Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 05.01.-06.01.19

Samstag

Hui, schon ist das neue Jahr da! Das Wochenende startet eher mau, denn das Steinböckchen macht uns arge Sorgen, da er seit Wochen leicht fiebert, mittlerweile ohne andere Symptome. Wir planen, es ruhiger angehen zu lassen. Auch das Babymädel ist ein wenig quengelig und anhänglich, der erste Zahn drückt nämlich ganz fies!

Knetwerkstatt.. Darin können die Jungs stundenlang versinken.

Baby ist eine kleine Quatschnudel, das endet auch beim Klogehen nicht.

Danach kloppt sie mit dem Laserschwert auf den Kratzbaum ein. Der Rest von uns erledigt langweiliges Haushaltskram (einkaufen, aufräumen, kochen etc…) und dann ist der Tag auch schon bald vorbei.

Sonntag

Der #kinosonntag wird heute viel kuschelnd verbracht.

Zu Mittag gibt es Polenta, die zwar lecker aussah, aber niemandem so richtig schmeckte, mich eingeschlossen. Nicht mal das Baby fand sie ansprechend. Möh.

Daaaaa ist der erste Zahn! Die erste Spitze lugte gestern schon hervor, aber ließ sich nicht fotografieren.

Alle Kinder spielen vor Schlafengehen ein wenig zusammen im Babyzimmer. ❤ #herzmoment

Ich sitze an der Nähmaschine, und die mittlerweile recht schnell krabbelnde Maus hat unglaublichen Spaß daran ständig an die Kabel zu gehen. Ufff…. Nur echt mit einem Socken.

Und dann ist das Geburtstagsshirt fürs Steinböckchen geschafft! Der Geburtstag kann kommen… 🙂

Viel war hier nicht los, aber ich hoffe auch, dass sich das bald wieder ändert. Es wäre mal wieder Zeit für ein „alle gesund“ Ding!
Andere WiBs findet ihr bei Alu und Konsti auf GroßeKöpfe.

Auf bald!

Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 29.12.-30.12.18

Samstag

Wir spielen eine Runde das neue Spiel, das die Jungs zu Weihnachten bekamen.

Die Kleine räumt den Einkauf aus. (Die Nudelpackung fand sie ganz famos und hat sie erst mal eine zeitlang durch die Küche geschossen..)

Wir verbringen den Nachmittag damit, die spontane Idee umzusetzen: wir räumen den Esstisch ins Wohnzimmer um. Die Spielsachen werden im Wohnzimmer reduziert auf Gesellschaftsspiele, Puzzles, Malsachen, Schleichtiere und Bücher. Okay, und ein paar andere aktuelle Lieblingsteile, aber der Rest kommt ins Kinderzimmer. In der Küche bleibt der kleine Tisch, der vorher im Wohnzimmer war als Frühstückstisch quasi, wenn nur die Jungs morgens ihr Müsli essen, und ich die Kleine füttere. Oder zum Essen vorbereiten und kochen. Ich mag es so sehr!!

Sonntag

Was gestern begann wird heute fortgesetzt. Zuerst verschwindet mal das alte, kleine Bett vom Mittleren auf den Dachboden.

Dann werden auch die Kinderzimmer etwas umgestellt. Im blauen Zimmer sind nun die Schreibtische, alle Spielsachen inklusive Lego und eine Kickerecke. Im grünen Zimmer sind die Betten, fast alle Schränke, sowie eine Kuschelecke mit CD Player, die Bücher sind auch in diesem Zimmer. Auch damit sind wir gerade sehr glücklich! (Es ist auf dem Bild noch nicht alles aufgeräumt, es stapeln sich noch ein paar Legobauten, Poster liegen rum, die wieder neu sortiert werden müssen.)

Außerdem plane ich die Regalwand, die in der Küche noch hinter den Frühstückstisch kommt. Denn zu wenig Platz (trotz Riesenhaus ey?!) war eigentlich der Auslöser für die Umräumaktion. Wir stellten fest, wir haben ehrlich zu wenig Stauraum. Das soll es also nun werden vom Weihnachtsgeld! ❤

Die Kleinste ist auch fleißig und übt das Hochziehen. Äh, wie wärs mit Krabbeln vielleicht mal erst?

