassen mehr Windeln als meinem Schrankknauf lieb ist. Theoretisch kann ich 3 Tage sammeln, praktisch muss ich die Tasche dann abhängen oder vorher waschen. Am dritten Tag merkt man, dass es ein wenig zu muffen beginnt, bis dahin sind sie geruchssicher. Die Tasche „schwitzt“ innen nicht und nässt nicht durch. Ich bin selbst überrascht, dass das klappt! Seither bin ich überzeugt, dass eine Wet Bag auf alle Fälle zur Grundausstattung beim Stoffwindelwickeln gehört.

cof

Daaanke!

Abschließend möchte ich mich noch herzlichst bei Stephanie Oppitz, der „Mama“ der Windelmanufaktur Windeln bedanken. Ich hatte sie, nachdem ich von meinem geliehenen Paket meiner Freundin so begeistert war, nach einem Prozente-Rabattcode gefragt, weil ich für diesen Blogpost ein wenig mehr querbeet testen wollte, und das natürlich mit ein wenig Ersparnis leichter geht. Daraufhin organisierte sie, dass meiner Bestellung eine Herkules und ein Wendeprefold dazu gelegt werden. Vielen vielen Dank dafür, ich habe mich sehr gefreut, als kleiner Blog so viel Vertrauen entgegen gebracht zu bekommen und bin absolut begeistert von den Einlagen. Mit der Wendeprefold stürze ich ein Dilemma, weil sie doch auch so fabelhaft ist, und ich doch aber schon die anderen so toll finde.. ach Mann! Herkules Einlagen werden definitiv noch mindestens 2 einziehen, die sind der Hammer, damit möchte ich jede Nacht wickeln!

Auch beim Schreiben dieses Artikels stand sie mir stets mit Hilfe beiseite, wann immer nötig. Wenn es die Windeln noch gebraucht hätten, allein das hätte sie noch viel toller gemacht!

Dieser Post fällt damit in die Kategorie „sponsored„, allerdings war ich diejenige, die darum gebeten hat (das hab ich noch nie getan), einfach weil ich fand, dass diese Windeln mehr Aufmerksamkeit verdienen. Natürlich ist dieses Blog jetzt nicht riesig, aber vielleicht liest es jemand, der auf der Suche nach High-Performance-Windeln ist. Gerne dürft ihr den Post weiterverlinken oder von den Windeln erzählen, ich verspreche euch, ihr werdet nicht enttäuscht sein.

Bitte gebt mir Bescheid, wenn ihr noch mehr rund um dieses Windelsystem oder Stoffwindeln im Allgemeinen wissen möchtet. Es ist einfach ein Riesenthema, und mir fällt es schwer die Grat entlangzuwandern zwischen „Informations-Roundhousekick“ und „unverständlich und lückenhaft“. Ich freue mich daher natürlich über Rückmeldung aus Leserperspektive, und ergänze bei Interesse liebend gerne weitere Posts!

Auf bald,
Hummelchen

Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 11.08.-12.08.18

Samstag

Nachdem im Anfang der Woche der Große krank war, ist es nun auch der Kleine. Sommergrippe oder so. So schön im Urlaub und bei über 30°… (Nicht.) Wie immer ist Dr.Cat im Einsatz.

cof

Nachdem der Urlaub grade echt doof läuft, braucht es einen Seelentröster. Tadaaa, mein Tiramisu:

nfd

Die Kleine sitzt überhaupt nicht gut in der Baby-Autoschale, also wechseln wir schon auf den Nachfolgesitz. Das ist kein Problem, der ist ab Geburt zugelassen, vollständig kippbar und ein Reboarder, und da die Kleine nicht allzu zierlich ist verschwindet sie nicht unter den Gurten. So, und ihr wisst ja…. ich muss jetzt laut WERBUNG! schreien, weil man den Firmennamen lesen kann… (KopfTisch). Also jedenfalls – da musste der Bezug ab und gewaschen werden. Das war vielleicht ein Gefummele!

cof

Während der Kleine sein Fieber ausschläft, futtert der wieder Gesunde Apfel im Spielturm.

rpt

Ich habe einen Mais! 😀

cof

Weil ich heute diesen Anblick so oft habe: Patient mit Dr.Cat.

dav

Beim Waschen am Abend hat er mir endlich mal erlaubt, seine Haare zusammenzubinden. Er liiiiebt lange Haare, aber diese Übergangslänge gerade ist echt doof, und wir wissen nicht so recht was wir mit dem Wuschelkopf anstellen sollen….

dav

Oh. Fucking. Yes.

nfd

Sonntag

Auch heute ist mit niemandem gut Kirschen essen. Krankes Steinböckchen ist übellaunig, erschöpft und endlos gelangweilt, Rumpelstilzchen ist nicht ausgelastet (gaaaanz böser Zustand), und Madame Quietsch ist wohl am Zahnen. Sie hält es nur am Arm und mit Beißding aus. Allumfassender Sabber- und Spuckeschutz ist Pflicht.

btf

Alle schauen Fußball.

cof

Und ich sortiere die Kleiderschränke. Beim Kleinen ist nun alles rappelvoll, ich habe einige Säcke zum Spenden, etwas zum Verstauen für die Kleine, und ein paar Teilchen die nie genutzt werden, aber noch verkauft werden können (zB Hemd+Krawatte, einmal getragen, seufz). Beim Großen ist es eher leer, während noch alle Jeans passen und auch Langarmshirts genügend vorhanden sind, müssen dringend mehr T-Shirts her. (Er hat natürlich mehr als 2, aber es sind auch immer ein paar im Umlauf/Wäsche usw.)

Die Kleine und ich essen lesen Bücher.

dav

Da bei dem Pilzwetter hier (feucht und heiß) unser Brot beschlossen hat zu schimmeln, gibt es diverses Obst zum Abendessen.

dav

So die doofe Woche kann jetzt weg. Ich will unser Ferienprogramm in Angriff nehmen! #motzmotz
Mehr Wochenendfotos findet ihr wie immer hier bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Auf bald!