Ein Bild, das zeigt wie sehr sich die beiden lieben. Okay, die Katze sieht genervt aus, aber das liegt an der Momentaufnahme. Tatsächlich hat sie fleißig geschnurrt und mit den Pfoten getreten. (Disclaimer, wir lassen natürlich niemals Kinder und Tiere unbeaufsichtigt, und sind immer unmittelbar daneben, um die Katze zu retten, wenn die Kleine sie zu fest am Ohr packt oder Schnurrhaare zupfen will, aber auch um darauf zu achten, dass die Katze der Kleinen keine mitgibt. Cayleigh hat bisher noch niiieee negativ aufs Baby reagiert, auch wenn sie schon sehr unzärtlich war mit ihr. Sie hat eine Engelsgeduld mit der Kleinen und liebt sie abgöttisch, manchmal rommscht sie das sitzende Baby im Schnurren und Schmusen so fest an den Kopf, dass es umfällt :D)

Iiiiimmmer nehmen sie die Lieblingsaufstriche vom Großen aus dem Sortiment. Wir haben endlich wieder einen neuen gefunden, den er sehr lecker findet. Unbezahlt, aber Werbung aus Überzeugung: Mensch, ist der lecker! 😛

Wenig Bilder, aber wir waren auch fleißig. Dies war nun unser letztes Wochenende 2018. Ich finde es so schön, so oft einfach unseren Alltag abzubilden, und lese jetzt schon gerne die alten, dass ich damit bestimmt nächstes Jahr weiter machen werde. Wie’s bei anderen so zugeht findet ihr bei Alu und Konsti auf GroßeKöpfe.

Auf bald!

Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 22.12.-23.12.18

Samstag

Da mir die Kleine immer so viel von meinem Samstags-Frühstücks-Brötchen futtert, bekommt sie heute selbst Brot. Sie futtert eine ganze Scheibe, und über den Rest freut sich die Katze.

Danach hat sie mit den rumfliegenden Kartons ebenso viel Spaß wie sonst die Katzen.

Am Nachmittag wird der Christbaum geschmückt.

Abendessen: Maultaschensuppe mit Tomaten und Ei.

Beim Sandmännchen gucken alle mit!

Zur Zeit braucht sie zum Schlafen wieder ganz viel Nähe. Nur eng an Mama klappt es!

Sonntag

4 Kerzen!

Großer Bruder liest vor…

Danach haben wir „kinderfrei“, denn wir bauen deren gemeinsames Weihnachtsgeschenk von Oma-Opa-uns auf: ein Stockbett. Zeit für Blödsinn muss sein, wir sind nämlich den kompletten Tag damit beschäftigt.

Zwischendrin wird fleißig Krabbeln geübt. Sie ist soooo kurz davor!

Auch das muss sein. Seit wir einen Toilettensitz mit Kinder-Brille haben ist es weniger abhalten als normales „aufs-Klo-gehen“. Sehr praktisch!

Unser, äh, Nachmittagsessen ist lecker und schnell gemacht: Fetakäse aus dem Ofen.

Die Kleine möchte hilfreich sein.

Alles ging gut, aber nachdem wir das letzte Brett vom alten Bett auf den Dachboden verfrachten, knallt dem Mann eine Latte runter, und treffsicher genau auf meinen Zeh. Da hab ich also schon einen Tag vor Heiligabend die Engel singen hören. Nun, wer errät welcher Zeh es war?

Genug Action für heute! Nun noch schnell die Zubereitung vom morgigen Essen verinnerlichen, und dann gehts schlafen!
Ab jetzt findet ihr die Wochenendfotos bei Alu und Konsti auf GroßeKöpfe.

Auf bald!

Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 15.12.-16.12.18

Samstag

Das Mädel isst beim Frühstück ein Stückchen Innenleben meines Dinkelbrötchens mit.

So gestärkt übt sie wieder fleißig und hoppelt im Vierfüßler rum. Endlich!

Zum Mittagessen gibt es leckere Kürbissuppe mit Süßkartoffelwürfel.

Steinböckchen ist erkältet, also verbringen wir einige Zeit mit gemeinsamen Bücherlesen.

Die Orchidee, die seit 2 Jahren nicht geblüht hat haut grade alles raus. Ich liebe die!

Der kleine Ableger vor einem anderen Fenster blüht solidarisch mit. Hier von außen fotografiert, damit der Schriftzug richtig rum ist. 🙂

Am Abend bewundere ich draußen die örtlichen „Adventfenster„. Es geht zur Generalprobe fürs Kirchenkonzert morgen.

Die Katze liegt in ihrem Zelt.

Die Nacht ist leider der Horror. Steinböckchen wird von Pseudokrupp gequält, und wir versuchen alles, was geht: an der kalten Luft draußen sein, im Bad dampfig feuchte Luft machen, Eis lutschen, kalte Umschläge um den Hals.. Alles hilft zwar immer, aber danach geht es sofort weiter. Wir kümmern ums viele Stunden um den armen Kleinen, geben aber irgendwann nach Mitternacht auf und rufen den Notarzt, da wir kein Notfall Zäpfchen mehr haben.

Sonntag

Der Einsatz gestern war nicht so spaßig, zumal wir vom Arzt angeblafft wurden, warum wir denn nicht selber ins KH gefahren sind. Ich spare mir die Erklärung (wie denn, wenn das Kind bei Atemnot panisch wird und sich beim Husten übergibt, da kann man nicht mehr alleine fahren, und die anderen Kids können auch nicht alleine bleiben,…) und freue mich, dass die Mittel dem Kleinen so schnell helfen und er danach gut schlafen kann. Ich brauche etwas länger, bis ich einschlafe, und die Nacht ist sehr sehr kurz….

Dafür freuen wir uns an dem Anblick draußen. Es hat geschneit!

Beim Mittagessen zünden wir die 3. Kerze an…

Da er fieberfrei ist, schafft es das Steinböckchen, sich ein wenig Schneemannzeit zu erbetteln.

Tägliches Baby-Yoga! Das ist ihre Lieblingspose.

Kinosonntag!

Jaaa, endlich! Sie schafft es endlich, sich aufzurichten. Das ist doch fast sitzen, oder?? Da fehlt nicht mehr viel!

Der Kater hat sein* Spielzeug mit in den Kratzbaum genommen. (*Es ist nicht sein Spielzeug.)

Auf gehts zum Konzert, mit Statementlippe! Leider ohne Familie, aber der Kleine soll sich lieber zuhause ausruhen.

Der Abend wird heute nicht lang. Wir schauen noch der Kleinen beim Sitzenüben zu, und hoffen, dass diese Nacht besser wird als die letzte…

Das war jetzt dann genug für ein Wochenende. Immerhin sind alle Weihnachtsgeschenke schon besorgt, sodass ich nächste Woche nur verschicken muss, juhu!
Ab jetzt findet ihr übrigens die Wochenendfotos bei Alu und Konsti auf GroßeKöpfe.

Auf bald!

Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 08.12.-09.12.18

Samstag

Das erste Foto von heute gibt es erst um die Mittagszeit, denn der Vormittag ist geschäftig mit Besorgungen und Hausarbeiten. Hier entsteht aber Essen fürs Baby: Pastinaken, Kartoffeln und Erbsen sind im Topf. Später kommt noch ein Klecks Mandelmus dazu.

Nebenher knete ich mit den Jungs noch ein zwei Teige zusammen.

Am Nachmittag nutzen der Mittlere und ich ein wenig ruhige Zeit zum Kuscheln und Exklusivzeit. Kurz darauf schnarcht es leise in meinem Arm, und da liegt wieder mein Baby… ❤

Das Baby liebt die Katzen, und die Katzen lieben das Baby. Hier wird es gerade von Cayleigh herzlich „angeliebt“.

Keksbackmarathon! Erst wird ausgestochen, dann gebacken, und daaann….

… ist das erste Teller leckere Weihnachtskekse fertig, Spitzbuben nach dem Rezept von Urlioma! Ein Muss jedes Jahr.

Abends knete ich noch die Masse für die Lebkuchen zusammen und verziere die Kürbiskernkekse.

Der Mann hat die Schüssel erwischt….

Sonntag

Zwei Kerzen! Viele Lieder, gemütliches Beisammensitzen und Kekse zum Frühstück…

Der Kater hat sich mal einfach das Spielzeug vom Baby geklaut. Er macht das sehr regelmäßig, er liebt die Dinger. (Natürlich nimmt er keine, die man ihm kauft.)

Die Kinder sind extrem süß morgens, bauen sich eine Burg aus Kissen auf der Couch und spielen zusammen.

Den kompletten Vormittag verbringen wir dann, ein paar…. hust…. Lebkuchen zu backen.

Der Mittlere wünschte sich zum Mittagessen gefüllte Paprika, der Große mag bittedanke lieber ein Teller Suppe von gestern. Er bekommt ein Nudelupgrade hinein. (Beides vegetarisch, auch wenn es nicht so aussieht, fyi).

Endlich mal wieder #kinosonntag! Die Jungs gucken, der Mann guckt, Mama und Baby gucken. Okay, das Baby guckt nicht, und mir fehlt auch eine halbe Stunde vom Film… Ups!

Am späteren Nachmittag gehts nochmal zu den Großeltern auf Kaffee und Kekse und ein paar sehr lustige Spiele.

Abendessen gibt es fürs Baby recht spät, Brei wurde komplett abgelehnt (wie öfter mal abends), aber Flasche und Brot zum aus der Hand essen waren der Hit.

 

Viel los war nicht bei uns, aber ich wollte mir gerade nicht viel vor nehmen, es steht ohnehin auch so genug an zur Zeit…
Mehr Wochenendfotos findet ihr wie immer hier bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Auf bald!

Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 01.12.-02.12.18

Samstag

Das Highlight ist heute gleich morgens der Adventkalender. Die letzten Jahre gab es immer mal wieder eine andere Art, selbstgemacht, oder Lego/Playmobil… Dieses Jahr ist zum ersten Mal ein ganz klassischer Schokokalender drin. Die Jungs sind schier ausgeflippt! Hier gibt es nicht oft Süßes, und die Aussicht, die nächsten 24 Tage täglich ein Stückchen Schoko zu futtern sorgte für große Freude!

Die Kleinste übt beim üblichen Brötchen-Frühstück an Bröseln den Pinzettengriff. Das Innere von meinem Dinkelbrötchen hatte sie da bereits ratzeputz gegessen…

Danach hat sie prächtige Laune und posiert im von Urlioma gestrickten Pullunder.

Wir sind tagsüber sehr fleißig: der Große, die Kleine und ich sind einkaufen, der Mittlere und Papa erledigen längst überfällige Gartenarbeit (Tomaten raus und so…). Daraufhin brauchen wir ein wenig Stärkung. Die Jungs schlürfen gierig ihren „Lloyd-Smoothie“ (höhö) und die Kleine lutscht ihre Bücher sauber.

Danach hübschen wir die Wohnung winterlich auf, und malen schöne Fensterbilder mit Kreidestift nach Werbung! Bine Brändle Vorlage Werbung! (selbstgekauft, wie immer).

Die Kleinste freut sich sehr über ihren Hirsenkringel.

Abends genieße ich einen #spamstag in der Badewanne, und der Mann spielt Babymatratze.

Sonntag

Endlich dürfen wir die erste Kerze am Adventkranz anzünden. Wir sitzen zusammen, singen und plaudern ein wenig. Dann machen wir uns schnell fertig für die Kirche.

Dort ist heute ein wirklich nett gestalteter Kindergottesdienst. Die Kinder haben wirklich viel vorbereitet, und die Erzieherinnen haben sich da sichtlich viel Mühe mit allem gemacht.

Wie immer geht es aber recht lang. Glücklicherweise hatte ich morgens schon die Lasagne vorbereitet und musste sie nur noch backen. Ein Essen, bei dem alle gerne mitessen und das Bleche im Nu leeren.

Heute haben wir keine Zeit für #kinosonntag, denn wir malen fleißig weitere Fensterbilder (Achtung, schon wieder Werbung, auch von Bine Brändle). Dem Opa gefiel unser Fenster nämlich so gut, dass er meinte „Oooh sowas hätte ich aber auch gerne…“; Nun denn!

Anschließend bzw parallel machen wir eine Ladung Kekse, die ersten in diesem Jahr.

Papa kommt natürlich gleich klauen – seht ihr, wie glücklich das Steinböckchen ist, weil Papa einen von den von ihm verzierten ausgewählt hat?? ❤

Gegen Abend kommen dann Oma und Opa zu Kaffee und Keksen vorbei.

Opa ist erwartungsgemäß total begeistert von den vielen Bildern, die wir für ihn gemacht haben. 🙂

Und so geht unser erstes Adventwochenende zu Ende. Es war viel los, und beinahe wäre es stressig geworden, hätte ich nicht bewusst auf alle Putzaktionen und dergleichen verzichtet… hust.
Mehr Wochenendfotos findet ihr wie immer hier bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Auf bald!

Wochenende in Bildern

[WiB] Unser Wochenende 17.11.-18.11.18

Samstag

Der Mann hat Spät- und Samstagsschicht und so fällt unser gemeinsames Samstagsfrühstück aus. Die Jungs möchten aber dennoch ihre süßen Bäckerstückchen und holen sich die selbst alleine beim Bäcker. Ich stehe zwar auf der Straße und bin nervös, aber sie meistern das ganz tadellos.

Natürlich platze ich vor Stolz – sie aber noch viel mehr, und das Croissant und der Streusel schmecken noch viel besser als sonst! (Später am Tag werde ich die Bäckerin treffen, die mir sagt, dass sie das ganz toll gemacht haben.)

Den Vormittag verbringen wir ganz wunderbar, und zwar malen wir gemeinsam künftige Fensterbilder aus. Ich male selbst mit und habe genauso viel Spaß dran wie die Jungs. Die Bilder gibt es zum Download im WERBUNG! Bine Brändle Onlineshop WERBUNG! und sind wirklich hübsch. (Selbstgekauft…)

Die Kleine kullert inzwischen rund um uns herum, probiert ob eigentlich die verschiedenen Fliesen anders schmecken und inspiziert die Schlappen.

Am Nachmittag ist der Kleine auf der Geburtstagsfeier seines besten Freundes und der Große guckt einen Film, den der Bruder nicht mag bzw zu gruselig findet. Dazu gibts einen kleinen Snack.

Am Abend altere ich in Sekunden um Jahre, als ich mich nachdem ich mich nur für Sekunden umgedreht hatte, wieder der Kleinen zuwende und voller Entsetzen entdecke, dass sie mal eben locker flockig die komplette Steckdose abgerissen hat, Kindersicherung inklusive. Die macht mich FERTIG!!

Sonntag

Die Jungs des Hauses beschließen, dass wir doch noch ein ordentliches gemeinsames Familienfrühstück brauchen und fahren zum Bäcker im Nachbarsort, der auch sonntags offen hat. Die Kleine macht ihr übliches Morgenyoga und leckt die Schubladen von unten ab. (Ich glaube das ist jetzt der richtige Zeitpunkt, mit dem Sterilisieren der Flaschen aufzuhören.)

Ich bereite währenddessen ein paar Obstleckereien fürs Frühstück vor.

Wir verbringen den Großteil des Tages mit Malen und werden mit den Bildern fertig.

Nachdem ich in der Badewanne war, die Jungs im Hof Fahrradfahren, der Papa ein wenig entspannt und die Jüngste geschlafen hat, werden die Fensterbilder fertig gemacht.

Und dies ist das Ergebnis unserer kurzweiligen Mühe. Schön ists jetzt hier bei uns!

Nach Langem mal wieder ein paar Fotos, vielleicht komm ich ja wieder öfter dazu..? Mehr Wochenendfotos findet ihr wie immer hier bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Auf bald!